Home

Stadtwerke Lohmar

Anzeige - Events in der Region (mehr unter Termine->Region) - Klick auf's Bild führt zum Ticket

Informationen der Stadt Lohmar (Texte + Fotos: Stadt Lohmar)

Ab dem 22. Mai 2018 wird die B484 in Lohmar-Donrath auf Höhe der Einmündung Schulstraße nur eingeschränkt zu befahren sein. Es handelt sich um mehrere Bauabschnitte, die den Verkehr teilweise beeinflussen. Die Firma kümmert sich um die Erneuerung der Verrohrung des Ellhauser Bachs. Bis August soll die Maßnahme beendet sein.

Kontakt: Stadt Lohmar, Tiefbauamt, Manuela Loschelders, Tel. 02246 15-294, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Die Sambagruppe der Musik- und Kunstschule freut sich über rhythmische Verstärkung!
Unter der Leitung von Stephan Schneider erarbeitet die rhythmusbegeisterte Gruppe Arrangements für Basstrommel, Snare Drum und verschiedene lateinamerikanische Kleininstrumente.
„Der Spaß am Trommeln und die brasilianische Lebensfreude sind ansteckend“, weiß Stephan Schneider.

Vorkenntnisse oder die Fähigkeit, Noten zu lesen, sind nicht zwingend erforderlich, aber auch kein Hindernis. Einzige Voraussetzung ist die Lust an der südamerikanischen Rhythmik und dem kraftvollen Samba-Sound.
Die Stimmen werden je nach Können verteilt und wechseln immer wieder, sodass die Freude am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund steht.
Wer Trommelfähigkeiten aus anderen Regionen dieser Welt mitbringt, soll sich nicht scheuen, diese ebenfalls mit einzubringen.

Die Sambagruppe trifft sich montags von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Bandraum der Villa Therese (2. Etage), Hauptstr. 83 in Lohmar.
Natürlich darf auch erstmal nur geschnuppert werden, bevor Interessierte sich der Gruppe anschließen.

Kontakt: Stadt Lohmar, Musik- und Kunstschule, Sophie Berke, Tel.: 02246 15-505, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Bürgermeister Horst Krybus und Claudia Wieja, Vorsitzende des Jungendhil-feausschusses, übergeben ein Skateboard an die Mitarbeiterinnen des Ju-gendzentrums.
Bürgermeister Horst Krybus und Claudia Wieja, Vorsitzende des Jungendhil-feausschusses, übergeben ein Skateboard an die Mitarbeiterinnen des Ju-gendzentrums.

Am Freitag, den 25. Mai 2018 wurde der Skatepark Lohmar offiziell freigegeben. Horst Krybus, Bürgermeister der Stadt Lohmar und Claudia Wieja, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, übergaben aus diesem Anlass ein Skateboard an die Mitarbeiterinnen des Jugendzentrums, welches zusammen mit dem neu entstandenen Park einen Anziehungspunkt für Kinder und Jugendliche in Lohmar bildet. Von nun an haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, ihr Können auf BMX und Skateboard zu erproben und den Skatepark ausgiebig zu nutzen.

Anlässlich der Freigabe des Skateparks wird es am Freitag, den 22. Juni 2018 um 14:30 Uhr eine offizielle Eröffnungsfeier mit einem bunten Rahmenprogramm geben, bei dem alle Interessierten die Gelegenheit haben, gemeinsam die Fertigstellung des Parks zu feiern.

Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Jugend, Familie und Bildung, Dr. Fabian Wilsrecht, Tel.: 02246 15-313, E-Mail: Fabian.Wilsrecht@Lohmar.d



Unter dem Motto "Zählen, was zählt" startet der NABU sein neues Citizen Science-Projekt "Insektensommer". Es ist die erste bundesweite Insektenzählung in Deutschland. Naturfans sind bundesweit aufgerufen das Summen, Brummen und Krabbeln in ihrer Umgebung vom 1. bis zum 10. Juni sowie vom 3. bis zum 12. August zu beobachten und unter www.insektensommer.de online zu melden.

"Ziel des Insektensommers ist es, auf die enorme Bedeutung der Insekten aufmerksam zu machen und für den Schutz dieser Tiergruppe zu sensibilisieren", sagt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller, "Jeder kann mithelfen, Daten zur Artenvielfalt und Häufigkeit der Insekten zu sammeln. Jedes Insekt zählt! In Deutschland gibt es nach Schätzungen 33.000 Insektenarten. Über die meisten liegen noch keine Daten vor.

Beobachten und zählen kann man fast überall: Garten, Balkon, Park, Wiese, Wald, Feld, Teich, Bach oder Fluss. Das Beobachtungsgebiet soll nicht größer sein als etwa zehn Meter in jede Richtung vom eigenen Standpunkt aus. Gezählt wird eine Stunde lang.

Egal ob Blattlaus, Fliege oder Schmetterling - jeder Sechsbeiner soll gemeldet werden. Auf 16 in Deutschland häufig vorkommende Arten soll dabei aber besonders geachtet werden. Darunter sind vier Tagfalter (Admiral, Tagpfauenauge, Schwalbenschwanz, Kleiner Fuchs), drei Wildbienen (Ackerhummel, Steinhummel, Holzbiene), zwei Käfer (Asiatischer Marienkäfer, Sieben-Punkt-Marienkäfer) zwei Wanzen (Lederwanze, Streifenwanze), die Hainschwebfliege, die Florfliege, die Blutzikade und die Blaugrüne Mosaikjungfer als Libellenart sowie das Grüne Heupferd als Laubschrecke.

"Der optimale Tag, um viele Insekten zu sehen, ist ein sonniger, warmer, trockener und windstiller Tag. Eine gezielte Erkundungstour ist für jeden schon auf kleinstem Raum möglich, wie zum Beispiel der Blick in die Blumentöpfe", so NABU-Insektenexpertin Daniela Franzisi.

Der NABU engagiert sich seit Jahren für den Schutz der Insekten. Sie sind unverzichtbar für unser Ökosystem, tragen zur Vermehrung von Pflanzen sowie zur Fruchtbarkeit des Bodens bei. Studien zeigen, dass die Insekten in Deutschland deutlich zurückgehen. Intensive Landwirtschaft, der Einsatz von Pestiziden und die Ausräumung der Landschaft sind nur einige Gründe für den Insektenschwund.

Im Aggerbogen werden die Insekten am 30. Mai 2018 eine Stunde lang gezählt. Diese Aktion wird vom WDR begleitet.

Kontakt: Stadt Lohmar, Naturschule Aggerbogen, Tel.: 02206-2143,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Am 2.Juni 2018 präsentieren die Kinder der Aggerbogen Kinderuni "9 Mal klug!" spannende Experimente und Rätsel zum Mitmachen und erhalten ihre Auszeichnungen für das absolvierte Semester. Naturwissenschaftlich interessierte Mädchen und Jungen im Grundschulalter und ihre Eltern sind am Forschertag herzlich willkommen.

1. Gruppe (1.+ 2. Klasse)
14:00 Uhr bis 15:30 Uhr Präsentation der Mitmach-Experimente für kleine und große Gäste
15:30 Uhr bis 16:00 Uhr Urkundenübergabe

2. Gruppe (3.+ 4. Klasse)
6:45 Uhr bis 18:00 Uhr Präsentation der Mitmach-Experimente für kleine und große Gäste
18:00 Uhr bis 18:30 Uhr Urkundenübergabe

Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt: Stadt Lohmar, Naturschule Aggerbogen, Tel.: 02206-2143,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



„Ich weiß nicht, was ich lesen soll!“ – Hierzu hat die Stadtbibliothek interessante Vorschläge: Jeden Monat werden etwa 70 neue Romane gekauft, von denen hier einige kurz vorgestellt werden und jede Menge neuen und spannenden Lesestoff bieten.

Die Stadtbibliothek wünscht viel Spaß dabei!

  Anzeigen
Frank Schätzing
Die Tyrannei des Schmetterlings

Eines Morgens wird in einer Schlucht in der Sierra Nevada eine Frauenleiche gefunden. Die Ermittlungen führen Sheriff Luther Opoku zu einer High-Tech-Anlage, in der an der Entwicklung einer Superintelligenz geforscht wird. Schon bald beginnt Luther, an seinem Verstand zu zweifeln.
Jessie Burton
Das Geheimnis der Muse

Die junge, dunkelhäutige Odelle träumt im London der 1960er-Jahre von einer Karriere als Schriftstellerin. Dreißig Jahre zuvor versucht Olive in der heißen Sonne Spaniens ihre Kreativität zu entfalten. Wird Odelle Olives Geheimnisse aufdecken?
Markus Heitz
Die Klinge des Schicksals

In Yarkin breitet sich der Wald immer weiter aus und bedroht die Existenz der Menschheit. Alle Versuche, den Wald zurückzudrängen, scheiterten kläglich. Die junge Kalenia soll die Macht besitzen, die Menschheit zu retten. Doch hierzu benötigt sie die Hilfe der alten Kriegerin Danèstra.



Wer Müll neben Altglascontainern liegen lässt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Wilde Müllentsorgung schadet der Umwelt, verschmutzt das Stadtbild und verursacht zusätzliche Kosten für die Allgemeinheit.

Auch das Abstellen von Glasflaschen neben oder auf die Altglascontainer ist nicht erlaubt. Ist ein Container voll, sollte ein anderer Standort aufgesucht werden. Eine Übersicht aller Glascontainer-Standorte im Stadtgebiet ist hier zu finden: http://www.lohmar.de/glascontainer/

Um die Entsorgung des Mülls zeitnah zu gewährleisten, bittet die Stadt Lohmar alle Bürgerinnen und Bürger, Missstände unverzüglich zu melden.

Aus Rücksichtnahme auf die Anlieger/-innen im direkten Umfeld der Glascontainer, sind die Einwurfzeiten unbedingt einzuhalten:

- Montag bis Freitag: 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr, 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

- Samstag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

- An Sonn- und Feiertagen und außerhalb der vorgenannten Zeiten ist die Nutzung der Altglascontainer untersagt.

Kontakt: Stadt Lohmar, Ordnungsamt, Helga Dederich, Tel. 02246 15-208, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Die Förderung der Erlebnisfaktoren Natur und Sport hat die Stadt Lohmar in ihr Leitbild aufgenommen. Eine besondere Rolle spielt hier der Radverkehr. Denn Radfahren ist gesund, umweltfreundlich und ist ein guter Beitrag für unser Klima.

Um den Radverkehr weiter zu fördern wurde das Angebot an Fahrrad-abstellanlagen am Bahnhof Honrath erweitert. Für ca. 45.000 Euro wurde eine Fahrradabstellanlage für 16 abschließbare Fahrradboxen errichtet. Davon verfügen acht Fahrradboxen über einen Stromanschluss zum Laden von E-Bikes.

Diese Fahrradboxen dienen nicht nur als sicherer Abstellplatz für Fahrräder, sondern schützen auch vor jeglichen Witterungseinflüssen.
Der Mietpreis für eine Fahrradbox beträgt 60 Euro pro Jahr.

Die Vermietung der Fahrradboxen übernimmt Frau Melanie Lehnen, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 02246 15-254



Die Teammitglieder des Teams „Repair Café Lohmar“
Die Teammitglieder des Teams „Repair Café Lohmar“

Aus Lohmar haben sich bereits acht Teams mit insgesamt 46 Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die bundesweite Aktion STADTRADELN angemeldet. Sie radeln unter dem Motto „Radeln für ein gutes Klima“ bis zum 21. Mai 2018 um die Wette.

Anmeldungen sind weiterhin möglich unter: www.stadtradeln.de/lohmar. Bis zum 28. Mai 2018 können alle in der laufenden

Aktionsphase vom 1. bis 21. Mai 2018

geradelten Kilometer nachgetragen werden. Egal ob zur Arbeit, zum Brötchen holen oder bei einer Radtour durch das idyllische Naafbachtal, die Aggerauen oder einfach durch unsere malerischen Ortschaften mit Fachwerkhäusern, Burgen und Schlössern. Auch die gefahrenen Kilometer am Urlaubsort, sowie Radtouristikfahrten zählen. Lediglich Radsport-Wettkämpfe sind von der Wertung ausgenommen.

Weitergehende Infos unter: www.stadtradeln.de/faq-radelnde

Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Immobilienwirtschaft, Corinna Kolks, Tel.: 02246 15-405, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Bei strahlendem Sonnenschein, fand am Freitag, den 4. Mai ein Vater-Kind-Aktionsnachmittag statt.

Väter und Großväter waren herzlich eingeladen, gemeinsam mit den Kindern zu werkeln.

Der Förderverein des Familienzentrums Jabachkindergarten hatte für alle Gruppen das Material für vier Hochbeete gespendet und besorgt. Nach einer Begrüßung wurden die Beete gemeinsam aufgebaut. Bestens ausgestattet mit elektrischer Säge, Hammer und Akkuschraubern ging die Arbeit gut voran. Die Kinder packten kräftig mit an und bedienten wie selbstverständlich den Akkuschrauber. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Es saßen immer ein paar Kinder und Erwachsene am Grill und backten Stockbrot.

Um den Umgang mit Hammer und Nagel zu üben, konnten die Kinder auf großen, runden Holzscheiben Nägel einschlagen. Die Arbeiten an den Hochbeeten machten schnell große Fortschritte, so dass Väter, Großväter und Kinder ihre Arbeit nach zwei aktiven Stunden beenden konnten und die fertigen Hochbeete auf dem Kindergartengelände ihre Plätze fanden.

Zum Abschluss saßen alle Helfer/-innen bei Stockbrot, Kräuterbutter und Grillwürstchen zusammen. Das Befüllen der Hochbeete wird in den nächsten Wochen erfolgen. Alle freuen sich jetzt schon auf eine reiche Ernte.



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeigen

Om Dahles: Die Leute von Dahlhaus und dem Land zwischen Agger und Slz



Tickets bei eventim.de




Check24

bofrost* - Frische & Genuss tiefgekühlt ins Haus

Tipps rund um Steuer, Recht und Geld

reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop

Fressnapf

mydays Deutschland

maxdome - Deutschlands grte Online-Videothek

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok