Home

Stadtwerke Lohmar

Anzeige - Events in der Region (mehr unter Termine->Region) - Klick auf's Bild führt zum Ticket

Informationen der Stadt Lohmar (Texte + Fotos: Stadt Lohmar)

Der Jahrhundertsommer wird gefeiert, ein perfekter Moment für „Lohmar Meddendren“. Das neue Kulturformat auf dem Frouardplatz geht in die vierte Runde: Am Samstag, 11. August, präsentiert die Stadt Lohmar ab 18:00 Uhr den nächsten Kulturgenuss auf dem Frouardplatz.

Das Thema im August heißt „Handmade Acoustics“ und bietet zwei dreiköpfige Bands, die mit ganz wenig Technik ganz viel Musik auf den Frouardplatz zaubern werden.

Eröffnet wird der Abend ab 18:00 Uhr mit der Wahlscheider Formation „Horizont“. Heidi Kraus, Erwin Schrang und Peter Bauer spannen einen musikalischen Bogen, der dem Bandnamen alle Ehre machen wird: Von Folklore aus Irland und Schottland, dem osteuropäischen und jiddischen Kulturraum, über beliebte Lieder aus Nord- und Südamerika, bis zu bekannten Songs aus den Bereichen Pop, Film und Unterhaltung erstreckt sich das Repertoire.

„Die Herrmanns“ aus Breidt bedienen dann ab 19:30 Uhr für rund zwei Stunden das Publikum mit Hits aus sieben Dekaden, angefangen bei den wilden 50ern über die experimentellen 70er, tanzbaren 90er bis hin zu aktuellen Chart-Hits. Die drei Mitglieder, Susanne Kursch, Artur Wagner und Christoph Wittersheim waren zuvor in unterschiedlichsten Bands, Chören und Projekten engagiert. Diese Erfahrungen bringen sie für ihren Stil mit, so dass sanfte, aber eindringliche Musik mit rein akustischen Instrumenten entsteht.

Die Stadt Lohmar lädt herzlich ein, am 11. August einen warmen Sommertag bei bester Musik und drei Stunden kostenloser Unterhaltung zu genießen. Die Gaststätte „Alt Lohmar“ versorgt die Gäste während der Veranstaltung mit Speisen und Getränken.

Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Bildung, Soziales, Kultur und Sport, Abteilung Kultur, Sport und Generationen,
Leiter Johannes Wingenfeld, Tel.: 02246 15-350, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(Foto1 Horizont: Erwin Schrang, Foto2 Die Herrmanns: Chris Wittersheim, Plakat: Stadt Lohmar)



Auch in diesem Jahr trafen sich wieder Jung und Alt zu einem gemeinsamen „Würstchenessen“ mit erfrischenden Softgetränken in der Jugendecke des Lohmarer Begegnungszentrums. Der 2013 aufgrund der Initiative engagierter junger Leute entstandene überdachte Treff neben der Villa Friedlinde wird nach wie vor gerne zum gemeinsamen Austausch genutzt.
Mittlerweile ist das jährliche „kulinarische Zusammentreffen“ zur Tradition geworden. Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden sich neben den Jugendlichen und den Seniorinnen und Senioren der Villa Friedlinde auch Bürgermeister Horst Krybus und einige seiner Mitarbeiter/-innen ein. Der ungezwungene Stil führte wie in den Jahren zuvor zu spannenden Gesprächen.

Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Bildung, Soziales, Kultur und Sport, Begegnungszentrum Villa Friedlinde, Leiterin Susan Dietz, Tel.: 02246-301630, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bild1: Horst Krybus und Mitarbeiter/-innen der Lohmarer Stadtverwaltung nahmen am traditionellen Würstchenessen in der Villa Friedlinde teil (von links): Stefan Mauermann (Leiter des Amtes für Bildung, Soziales, Kultur und Sport), Silke Köhler (Leiterin der Abteilung Bürgerservice), Susan Dietz (Leiterin Villa Friedlinde), Dr. Fabian Wilsrecht (Leiter der Abteilung Jugendförderung), Johannes Wingenfeld (Leiter der Abteilung Kultur, Sport, Generationen), Horst Krybus (Bürgermeister)
Bild2: Die Ehrenamtlerinnen Manuela Tissen und Ilse Schneider versorgten Jung und Alt mit Hot Dogs.
Bild3: Würstchenessen mit Jugendlichen 2018



Im August ehrt die Stadt Lohmar Erhard Heise und zeichnet ihn für seine Leistungen und Verdienste für den Lohmarer Verein für Bildung und Kultur (LoBiKu e.V.) mit dem „Ehrenamt des Monats“ aus.

Erhard Heise ist einer der „Gründungsväter“ des LoBiKu e.V., der am 12. Januar 2006 gegründet wurde. Ziel des Vereins ist Bildung und Kultur in Lohmar zu fördern und gleichzeitig interessierte Bürgerinnen und Bürger, sowie Jung und Alt, zu diesem Thema zusammen zu bringen. Erhard Heise setzt sich mit großem Engagement für diese Ziele ein und war als Vorstandsmitglied maßgeblich am Aufbau beteiligt. Seit 2015 leitet Herr Heise den Verein als Vorsitzender. Es geht ihm darum, den Mitgliedern interessante und aktuelle Themen zu vermitteln. Einmal im Jahr organisiert der Vorstand einen großen Ausflug für alle Vereinsmitglieder und sechsmal jährlich werden Tagestouren angeboten. Ziele waren zum Beispiel das Adenauer-Haus in Bad Honnef, der Melaten-Friedhof in Köln oder der Post Tower in Bonn. Neben der kulturellen Bildung ist ihm aber auch das gesellige und gemütliche Miteinander der Mitglieder wichtig. Seine Aussage „Wir sind eine Familie“, trifft es genau auf den Punkt. Der Altersdurchschnitt der 190 Mitglieder liegt bei 60 Jahren. Einige Mitglieder sind alleinstehend und freuen sich durch den Verein Gesellschaft zu haben und Kontakte zu schließen. Ein Pärchen hat sich sogar im Verein kennengelernt.

Sechsmal im Jahr organisiert der engagierte Ehrenamtler ein Treffen aller Mitglieder, bei dem aktuelle Themen und die anstehenden Ausflüge besprochen werden. Der zweite Teil der Versammlungen wird immer für Vorträge (z.B. von Ärzten) oder musikalische Unterhaltung genutzt. Die Versammlungen werden mit durchschnittlich 60 Besuchern/-innen gut angenommen, auch Gäste sind herzlich willkommen. Damit alle auf dem gleichen Stand sind, erstellt der Verein für jede Versammlung die Informationszeitschrift LoBiKu aktuell.

Mit Hilfe von Spenden werden jährlich tolle Sommerfeste und Weihnachtsfeiern organisiert.

Neben der Tätigkeit als Vereinsvorsitzender engagiert sich Erhard Heise auch im Verein Bürgerbus Lohmar e.V. Vier Jahre war er als ehrenamtlicher Fahrer aktiv und konnte dabei viele positive Erfahrungen sammeln. „Die Fahrten haben mir große Freude gemacht, ich habe so viel Dankbarkeit zurück bekommen“, erzählt Herr Heise gerührt. Aus gesundheitlichen Gründen ist er heute nur noch als Beisitzer im Vorstand des Vereins tätig.

Auf die Frage nach seinem schönsten Erlebnis, während seiner Vereinstätigkeit, erzählt Herr Heise von einer Genesungskarte mit über 65 Unterschriften von Vereinsmitgliedern. Vor eineinhalb Jahren war Erhard Heise schwer erkrankt. Die Karte mit den vielen Unterschriften ist ein Zeichnen der Anerkennung und Dankbarkeit für seine engagierte Vereinstätigkeit.

Privat reist Erhard Heise sehr gerne. Mit seiner Frau hat er fast die ganze Welt gesehen. Begeistert erzählt er von vier Jahren, die er in den USA gelebt hat: „Das war die schönste Zeit“, so Erhard Heise. Um den Einheimischen die deutsche Kultur näherzubringen, organisierte Herr Heise Oktoberfeste in Huntsville Alabama und ließ dafür Bier aus Deutschland einfliegen. Aufgrund der tollen Zusammenarbeit und des kulturellen Austauschs wurde er vom dortigen Bürgermeister zum Ehrenbürger der Stadt ausgezeichnet.

Kontakt: Stadt Lohmar, Hauptamt, Ricarda Gritzan, Tel.: 02246 15-127, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Die Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW im Stadthaus Lohmar macht Sommerpause – der Beratungstermin im August entfällt.

Ab September steht Dipl.-Ing. Petra Grebing als Energieexpertin der Verbraucherzentrale NRW für Fragen zum Energieausweis, zur energetischen Modernisierung von Wohngebäuden, zum Einsatz erneuerbarer Energien, zur Energieeinsparung, Heizungssanierung und -optimierung sowie zu vielen weiteren Themen wieder zur Verfügung:

Ort: Stadthaus Lohmar, Zi. 128, Hauptstr. 27 - 29, 53797 Lohmar
Datum: 3. September 2018
Zeit: 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Das Angebot ist unentgeltlich – Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dies ist ein Angebot der Stadt Lohmar in Kooperation mit der Energieagentur Rhein-Sieg e. V. sowie der Verbraucherzentrale NRW.

Informationen sind unter www.energieagentur-rsk.de/beratung oder bei Thorsten Schmidt, Energieagentur Rhein-Sieg, Tel.: 02242 96930-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.energieagentur-rsk.de erhältlich.

Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Gebäudewirtschaft und Wirtschaftsförderung, Erika Meul, montags bis freitags, jeweils von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Tel.: 02246 15-374



"Ich weiß nicht, was ich lesen soll!" - Hierzu hat die Stadtbibliothek interessante Vorschläge: Jeden Monat werden etwa 70 neue Romane gekauft, von denen hier einige kurz vorgestellt werden und jede Menge neuen und spannenden Lesestoff bieten.

Die Stadtbibliothek wünscht viel Spaß dabei!

  Anzeigen
Francesca Melandri
Alle, außer mir

Die Verbindungen Italiens nach Äthiopien und Eritrea bis hin zu den gegen-wärtigen politischen Konflikten verknüpft Melandri mit dem Schicksal der heutigen Geflüchteten und stellt die Schlüsselfragen unserer Zeit: Was bedeutet es, zufällig im »richtigen« Land geboren zu sein, und wie entstehen Nähe und das Gefühl von Zugehörigkeit? Hamburg, 1930er-Jahre: Die 17-jährige Sophie Terhoven, behütete Erbin einer Kaffeedynastie, verliebt sich in Hannes, den Sohn der Köchin - eine Liebe, die nicht sein darf. 80 Jahre später erfüllt sich Jule den Traum vom eigenen Café. Eines Tages bekommt sie Sophies Tagebücher zu lesen.
Christina Gruber
Mandelblütenmord

Eine deutsche Schriftstellerin wird auf Mallorca ermordet. Das ungewöhnli-che Ermittlerteam, bestehend aus der 74-jährigen Johanna und ihrer 17-jährigen Enkelin Gemma, unterstützt den örtlichen Inspektor bei der Aufklärung des Falles.
Karen Perry
Girl Unknown - Schwester? Tochter? Freundin? Feindin?

Professor David Connolly lebt glücklich mit Frau und Kindern. Bis eines Tages Zoe vor seiner Tür steht und behauptet, seine Tochter zu sein. David und seine Familie nehmen das junge Mädchen bei sich auf, doch Zoe benimmt sich immer merkwürdiger. Sie verfolgt einen perfiden Plan.
Spencer Ellsworth
Imperium

Als angesehener Bürgermeister von Amsterdam führt Robert Walter ein angenehmes Leben: er ist glücklich verheiratet, hat eine erwachsene Tochter und verkehrt in illustren Kreisen. Doch plötzlich plagt ihn ein beunruhigender Verdacht: Hat seine Frau eine Affäre mit einem ihm verhassten Dezernenten?
Jeffrey Archer
Abels Tochter

Florentyna, die Tochter Abel Rosnovskis, des legendären "Chicago-Barons", ist zwischen großer Liebe und großer Politik, zwischen Vater und Geliebtem, zwischen Tradition und Zukunft hin- und hergerissen. Und sie heiratet den Sohn von Abels Todfeind.
Jenny Colgan
Die kleine Sommerküche am Meer
Myriane Angelowski
Die dunklen Straßen von Köln

Köln: Die junge Mutter Romy kämpft gegen die Abwärtsspirale an, auf der sie sich befindet. In sozialen Brennpunkten der Stadt werden zwei Mordopfer entdeckt, die auf den gleichen Täter schließen lassen. Die Spur führt zu Romys Bruder, der beide Opfer betreute. Ist auch sie in Gefahr?
Stephan Bartels
Vatertage

Simon Havlicek - Vater in Elternzeit - erhält vom Sozialamt die Aufforderung, sich an den Pflegekosten seines Vaters zu beteiligen. Diesen kennt er jedoch überhaupt nicht.
Andrea Camilleri
Eine Stimme in der Nacht

Commissario Montalbano hört auf sein Gewissen - Im sizilianischen Vigàta wird aus einem von der Mafia überwachten Supermarkt eine große Summe Geld entwendet und der Geschäftsführer erhängt aufgefunden, die Lebensgefährtin des Lokalpolitikers Strangio liegt ermordet in dessen Wohnung.
Katrine Norregaard
Die Mittsommerlüge

Vor langer Zeit wurde Karen von ihrem Mann Kristian verlassen. Nun ist Kristian gestorben und die Familie verbringt eine Woche in "Lykkebo", seinem Ferienhaus. Eine Woche, die das Leben der gesamten Familie verändern wird.

Öffnungszeiten:

Lohmar            
dienstags 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr
mittwochs 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
donnerstags 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
freitags 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wahlscheid
dienstags 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr
mittwochs 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
donnerstags 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr    
freitags 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr    
                                
Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Kultur, Sport und Soziales, Leiterin der Stadtbibliothek,   Elisabeth Fuchs, Telefon 02246 15-500



Die Bauarbeiten zur hydraulischen Sanierung des Kanals stehen kurz vor der Fertigstellung. Die größeren Kanalrohre wurden bereits verlegt. Nun muss die Oberfläche der Straße wiederhergestellt werden.

In der Kapellenstraße wird von der Einmündung Franzhäuschenstraße bis Kapellenstraße in Höhe Hausnummer 16 am Montag, 23. Juli die Asphaltdecke eingebaut. Nach dem Einbau des Asphalts darf dieser zunächst 24 Stunden nicht befahren werden. Daher kann der vorgenannte Abschnitt der Kapellenstraße erst im Laufe des folgenden Tages wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Loschelders, Tel.: 02246 15-294 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kontakt: Stadt Lohmar, Tiefbauamt, Manuela Loschelders, Tel.: 02246 15-294, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



So muss eine kreative Werkstatt aussehen. Manuela Tissen (zweite von links) leitet die Gruppe in Zukunft Hand in Hand mit Jutta Muskatewitz (nicht auf dem Bild).
So muss eine kreative Werkstatt aussehen. Manuela Tissen (zweite von links) leitet die Gruppe in Zukunft Hand in Hand mit Jutta Muskatewitz (nicht auf dem Bild).

Die Leiterinnen der Bastelwerkstatt in der Villa Friedlinde, Manuela Tissen und Jutta Muskatewitz, freuen sich schon darauf, mit Gleichgesinnten trendige, kreative Ideen für den Herbst und die adventliche Zeit umzusetzen. Windlichter, herbstliche Deko und Weihnachtsschmuck stehen ab September auf dem Programm.

An jedem ersten Freitag im Monat wird in der Villa von 10:00 bis 12:00 Uhr gebastelt. Die nächsten Termine sind: 3. August, 7. September, 5. Oktober, 2. November und 7. Dezember. Wer Lust hat, meldet sich einfach an unter 02246-301630 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Veranstaltungen sind kostenlos.

Kontakt: Stadt Lohmar, Begegnungszentrum Villa Friedlinde, Leiterin Susan Dietz, Tel.: 02246-301630, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



In den Gremien der Stadt Lohmar wurde Ende 2017 beschlossen, den vorhandenen Altbau und den maroden Pavillon der Grundschule Donrath durch einen Neubau zu ersetzen.

Ab dem 23. Juli 2018 ist es nun soweit, der Abriss des Altbaus beginnt mit der Entkernung. Voraussichtlich eine Woche später rollen dann die Bagger an und beginnen mit dem Abbruch des Altbaus.

In einem zweiten Schritt ist, ebenfalls in den Sommerferien, die Entsorgung des Pavillons vorgesehen. An Stelle des Altbaus wird ein barrierefreier Neubau mit zwei Geschossen plus Souterrain errichtet, der die Schule mit einem zukunftsfähigen und attraktiven Raumprogramm ausstattet.

Für die Dauer der Bauzeit werden vier Klassen vorübergehend in Pavillons untergebracht, welche auf dem Sportplatz der Schule aufgestellt werden.

Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Bildung, Soziales, Sport und Kultur, Leiter Stefan Mauermann, Tel.: 02246 15-362, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Bereits zum dritten Mal lud die Stadt Lohmar am 14. Juli auf den Frouardplatz zur neuen Veranstaltungsreihe „Lohmar Meddendren“ ein. Die Reihe bietet den Sommer über monatlich ein Kultur-Event mitten in der Lohmarer City: Jedes Mal ein bisschen anders, mit unterschiedlichen Musikrichtungen und für jeden Geschmack das Richtige.

„Wir haben die Musik gehört und wollten gucken, was da los ist.“, erzählte eine Zuschauerin, die sich gemeinsam mit ihren Nachbarn auf die Suche begeben hat und auf dem Frouardplatz fündig wurde. Dort erlebte sie mit rund 100 anderen Gästen bei herrlichem Sommerwetter ein tolles und dazu kostenloses Konzert von zwei Bands, die Brass & Blues auf dem Frouardplatz boten. Das Kulturamt der Stadt Lohmar hat für die Premieren-Saison von „Lohmar Meddendren“ Protagonisten ausgesucht, die allesamt aus Lohmar sind. Diesmal belebten das „Lohmarer Blasorchester“ und die „Turpentine Blues Band“ mit „Brass & Blues“ das Motto des Tages.

Wer regelmäßig auf die Konzerte des Lohmarer Blasorchesters geht, wird am Samstag nicht sonderlich überrascht gewesen sein, wie vielseitig und zeitgemäß das Ensemble unterwegs ist. Unter der Leitung, aber auch mit der charmanten Moderation vom neuen Dirigenten, David Witsch, bediente das Blasorchester alles, was mit Sommer zu tun hat: Gestartet mit dem Klassiker „Summer in the City“ über brasilianische Popsongs bis hin zu Filmmusik von „Piraten der Karibik“ bot das Lohmarer Blasorchester eine gute Stunde lang absoluten Hörgenuss.

Die Turpentine Blues Band legte dann los und nahm das Publikum mit auf eine stimmige Reise ins Bluesland. Mit Titeln wie „You talk too much“ oder dem „Saint Louis Blues“ bewiesen sie dem Publikum von Anfang an, wie gut es sich anhört, wenn eine Band nicht nur instrumental sicher, sondern auch im Team selber verspielt zeigt, was sie drauf hat. Die „Turpentines“ ist eine Formation, die sich bereits 1980 gesucht und glücklicher Weise 2015 noch einmal gefunden hat. Geplant war der Abend bis 21:30 Uhr, aber nach zwei Zugaben endeten die Jungs dann gegen 21:50 Uhr.

Der laue Sommerabend brachte die letzten Gäste in so manches Gespräch und so saßen die letzten noch bis 22:30 Uhr beisammen und verabredete sich fürs nächste Mal „Lohmar Meddendren“. Das ist übrigens am Samstag, 11. August, ab 18 Uhr – und wie immer „kostenlos & draußen“.

Das Thema im August heißt „Handmade Acoustics“ und bietet zwei dreiköpfige Bands, die mit ganz wenig Technik ganz viel Musik auf den Frouardplatz zaubern werden. Der musikalische Bogen bei „Horizont“ aus Wahlscheid macht dem Bandnamen alle Ehre, da er sich von Folklore aus Irland und Schottland, dem osteuropäischen und jiddischen Kulturraum, über beliebte Lieder aus Nord- und Südamerika bis zu bekannten Songs aus den Bereichen Pop, Film und Unterhaltung spannt.

„Die Herrmanns“ aus Breidt bedienen das Publikum mit Hits aus sieben Dekaden, angefangen bei den wilden 50er über die experimentellen 70er, tanzbaren 90er bis hin zu aktuellen Chart-Hits. Die drei Musiker waren zuvor in unterschiedlichsten Bands, Chören und Projekten engagiert. Diese Erfahrungen bringen sie auf ihrer Rückkehr zur Musik mit rein akustischen Instrumenten mit und haben dabei einen gefühlvollen Gesamtklang entwickelt. Die Stadt Lohmar lädt herzlich ein, am 11. August einen warmen Sommertag bei bester Musik und drei Stunden kostenloser Unterhaltung zu genießen.

Kontakt: Stadt Lohmar, Abteilung Kultur, Sport und Generationen, Leiter Johannes Wingenfeld, Tel.: 02246 15-350, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Gesamtschule und Stadtbibliothek sind in Lohmar Bildungspartner - wen wundert es da, dass kurz vor den Sommerferien noch ein Besuch einer siebten Klasse in der Stadtbibliothek stattfand.

„Nicht alle haben noch ihren Ausweis aus Grundschulzeiten, aber alle hätten Lust zu stöbern“, kündigte die Lehrerin an. Nach einer kurzen Einführung, immerhin hatten die meisten Schülerinnen und Schüler in der Grundschule schon den Bibliotheksführerschein gemacht, hieß es „Bücher suchen!“

Juliana, Schülerin der siebten Klasse der Gesamtschule, verbucht  ihre Wunschlektüre am Selbstverbucher der Stadtbibliothek.
Juliana, Schülerin der siebten Klasse der Gesamtschule, verbucht ihre Wunschlektüre am Selbstverbucher der Stadtbibliothek.

Besonders pfiffig erwies sich der 14jährige Alexander: „Im Bibliothekskatalog im Internet unter www.Stadtbibliothek.Lohmar.de kann ich schon zu Hause gucken, ob ein bestimmtes Buch vorhanden ist und es dann per Mail vorbestellen.“ Andere suchten direkt im Regal nach spannender Urlaubslektüre und wurden fündig, einige wunderten sich, dass es zu fast allen Themen auch Bücher gibt.

Beim Ausleihen der Medien erklärte dann Juliana ihren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden den Selbstverbucher, an dem man mit seinem Ausweis die Medien selber verbuchen kann. Auch der 24h-RückgabeAutomat wurde getestet, den man außerhalb der Öffnungszeiten zur Rückgabe der Medien nutzt.

Übrigens ist die Stadtbibliothek auch während der Sommerferien geöffnet:

Lohmar
dienstags 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr
mittwochs 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
donnerstags 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
freitags 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wahlscheid
dienstags 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr
mittwochs 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
donnerstags 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
freitags 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Kultur, Sport und Soziales, Leiterin der Stadtbibliothek, Elisabeth Fuchs, Tel.: 02246 15-500



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeigen

Gerd Streichardt: Die letzten Kriegstage in der Heimat



Tickets bei eventim.de




Check24

bofrost* - Frische & Genuss tiefgekühlt ins Haus

Groe Auswahl an Karnevalskostmen auf karnevalsgigant.de

maxdome - Deutschlands grte Online-Videothek

MeinPaket.de - Shopping powered by DHL

Unitymedia

saturn.de

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok