Home

Stadtwerke Lohmar

Anzeige - Events in der Region (mehr unter Termine->Region) - Klick auf's Bild führt zum Ticket

Sonstiges

ich bin geflasht:

Die Karten Nummer 1 und 2 der gerne mal schnell ausverkauften "Pänz Pänz Pänz"-Sitzung sind ein Preis im in-lohmar.de-Adventskalender. :-)

Vielen Dank an den Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar! (nm)



Die Bundespolizei und das Polizeipräsidium Köln führen in der Nacht von Dienstag, den 20. November, auf Mittwoch, den 21. November, am Flughafen Köln/Bonn eine groß angelegte Anti-Terror-Übung durch. Bei der Übung sind mehrere Durchgänge geplant, an denen auch der Zoll als Sicherheitspartner beteiligt ist.

An beinahe allen Flughäfen treffen regelmäßig mehrere Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben aufeinander. Die am Flughafen Köln/Bonn ansässigen Sicherheitsbehörden haben es sich daher zum Ziel gesetzt, das Zusammenwirken mit einer gemeinsamen Großübung unter möglichst realitätsnahen Bedingungen zu stärken, zu optimieren und weiter auszubauen. Mit einer solchen Übung sollen außerdem bestehende Einsatzkonzepte auf ihre Praxistauglichkeit überprüft werden.

Damit die Übung optimal durchgeführt werden kann, haben Polizeitrainer und weitere Übungsverantwortliche bereits lange geplant. Aus den gewonnenen Erkenntnissen, unter anderem aus den vergangenen terroristischen Anschlägen in Frankreich und Belgien, wurden Szenarien entwickelt, die einen Terror-Ernstfall realitätsnah abbilden können. Was die Einsatzkräfte bei der Übung am Köln/Bonner Flughafen genau erwartet, wissen sie im Voraus bewusst nicht. Die Szenarien wurden und werden nicht bekannt gegeben.

An der Übung werden rund 1000 "Übende" teilnehmen. Ortsansässige Kontroll- und Streifenbeamte werden Szenarien der Erstintervention, den "ersten Angriff", übernehmen. In einer späteren internen Sequenz werden auch die GSG 9 der Bundespolizei und ein SEK der Polizei ein gemeinsames Vorgehen gegen mehrere Terroristen trainieren.

Vergleichbare Übungen wurden bereits an mehreren Bahnhöfen im gesamten Bundesgebiet durchgeführt. Initiator dieser Übungsreihe ist die Bundespolizeiakademie mit Sitz in Lübeck. Ein Novum in der Reihe ist die Durchführung einer solchen Übung an einem deutschen Verkehrsflughafen. Hierbei wurde Köln/Bonn aus logistischen Gründen und der direkten Nähe zum Großstandort der Bundespolizei in Sankt Augustin ausgewählt. Durch die nächtliche Übungszeit sollen Auswirkungen auf Unbeteiligte möglichst gering gehalten werden.

Der Präsident der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Wolfgang Wurm und der Polizeipräsident der Polizei Köln Uwe Jacob betrachten die gemeinsame Großübung als wichtigen Baustein für die Weiterentwicklung der Krisenfestigkeit im Sicherheitsnetzwerk.

Hierzu die beiden Behördenleiter: "Es ist eine große Herausforderung, Angriffe von Terroristen und ideologisch geprägten Einzeltätern abzuwehren. Dies gelingt nur, wenn sich die Sicherheitsbehörden möglichst realitätsnah auf derartige Lagen vorbereiten und gemeinsam üben. Wir danken der Flughafen Köln/Bonn GmbH, dass wir diese Großübung auf dem Flughafen durchführen können. Die gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungswerte werden uns in die Lage versetzen, mögliche Optimierungsansätze zu erkennen und schnellst möglichst umzusetzen. Davon wird auch der Flughafen profitieren."

Hierzu Johan Vanneste, Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen Köln/Bonn GmbH: "Der Köln Bonn Airport hat ein hohes Interesse daran, den Behörden dieses Training zu ermöglichen. Die Kooperation der Einsatzkräfte kann bei uns unter realistischen Bedingungen geübt werden. Daraus lassen sich wertvolle Erkenntnisse ziehen, von denen alle Beteiligten profitieren können".

Für Bürgeranfragen, die im Zusammenhang mit der Übung stehen, hat die Bundespolizei eine Hotline geschaltet. Diese ist unter der Telefonnummer 02241-238 7777 erreichbar.

Da im Rahmen der Übung großflächige Teile des Terminals 1 durch die Bundespolizei abgesperrt werden, wird der gesamte Flugbetrieb während der Übung im Terminal 2 durchgeführt. Fluggäste werden gebeten, sich für Details zu ihren Flügen an ihre Airlines zu wenden. Der Flugbetrieb wird durch die Übung nicht beeinträchtigt.

(Text: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin)



Wer auf in-lohmar.de genau hinschaut, findet im Hauptmenu ab sofort einen Link auf den Adventskalender.

Natürlich geht noch kein Türchen auf, die 13 Tage Zeit muss noch sein ;-)

Man kann sich aber schon mal Preise und Sponsoren anschauen.
Und wer ein bischen mit der Browsergröße spielt, sieht auch die verschiedenen Motive für die unterschiedlichen Bildschirmgrößen.

Es gibt an jedem Tag ein kleines Quiz zu einem Lohmarer Ereignis, wer sich nicht sicher ist, kann die Antworten (ok, bis auf eine Frage) über die Suchfunktion auf in-lohmar.de finden.

Ich wünsche allen viel Spaß bei den 24 Türchen. (nm)



Da ich nebenher auch noch geregelter Arbeit nachgehe ;-) kann ich von Geschehnissen, die sich tagsüber in Lohmar ereignen, i.d.R. nur selten direkt berichten.

Daher freue ich mich natürlich auf Fotos und Berichte von Euch. Wer also etwas für berichtenswert hält, der kann mir seine Info - gerne mit Fotos - an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. Dies gilt natürlich auch für Eure Veranstaltungen - aber das wissen die meisten Vereine ja bereits ;-)  - oder Jobangebote in Lohmar.

An dieser Stelle Danke an Rebecca Kelleter, von ihr stammen die Fotos zu dem Bus-Artikel von eben. (nm)




He es met Reim beschreffe,
wat me für jood 2000 Joor bedreffe,
wat besonderes do es jewess,
un mir fiere met nem Fest.

Em ierschte Deel wierd uns klar,
wat em helije Land jeschah,
mir noch hök doraan denke,
un dobei uns don beschenke.

Em Zweiten werden de Engel beschreffe,
wat die don un han jedreffe,
se verkündigten de Jeburt vom Jottessohn,
un uns jetz noch ze Segge ston.

Dann em Kapitel drei,
es et met de Reimerei vorbei,
wat su alles passiere kann,
fengk me en Verzällche dann.

Jeschreffe han ich dat em rheinischen Dialekt,
et hät doher denn Effekt,
dat et lesse könne vell Lök,
wat he jeschreffe es am Stöck.

Hans Heinz Eimermacher hat hier seine Vielzahl an in Mundart geschriebenen Gedichten und Geschichten zusammen getragen. Alles dreht sich um die gewollten, aber auch um die ungewollten Ereignisse zum Weihnachtsfest. Jedem der unsere Heimatsprache liebt wird hier eine unterhaltsame Lektüre geboten.

Ratiobooks ISBN 978-3-96136-026-0

(Text + Foto: Hans Heinz Eimermacher)



(Foto: Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug Lohmar)
(Foto: Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug Lohmar)

Nach dem Martinszug wurden am Samstag im Feuerwehrhaus die Gewinnlose der Martinsverloosung öffentlich gezogen.

Hier ist die Liste der Gewinnlose. (nm)



Der Adventskalender ist fast fertig.
Es wird wieder an jedem Tag ein "1 aus 4"-Quiz zu Lohmarer Ereignissen des letzten Jahres geben.
Wer nicht sicher ist, welche Antwort die richtige ist, dem wird mit der Suchfunktion auf in-lohmar.de bestimmt geholfen.
Es stehen dank unserer Sponsoren schon viele attraktive Preise wie Eintrittskarten zu Lohmarer Veranstaltungen, Bücher von Lohmarer Autoren, Gutschein für einen Online-Shop, ein kompletter Kindergeburtstag , ein paar Technik-Gadgets etc. zur Verfügung.
>>> Ein paar könnten wir aber noch brauchen ;-) <<<
Hierzu gerne eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .
Es werden in diesem Jahr Preise im Gesamtwert von bisher bereits deutlich über 500 Euro verlost (neuer Rekord) :-)
Auch diesmal möchten wir, dass die Preise in der Region bleiben, daher müssen sie in Lohmar-Ort abgeholt werden. Ein Versand ist nicht möglich.
Als kleiner Vorgeschmack hier mal die diesjährigen Layouts mit Lohmarer Moiven für die verschiedenen Auflösungen. (nm)

 



Ein paar Halloween-Impressionen aus Lohmar-Ort, aufgenommen im La Casa Loca... (nm)



Ich bin ein wenig überwältigt: es gibt schon viele Sponsoren für den Adventskalender. Das hat früher immer gedauert und ich musste schwer baggern - heute kommen die Angebote wie von selbst :-)

Jetzt schon mal Danke an Gerd Streichardt, Erwin Rußkowski, Heinz Eimermacher, Lohmarer Blasorchester, TARA Tierhilfe, Förderverein Löschzug Lohmar und die Aggerpiraten. (nm)



Das Oktoberfest der Feuerwehr ist vorbei, in 18 Tagen wird der Karneval eröffnet - höchste Zeit, den in-lohmar.de - Adventskalender anzugehen.

Es wird wieder an jedem Tag ein kleines (und hoffentlich lustiges) Quiz geben, bei dem die Fragen alle etwas mit Lohmar zu tun haben, und es soll an jedem Tag einen Gewinner geben.

Daher wäre es prima, wenn sich wieder Sponsoren für die Preise finden würden.
Die Sponsoren werden natürlich in der Übersicht und am Tag, an dem ihr Preis verlost wird, erwähnt und ggf. mit oder ohne Banner verlinkt.

Über Zusagen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! würde ich mich sehr freuen. (nm)



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Werbung


 

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Wetter in Lohmar

Nächste Termine

Anzeigen

Lohmar - welch eine Stadt
Tickets bei eventim.de




Check24

bofrost* - Frische & Genuss tiefgekühlt ins Haus

DocMorris

mydays Deutschland

Unitymedia

mydays Deutschland

saturn.de

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok