Home

Stadtwerke Lohmar

Anzeige - Events in der Region (mehr unter Termine->Region) - Klick auf's Bild führt zum Ticket

Informationen der Stadt Lohmar (Texte + Fotos: Stadt Lohmar)

Seit Herbst 2017 haben rund 70 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren die Aggerbogen Kinderuni besucht, um den verschiedensten naturwissenschaftlichen Phänomenen auf die Spur zu kommen. Begeistert erforschten und entdeckten die Kinder physikalische Gesetze und machten vielseitige Experimente.

Was sie alles können und wissen, präsentierten sie zum Semesterabschluss am Kinderuni-Forschertag in der Naturschule Aggerbogen anhand anschaulicher Experimente und erstaunlicher Kniffelaufgaben für die kleinen und großen Besucher. An zehn Forscherstationen konnten die Gäste sich von den Mini-Experten mit verschiedenen Experimenten zu Optik, Akustik, Chemie und Physik, Cola, Papierkunde und Luftfahrt und anderen Themen schlau machen, miträtseln und staunen.

Zur Feier des erfolgreich absolvierten Semesters erhielten die Jung-Studenten eine Auszeichnung von Kinderuni-Leiterin Andrea Herrmann sowie ein extra großes Lob von Thorsten Grossheim. „Die Aggerbogen Kinderuni ist ein wirklich gelungenes Beispiel dafür, dass Naturwissenschaften Spaß und Spannung bieten und damit Kinder begeistern können. Es ist uns eine Freude als Unterstützer einen Beitrag zu leisten, den wissenschaftlichen Nachwuchs in unserer Region zu fördern“, freut sich Grossheim, der die Kinderuni mit seiner Lohmarer Agentur Grossheim & Knipp seit Anbeginn sehr engagiert unterstützt. So konnte er auch Unternehmen wie das Siegburger Restaurant "BRADDY’s LAREDO’s" überzeugen, die Kinderuni zu unterstützen.

Dass die „Aggerbogen Kinderuni“ ein außergewöhnliches Projekt ist, das großen Spaß macht, hat sich inzwischen in Lohmar und über die Stadtgrenzen hinaus herumgesprochen und so erfreut sie sich stetig wachsender Teilnehmerzahlen. „Die meisten unserer Mini-Studis sind aus Lohmar, doch manche kommen sogar aus Hennef, Much, Köln und Leverkusen, um an unserem Forscherspaß teilzunehmen“, freut sich Projektleiterin Andrea Herrmann. „Besonders freut mich aber, dass wir inzwischen genauso viele Mädchen wie Jungs dabeihaben, Naturwissenschaften sind schließlich etwas für alle“.

Dass es in der Kinderuni immer spannend ist, dafür sorgt das pädagogische Team von härmanz - Kinder | Medien | Forschung und vor allem die etwas freche und immer verrückte Handpuppe Professor Dr. Dr. Dr. Albert Schlauberger. Schon in der ungewöhnlichen Mitarbeiter-Konstellation zeigt sich: Projektleiterin Andrea Herrmann liegt der ganzheitliche Ansatz am Herzen und neben konzentrierten Arbeitsphasen haben trotz allem Experimentieren und Forschen, Spaß und Bewegung ihren festen Platz im Programm. Dem Credo Albert Einsteins folgend „Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt“, liegt der Fokus der Aggerbogen Kinderuni vor allem auf kreativen Lösungswegen und der Freude am Forschen.

Ob es darum geht, mittels naturwissenschaftlicher Experimente und Techniken Kriminalfälle zu lösen, Schokoküsse zu sprengen, Solarenergie essbar zu machen oder mithilfe eines Wassertropfens geheime Schriftzeichen zu entschlüsseln: Für die wissbegierigen Kinder gibt es immer viel Interessantes und Erstaunliches zu entdecken. Für die meisten der Kinder steht jedenfalls jetzt schon fest: Sie wollen im Herbst 2018 unbedingt ins nächste Semester der Aggerbogen-Kinderuni, denn in jedem Jahr gibt es neue spannende Experimente und Themen.

Der Anmeldestart für die begehrten „Studienplätze“ ist ab sofort. Interessierte Eltern können ihre Kinder in der Naturschule Aggerbogen eintragen. Kinderuni-Kurse werden dort ab Oktober 2018 für verschiedene Altersgruppen angeboten. (Gruppe I: 1.und 2. Klasse, Kurs II: 3.und 4. Klasse, Kurs III: 5.und 6. Klasse)

Infos und Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 02206-2143

Kontakt: Stadt Lohmar, Naturschule Aggerbogen, Tel.: 02206-2143, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



"Spanisch-Crashkurs" für Senioren
Hans Günther van Allen startet Neuauflage in der Villa Friedlinde

Aufgrund hoher Nachfrage startet Dr. Hans Günther van Allen nun zum wiederholten Mal einen Spanisch-Crashkurs in der Villa Friedlinde. Wer seinen Kaffee im Urlaub auf Spanisch bestellen möchte und oder Lust hat, auf einen Plausch in Landessprache, ist in dem Kurs genau richtig.

Am Donnerstag, 6. September, 9:30 bis 12:30 Uhr, geht’s los.

Weitere Termine sind: 20. September, 4., 11. und 18. Oktober, 8., 15. und 29. November und 6. und 13. Dezember.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Anfänger/-innen und ist kostenlos.

Es sind noch Plätze frei.

Anmeldungen unter 02246-301630 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kontakt: Stadt Lohmar, Begegnungszentrum Villa Friedlinde, Leiterin Susan Dietz, Tel.: 02246-301630, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Seit 2014 ruft der NABU NRW jährlich interessierte Bürger/-innen, Schmetterlingskenner, Kinder und Jugendliche dazu auf, vier Wochen lang Tagfalter in Gärten, Parks, Grünanlagen und Grünstreifen zu beobachten und die Beobachtungsdaten zu melden.

Die diesjährige Zählaktion findet noch bis 16. Juli statt.

Und so geht es: Bis zum 16: Juli kann, so oft und an so vielen Tagen wie möglich, aufgenommen werden, wie viele Schmetterlinge eine bestimmte Pflanze im Garten oder in einer öffentlichen Grünanlage besuchen.

Den Zählbogen kann unter www.NABU.de heruntergeladen werden. Zur Auswertung sollten die ausgefüllten Zählhilfen mit dem Stichwort „Zeit der Schmetterlinge“ entweder per Post an den NABU NRW oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! geschickt werden.

Die Auswertung der eingesendeten Daten kann nach Ablauf der Aktion online eingesehen werden. Über Jahre hinweg können so aus den gemeldeten Daten möglicherweise interessante Trends und Effekte in der Ent-wicklung und Verbreitung der gezählten Schmetterlingsarten herausgelesen werden.

Viel Spaß beim Zählen der bunten Schmetterlingsvielfalt!

Kontakt: Stadt Lohmar, Naturschule Aggerbogen, Tel.: 02206-2143, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



"Ich weiß nicht, was ich lesen soll!" - Hierzu hat die Stadtbibliothek interessante Vorschläge: Jeden Monat werden etwa 70 neue Romane gekauft, von denen hier einige kurz vorgestellt werden und jede Menge neuen und spannenden Lesestoff bieten.

Die Stadtbibliothek wünscht viel Spaß dabei!

  Anzeigen
Teresa Simon
Die Oleanderfrauen

Hamburg, 1930er-Jahre: Die 17-jährige Sophie Terhoven, behütete Erbin einer Kaffeedynastie, verliebt sich in Hannes, den Sohn der Köchin - eine Liebe, die nicht sein darf. 80 Jahre später erfüllt sich Jule den Traum vom eigenen Café. Eines Tages bekommt sie Sophies Tagebücher zu lesen.
Jörg Maurer
Am Abgrund lässt man gern den Vortritt

Der Mann der ehemaligen Bestattungsunternehmerin Ursel Grasegger ist verschwunden. Als ein Erpresserbrief ins Haus flattert, bittet sie Hubertus Jennerwein um Hilfe, der gerade ein Sabbatical nimmt. Ohne Zögern kehrt er zurück und stürzt sich in die Ermittlungen.
Nina Laurin
Escape - wenn die Angst dich einholt

Nach drei Jahren gelang der schwangeren 13-jährigen Laine Moreno die Flucht aus ihrem Kerker. Ihr Peiniger wurde nie gefasst. Als zehn Jahre später ihre zur Adoption freigegebene Tochter ebenfalls entführt wird, bittet Detective Sean Ortiz, der damals ermittelte, die jetzt 23-Jährige um Mitarbeit.
Szczepan Twardoch
Der Boxer

Als junger Boxer arbeitet Jakub Shapiro für den mächtigen Warschauer Paten Kaplica. Als dieser ins Gefängnis kommt und die Gewalt zwischen den Gangs zu eskalieren droht, beginnt Jakub für Ordnung zu sorgen, Verräter zu bestrafen, die Fäden in der Hand zu halten - er wird selbst zum Unterweltboss.
Seif Arsalan
Aus Syrien geflüchtet

Seif ist 14 Jahre alt, als der Krieg in seiner Heimat Syrien beginnt. Er flieht mit Mutter und Bruder zunächst in die Türkei, später unter großer Gefahr über Griechenland nach Deutschland. Hier ist er in Sicherheit, aber seine Zukunft ist ungewiss.
Dora Heldt
Sommer. Jetzt!

Zu viele Wohlfühlkilos aus dem Winter, Flugangst, verloren gegangene Koffer, Allergien - selbst im Sommer herrscht nicht nur eitel Sonnenschein. Doch trotz mancher Widrigkeiten gibt es auch Freude, Genuss und Schmetterlinge im Bauch.
Minette Walters
Die letzte Stunde

Devonshire, Südengland, im Sommer 1348. Als sich in Windeseile im Land die todbringende Pest ausbreitet, bringt Lady Anne, die umsichtige Gattin des verreisten Sir Richard of Develish, ihre Dorfbewohner in ihr Herrenhaus und lässt die Zugbrücke der Wasserburg zerstören - ein Überlebenskampf beginnt.
Bill Clinton
The president is missing

Der Präsident der USA ist der bestbewachte und -beschützte Mann der Welt. Wie konnte es also passieren, dass er, ohne Spuren zu hinterlassen, aus dem Weißen Haus verschwunden ist? Und warum sollte er das tun?
Herman Koch
Der Graben

Als angesehener Bürgermeister von Amsterdam führt Robert Walter ein angenehmes Leben: er ist glücklich verheiratet, hat eine erwachsene Tochter und verkehrt in illustren Kreisen. Doch plötzlich plagt ihn ein beunruhigender Verdacht: Hat seine Frau eine Affäre mit einem ihm verhassten Dezernenten?
Robert Seethaler
Das Feld

Ein Feld vor den Toren von Paulstadt. Fast täglich sitzt Harry Stevens hier auf einer alten Bank zwischen den Gräbern und denkt über die Vorausgegangenen nach. In 29 Lebensbildern ersteht die Dorfgemeinschaft der Verstorbenen, deren Schicksale auf unterschiedliche Weise miteinander verwoben sind.

Öffnungszeiten:

Lohmar            
dienstags 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr
mittwochs 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
donnerstags 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
freitags 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wahlscheid
dienstags 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr
mittwochs 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
donnerstags 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr    
freitags 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr    
                                
Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Kultur, Sport und Soziales, Leiterin der Stadtbibliothek,   Elisabeth Fuchs, Telefon 02246 15-500



Die Stadt Lohmar zeichnet in diesem Monat Manuela (Manu) Gardeweg für ihre Arbeit und die Unterstützung von Hilfsbedürftigen mit dem Ehrenamt des Monats aus.

Manu Gardeweg ist seit ihrem 18. Lebensjahr ehrenamtlich tätig. Ob Brandopferunterstützung, Obdachlosenhilfe oder Seniorenarbeit, sie hilft jedem, der Hilfe benötigt.
Mit sechs Gruppen unterstützt ihr Netzwerk „Lohmar hilft“ die Obdachlosenbetreuung in Lohmar, Bergisch-Gladbach, Köln und Troisdorf. Mit Hilfe von Spenden durch Privatleute und finanzieller Unterstützung von Institutionen können wöchentlich rund 450 Mahlzeiten ausgegeben werden.

Seit 2015, mit der Ankunft vieler Asylsuchender im Kreis, widmet sich die 53-jährige verstärkt der Flüchtlingshilfe. Aus einer Improvisation wurde das Flüchtlingsnetzwerk Lohmar gegründet, welches mittlerweile rund 980 Mitglieder zählt. Dem Netzwerk, das über Facebook verwaltet wird, haben sich bereits über 100 Organisationen aus Politik, Presse und Vereinen angeschlossen. „Dadurch sind wir super vernetzt und haben, wenn kurzfristige Hilfe nötig ist, kurze Wege“, erklärt Gardeweg.

Neben dem kleinen Lager in Lohmar, hat das Netzwerk seit Anfang Juni eine neue Lagerhalle, im Industriegebiet in Troisdorf, bezogen. Die Lagerhallen, in denen ca. 200 Tonnen Hilfsmittel verwaltet werden, sind das „Baby“ von Manu Gardeweg. In beiden Lagern arbeiten ca. 10 Personen mit, davon überwiegend Flüchtlinge. Ihnen wird durch die Arbeit der Einstieg ins Berufsleben ermöglicht. Durch die Nähe zu vielen Industriebetrieben erhofft sich Gardeweg neue Arbeitsplätze. Die Integration der Asylsuchenden, das Erlernen der Sprache und der Start in eine Ausbildung, sind die aktuellen Aufgaben der Organisation.

Vereinzelt begleitet Gardeweg ihre „Schützlinge“ sogar zu Vorstellungsgesprächen und setzt sich persönlich für ihre berufliche Zukunft ein.

Manu Gardeweg hat Vollmachten für viele ihrer zu betreuenden Menschen und bezeichnet sich selbst als „ehrenamtliche Streetworkerin“.
Stolz erzählt sie von vielen positiven Entwicklungen, wie zum Beispiel von einem jungen Mann aus Syrien, der mit viel Fleiß und diversen Lehrgängen nun eine Festanstellung im öffentlichen Dienst erhält. Elf Ausbildungsverträge konnten in 2017 abgeschlossen werden.

Als Gardeweg auf die Frage nach ihrem schönsten Erlebnis, von einer 22-Stunden Geburt eines syrischen Kindes berichtet, die sie 2017 mit begleitet hat, ist eins klar: Ihre Arbeit ist mehr als eine ehrenamtliche Tätigkeit, es ist eine Berufung die sie mit Herz und Seele erfüllt.

Manu Gardeweg setzt sich aber nicht nur für hilfsbedürftige Personen ein, auch das Wohl der Tiere liegt ihr am Herzen. So gibt es auf ihrem Grundstück eine Geflügel-Auffangstation. Hühner, Enten und Gänse, die von Tierheimen oder Privatleuten abgegeben werden, können hier ihren Lebensabend verbringen.

Beruflich arbeitet die gelernte Versicherungskauffrau als selbstständige Arbeitsvermittlerin und Berufsbegleiterin. Dafür bleibt jedoch meist nur in den frühen Morgenstunden Zeit, bevor sie ihre Arbeit in der Lagerhalle aufnimmt.

Kontakt: Stadt Lohmar, Haupt- und Rechtsamt, Ricarda Gritzan, Tel.: 02246 15-127, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Ab sofort können die Bürgerinnen und Bürger bei der Stadtverwaltung Lohmar Dienstleistungen auch online beantragen.

Die Online-Formulare werden nach dem Ausfüllen direkt an den zuständigen Fachbereich geschickt und dort bearbeitet.
Wenn die Dienstleistung gebührenpflichtig ist, kann die Gebühr direkt online mit Kreditkarte, Paypal oder per Online-Überweisung (Giropay) bezahlt werden.

So können z. B. Hunde online an- oder abgemeldet oder Personenstandsurkunden beantragt werden.

Eine Übersicht der Online-Anliegen, sowie weitere Informationen sind unter Online-Service.Lohmar.de zu finden.
Das Online-Angebot wird kontinuierlich erweitert.

Kontakt: Stadt Lohmar, Haupt- und Rechtsamt, Herr Leclaire, Tel.: 02246 15-118, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



„Lesen macht die Welt bunt“, unter diesem Motto steht der Junior-LeseClub 2018, bei dem alle Lohmarer Grundschülerinnen und Grundschüler mitmachen können. Gefördert wird das Projekt vom Kultursekretariat NRW Gütersloh und vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW.

Und so einfach geht´s:
Ab Dienstag, 3. Juli kann man sich in den Stadtbibliotheken Lohmar, Wahlscheid und der Katholisch Öffentlichen Bücherei in Birk anmelden. Dort erhält man den Clubausweis und das LeseLogBuch.

Clubmitglieder können sich aus dem gesamten Kinder- und Jugendbuchbestand Bücher aussuchen und kostenlos ausleihen.
Jedes gelesene Buch darf in das LeseLogBuch eingetragen werden.
Beim Zurückgeben der Bücher gibt es einen Stempel ins LeseLog-Buch und man kann erzählen, welches Buch besonders gut gefallen hat.
„Das hat mir letztes Jahr total Spaß gemacht!“, freut sich Julian auf einen tollen Lesesommer.

Für drei gelesene Bücher gibt es nach den Ferien eine Urkunde.

Also, auf geht’s zur Stadtbibliothek!
Die Bibliotheken freuen sich auf die neuen Clubmitglieder und wünschen viel Spaß beim Lesen.

Öffnungszeiten:

Lohmar            
dienstags 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr
mittwochs 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
donnerstags 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
freitags 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wahlscheid
dienstags 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr
mittwochs 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
donnerstags 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr    
freitags 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr    

KÖB Birk
mittwochs 15.30 bis 17.30 Uhr
freitags 15.30 bis 17.30 Uhr
sonntags 9.30 bis 11.30 Uhr  
                            
Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Kultur, Sport und Soziales, Leiterin der Stadtbibliothek,   Elisabeth Fuchs, Telefon 02246 15-500



Von Freitag, 6. Juli bis Sonntag, 8. Juli findet die diesjährige Birker Kirmes statt.

Der Parkplatz des Bürgerzentrums Birk wird vom 2. Juli, 6:00 Uhr bis 10. Juli, 12:00 Uhr gesperrt.

Die Haltestelle „Birk/Bürgerzentrum“ kann ab dem 2. Juli, 6:00 Uhr bis einschließlich 10. Juli, 12:00 Uhr nicht angefahren werden. Die Haltestelle „Birk/Bürgerzentrum“ wird an die Haltestelle „Birk Kirche“ in Fahrtrichtung Hochhausen verlegt.

Die Buslinie 542 wird in der Zeit von Freitag, 2. Juli, ab Betriebsbeginn bis Dienstagmorgen, 10. Juli, 12:00 Uhr über folgende Straßen umgeleitet: Birker Straße – Auf der Tenten – Auf der Löh – Pastor-Biesing-Straße – Birker Straße. Auf der gesamten Umleitungsstrecke werden zu diesem Zweck Haltverbote aufgestellt.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis und wünscht den Gästen der Birker Kirmes viel Spaß!

Für Fragen bezüglich der Verkehrsregelung steht Anina Peters, Tel.: 02246 15-282 zur Verfügung.



Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug für den Löschzug Wahlscheid nun auch offiziell in den Dienst gestellt.

Nachdem das Fahrzeug bereits im Februar 2018 in den Einsatzdienst übernommen wurde, hatte nun der Löschzug Wahlscheid zu einer kleinen Feierstunde mit offizieller Schlüsselübergabe und Segnung durch die Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche geladen.

Zu Beginn der Veranstaltung, bei der auch Abordnungen der anderen vier Standorte der Freiwilligen Feuerwehr Lohmar sowie Vertreter der Stadtverwaltung anwesend waren, erläuterte der Löschzugführer, Brandinspektor Jan-André Judt, den Anwesenden in einer kurzen Ansprache nochmals die Hintergründe dieser kurzfristig nötig gewordenen Ersatzbeschaffung des Fahrzeugs (das Vorgängerfahrzeug musste Anfang 2017 aufgrund umfangreicher technischer Mängel vor Erreichen der üblichen Haltedauer von 20 Jahren aus dem Einsatzdienst genommen werden).

Anschließend wies der stellvertretende Stadtbrandinspektor Peter Völkerath in einer kurzen Ansprache auf die schnelle und effiziente Unterstützung und Bearbeitung des Falles in der Stadtverwaltung hin, bis dann der Bürgermeister der Stadt Lohmar Horst Krybus mit der offiziellen Schlüsselübergabe an Löschzugführer Jan-André Judt dieses Kapitel der Ersatzbeschaffung abschloss.
Im Anschluss segneten die beiden Vertreter der evangelischen sowie katholischen Kirche traditionell die Anwesenden sowie das Fahrzeug.

Abgerundet wurde der Tag durch ein kleines Familienfest für die Angehörigen des Löschzugs Wahlscheid.

Kontakt: Stadt Lohmar, Ordnungsamt, Sachbearbeiterin Manuela Schörghofer, Tel.: 02246 15 217 E-Mail: Manuela.Schoerghofer@Lohmarde



Bereits im Jahr 2016 hatte der Jugendhilfeausschuss den Neubau der Skateanlage am Donrather Dreieck beschlossen. Nach einer längeren Phase der Suche nach einem geeigneten Planungsbüro, konnte der Landschaftsarchitekt Dipl.-Ing. Ralf Maier aus Köln als erfahrener Partner für die Planung der Anlage und die Bauleitung gewonnen werden. Mit viel eigenem Fachwissen und hoher Fachkompetenz stellte er die Planung im Mai 2017 im Jugendhilfeausschuss vor.

In den folgenden Monaten wurde die Planung detailliert erstellt und der Neubau der Skateanlage, oder besser des „Skateparks“, vorbereitet. Schließlich wurde im Februar 2018 der Auftrag an die ausführende Firma CampRamps aus Stolberg vergeben.

Ziel der Planung und Umsetzung war der Bau einer Anlage, die sowohl für Fahrer/-innen mit wenig Erfahrung als auch für Fortgeschrittene geeignet ist. Ebenso sollten nicht nur Skateboard-Fahrer/-innen die Anlage nutzen können, sondern auch BMX-, Inline-Skater, Rollschuh- und Scooterfahrer/-innen.

Die Anlage wurde aus Beton in das vorhandene Gelände modelliert und ist somit deutlich langlebiger und nachhaltiger. Ebenso bietet die Nähe zum Jugendzentrum ideale Bedingungen, um mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt zu kommen, die vielleicht üblicherweise nicht das Jugendzentrum aufsuchen. So kann ein soziales Miteinander entste-en

Mit einer kalkulierten Bauzeit von zehn Wochen, begannen am 19. März 2018 die Bauarbeiten. Unter Verkürzung der Bauzeit konnte die Anlage bereits am 14. Mai 2018 vom TÜV abgenommen und am 25. Mai 2018 offiziell von Bürgermeister Horst Krybus und der Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses, Claudia Wieja, zur Nutzung freigegeben werden.

Seit dem erfreut sich die Anlage bereits größter Beliebtheit und wird rege genutzt.

Es handelt sich um eine gelungene Planung, die schneller als geplant umgesetzt werden konnte.

Mit Kosten in Höhe von ca. 232.000 EUR hat die Stadt eine Investition getätigt, die die Attraktivität der Stadt für ihre Jugend weiter erhöht.

Der Skatepark ist in der Zeit von 6:00 Uhr bis zum Einbruch der Dun-kelheit, längstens bis 22:00 Uhr, mit entsprechender Schutzkleidung zur Nutzung auf eigene Gefahr freigegeben.

Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Jugend, Familie und Bildung, Dr. Fabian Wilsrecht, Tel.: 02246 15-313, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Werbung


 

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
 
für Stadt Lohmar 
gültig von21.09 2018 06:00
gültig bis21.09 2018 18:00
 
Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe muss mit Sturmböen bis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) gerechnet werden.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Nächste Termine

Anzeigen

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid



Tickets bei eventim.de




Check24

bofrost* - Frische & Genuss tiefgekühlt ins Haus

o2 Freikarte

Ich lad Musik. Bei Musicload.de

Averdo.de

mydays Deutschland

Campdavid.de

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok