Vereinsmitteilungen
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Foto: Holger Sticht)
(Foto: Holger Sticht)

Termin: 01.09.2019, 14 - 17 Uhr
Treffpunkt: Troisdorf-Altenrath, Flughafenstr, 33

Das Bündnis Heideterrasse e.V. lädt ein zum spätsommerlichen Heidespaziergang.

Die kostenlose 3stündige Exkursion für jedermann, seit 1990 das ganze Jahr hindurch an jedem ersten Sonntag im Monat, bietet zahlreiche Informationen rund um die Heide. Auf dem Programm stehen stehen Tongrube, Hühnerbruch, Hohe Schanze, Herfeld, Weierdorfer Feld und andere Teilgebiete. Die Heideblüte geht langsam zur Neige - eine gute Gelegenheit, sie noch zu bewundern...



Logo Heimatverein Birk
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am vergangenen Wochenende lud der Heimatverein Birk wieder alle Bürgerinnen und Bürger zum Heidefest nach Lohmar-Heide ein.

Bei wechselhaftem Wetter fanden Grillwurst und Pommes sowie Bier, Wein und Softgetränke großen Absatz. Für die Kinder stand wieder eine Hüpfburg zur Verfügung. Für musikalische Stimmung sorgten das cändymän-Trio mit Blues-, Rock- und Soulstücken.

Die Tombola mit attraktiven Preisen, an der sich die Händler aus Heide (Autohaus Marenbach, Friseur Krisztian, Bäckerei Pelz, Kosmetikstudio Manuela Goroll, Partyservice Müller, Heidekrug) und Birk (Heide Apotheke, Massage-Praxis Ellen Schmitz, Gasthof Fielenbach) mit Gutscheinen rege beteiligten, sorgte für Spannung. Der 1. Preis war ein Wochenende mit einem Elektro-Fahrzeug, der von der Firma Marenbach gestiftet wurde.

Andreas Schmidt, Vorsitzender des Heimatvereins, zeigte sich über die große Resonanz begeistert. „So viele Besucher trotz des wechselhaften Wetters zeigen, welchen Stellenwert das Heidefest hat. So lohnen sich wirklich die Mühen der zahlreichen Mithelferinnen und Helfer - die in diesem Jahr auch 5 Zelte auf- und abbauen mussten -,wenn sich Alt und Jung bei diesem Fest wohlfühlen und das gesellige Beisammensein genießen.“

Und auch eine Neuigkeit verkündete der Vorsitzende: „Nach zahlreichen Anfragen aus der Bevölkerung wird der Heimatverein in diesem Jahr einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt in Heide organisieren. Termin ist der 14. Dezember 2019! Hierfür werden Aussteller gesucht, die Handarbeiten und kleine Weihnachtsgeschenke dort verkaufen möchten.“

Bewerbungen nimmt Marion Kinzinger unter 0172-2490427 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.



Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das letzte Ferienwochenende steht in Wahlscheid ganz im Zeichen seiner Traditionskirmes.

Seit mehr als dreißig Jahren organisieren die Wahlscheider Ortsvereine ihre Traditionskirmes selbst. Die vielen ehrenamtlichen helfenden Hände aus den Vereinen haben auch in diesem Jahr wieder eine wunderschöne Kirmes für „Jung & Alt“ geplant und aufgebaut.

Sie freuen sich, mit Ihnen gemeinsam, die drei Tage vom 24. bis zum 26. August zu feiern. Lokale Musikgruppen aus dem Aggertal spielen für Sie live auf der Bühne unter dem Sonnensegel.

Nach dem aufregenden Besuch der Fahrgeschäfte können Sie sich auf die kulinarische Reise an einem der zahlreichen Imbissstände begeben. Beim „Bummel“ über den Trödelmarkt, rund um die Kirmesmeile, sind dann am Sonntag die Schnäppchenjäger gefragt.

Ein ganz besonderes Erlebnis erwarten die Besucher am Montag, dem 26. August. Ab 10 Uhr zieht der Korso mit seinen vielen bunten und liebevoll gestalteten Fuß- und Wagengruppen über die Straßen von Wahlscheid, bevor es ab 11:30 Uhr bei den Schörreskarrenrennen auf der Kirmesmeile sportlich zur Sache geht.

Bei den wunderschönen Wetteraussichten lohnt sich ein Blick in das Programm.

Aktuelle Informationen zur Wahlscheider Kirmes finden Sie im Internet auf unserer Homepage www.wahlscheiderkirmes.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/Wahlscheiderkirmes
Wahlscheider Kirmes, hier fühlt man sich zu Hause!

Die Wahlscheider Ortsvereine



Logo Stadtmacher
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit einer großen Beteiligung der Lohmarer Vereine findet vom 30. August bis zum 2. September 2019 die Lohmarer Kirmes auf dem Frouardplatz statt. Theo Heck, von den Stadtmachern, hat die Leitung der Organisation für die Kirmes in diesem Jahr. Dabei sorgen die ortsansässigen Vereine für das leibliche Wohl. Die Kazi-Funken haben traditionell wieder ihre Getränkebude, der SV Lohmar betreibt in diesem Jahr eine Cocktailbar. Auch schon zur Tradition geworden ist der Seniorenkaffee von den Stadtmachern, der am Kirmesfreitag wieder um 15.00 Uhr stattfindet.
Curry- und Bratwurst, Pommes und Reibekuchen werden vom Förderverein der Gesamtschule Lohmar angeboten. Die Ahl Jecke bieten Pizza und Flammbrot und der Heimat- und Kulturverein Schweinespezialitäten aus Lohmarer Küchen. Abgerundet wird das Angebot mit dem Wein- und Champignonstand von der DKG "Zweite Plöck", dem Lohmarer Blasorchester und dem Vereinskomitee.

Die Vereine haben ein kleines Bühnenprogramm auf die Beine gestellt. Für die Unterhaltung ist also auch bestens gesorgt. Unter anderem ist das Lohmarer Blasorchester wieder für die musikalische Untermalung zur Eröffnung und sonntags zum Frühschoppen mit dabei.

„Die Kirmes soll wieder zum Familienfest werden“, so die Stadtmacher. Die Vereine freuen sich auf viele Besucher und ausgelassene Tage im Herzen von Lohmar.



Logo BSL
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Dr. Johannes Bolten, Gabriele Willscheid, BSL. Wolfgang Weber, Wolfgang Schreer, Thomas Günther, Wolfgang Kumm HGV
Dr. Johannes Bolten, Gabriele Willscheid, BSL. Wolfgang Weber, Wolfgang Schreer, Thomas Günther, Wolfgang Kumm HGV
Wolfgang Weber, Wolfgang Schreer, Gabriele Willscheid, Dr. Johannes Bolten, Thomas Günter, Wolfgang Kumm
Wolfgang Weber, Wolfgang Schreer, Gabriele Willscheid, Dr. Johannes Bolten, Thomas Günter, Wolfgang Kumm

Bienenfleiß muss einfach belohnt werden: Da war sich der Vorstand der BürgerStiftungLohmar einig.
Und so hatten Geschäftsführerin Gabriele Willscheid und der Stellvertretende Vorsitzende Dr. Johannes Bolten denn auch einen großen Spendenscheck dabei, als sie die Umweltgruppe des Heimat- und Geschichtsvereins Lohmar, in der Werkstatt von Wolfgang Weber besuchten, um den Heimwerkern bei der Arbeit einmal über die Schulter zu schauen. Mit Bienenfleiß basteln Wolfgang Krumm, Wolfgang Schreer und Thomas Günther mit dem Leiter der Umweltgruppe, Wolfgang Weber, derzeit Insektenhotels gleichsam am Fließband. Da werden Löcher in Baumscheiben gebohrt, Felder mit Holzwolle ausgelegt, andere mit Tannenzapfen und Schilfrohr bestückt.
Jede Insektenart bekommt ihr passendes „Hotelzimmer“. Und ganz oben im Giebel des Holzhäuschens ist die Mansarde für Bienen reserviert, die ihre Suite durch einen schmalen Schlitz erreichen.

„Ich dachte, das ist eine Spardose“, witzelte Dr. Bolten und wollte den Spendenscheck schon hineinschieben:
Mit 800 Euro beteiligt sich die Bürgerstiftung an den Materialkosten für die Insektenhotels.
„Das machen wir gerne“, betonte Gabriele Willscheid: Denn die Insektenhotels seien nicht nur ein Beitrag zum Umweltschutz, sondern auch zur Erziehung der Kinder.

In der Tat: Die Umweltgruppe stellt ihre Insektenhotels zusammen mit Infotafeln an Lohmarer Kindertagesstätten auf.
„Wir wollen bei den Kindern das Bewusstsein für die Natur und deren Gefährdung wecken“, erklärt Wolfgang Weber.
Damit nicht genug: Die Umweltgruppe betreut auch einen Altbuchenwald auf dem Inger Berg, unterhält einen Baumlehrpfad auf dem Niederberg, auf dem sich mittlerweile 30 verschiedene Arten angesiedelt haben, und sie pflegt seit 30 Jahren eine Feuchtwiese im Auelsbachtal.

Wo einst Kühe grasten, sei auf dem 20.000 Quadratmeter großen Areal eine unglaubliche Pflanzenvielfalt entstanden, erzählt Weber stolz. Darüber hinaus haben die Umweltschützer 50 Ruhebänke in Lohmars Wald und Flur aufgestellt und 165 Nistkästen in den Wäldern verteilt.

Wenn die einmal im Jahr gewartet werden, dann seien immer rund 20 Kinder mit Begeisterung dabei, berichtet Weber. „Großartig“, lobt Gabriele Willscheid: „So lernen die Kinder die Natur zu lieben und verantwortungsbewusst mit ihr umzugehen“, ist sie überzeugt.

Genug geplaudert, denn länger ließen sich die „Hoteliers“ von ihrer Arbeit nicht abhalten.
Schließlich gibt es noch viel zu tun.



Logo TV Wahlscheid
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

- und unsere Handballhelden vom TV-Wahlscheid mittendrin. Die gesamte Familie Reitz ist seit Jahren aktiv im TV-Wahlscheid dabei, ob nun als Spieler oder Übungsleiter. Andreas Reitz führte seine Jungs zum Handball in Wahlscheid und so langsam übernehmen Beide auch verantworltiche Aufgaben im Verein.

Handball im TV-Wahlscheid war schon immer eine Familienangelegenheit. Mit Aktionen wie „Helden des Handballs 2019“ werden Events für die gesamte Familie geschaffen. In diesem Jahr in Köln ein spannender Handballtag.



Logo TV Wahlscheid
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Vor drei Jahren war ich selber mit meinen Freunden dabei und noch heute reden und lachen wir über diese tolle Woche.
Die Trainer von Scamix haben uns in altersgerechte Gruppen eingeteilt, damit wir alle gleich gut waren und jeder optimal betreut werden konnte.

In den Gruppen wurden mit viel Spaß verschiedene Übungen und Spiele durchgeführt, wodurch sowohl den Handballern als auch den Kindern ohne Erfahrungen der Umgang mit dem Ball erleichtert wurde.

Überall liefen lachende Kinder herum und auch die Trainer waren immer gut gelaunt. In den Mittagspausen und beim Nachmittagssnack haben wir nicht nur das leckere Essen genossen, sondern mit unseren neuen und alten Freunden viel Spass gehabt.

Viel Spass im Camp 2019 wünschen Euch die Jugendtrainer der Wahlscheider Wölfe.

Wieviel Wolf steckt in Dir? Finde es im Handballcamp vom 14.10.2019 - 18.10.2019 im Forum Wahlscheid heraus!

Die Anmeldung läuft auf unserer Homepage:
https://www.tvwahlscheid.de/tvwahlscheid/anmeldungen/Handballcamp.php



Logo MSC

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Der 7. und 8. Meisterschaftslauf der Cup und Tourenwagen Trophy wurde auf der Ardennen Achterbahn von Spa Francorchamps ausgetragen.

MSC Pilot Alex Brauer trat als der amtierende Meister der Serie auch in Spa an.

Brauer reiste auf dem zweiten Meisterschaftsrang liegend an die Belgische Formel 1 Strecke. Er bestritt das Wochenende als Solist und wollte in beiden Rennen in das Lenkrad seines Renault Clio greifen.

Phillip Müller und Rainer Stoffel wechselten sich hingegen auf ihrem BMW Mini R53 in den beiden Rennen ab.

(Foto: Race4u/Eckhardt)
(Foto: Race4u/Eckhardt)

Im ersten Qualifying konnte Alexander Brauer gleich seine Ambitionen für dieses Wochenende untermauern und sich deutlich den ersten Startplatz in der Renault Clio Klasse sichern. Phillip Müller kam auch direkt gut mit dem BMW Mini zurecht und verwies die Kontrahenten souverän hinter sich auf die Plätze.

Das erste Rennen begann für Alexander Brauer dann etwas schwierig. In der ersten Kurve fuhr ein Seat Leon in seine Seite und er musste auch einen Konkurrenten im Renault Clio vorbei lassen. Er kämpfte sich aber wieder an die Spitze der stark besetzten Clio Klasse und konnte diese nach 30 Minuten Renndauer mit 7 Sekunden Vorsprung gewinnen. Auch Phillip Müller musste sich in der Anfangsphase mit der zweiten Position zufrieden geben. Müller wurde jedoch im weiteren Rennverlauf immer schneller und jagte den Führenden Mini. Am Ende reichte aber alles nicht und er musste sich mit einem Rückstand von 0,2 Sekunden mit dem 2. Platz begnügen.

Das zweite Zeittraining verlief für Alexander Brauer etwas schwieriger, da er keine freie Runde erwischte. Dennoch konnte er sich erneut die Poleposition in seiner Klasse sichern.

Der BMW Mini wurde nun von Rainer Stoffel pilotiert. Dieser musste jedoch seine Zeitenjagt in der dritten Runde aufgrund eines gerissenen Keilriemens beenden.

Stoffel musste somit das Rennen vom vorletzten Platz aufnehmen. Im Rennen kämpfte er sich auch prompt an die 3. Position der BMW Mini Klasse ehe er in der vorletzten Runde von einem direkten Konkurrenten in die Boxenmauer gedrückt wurde. Dabei wurde das Auto so stark beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht möglich war. In der Meisterschaft ist das Duo Müller/Stoffel damit auf den 8. Rang zurückgefallen. Die Teamwertung können die beiden jedoch immer noch anführen.

Alexander Brauer erwischte im zweiten Rennen diesmal einen besseren Start und konnte die Führung der Renaults innehalten. Er bekam zwar mächtig Druck von der Konkurrenz, lies sich jedoch nicht beirren und überquerte die Ziellinie als Erster.

Mit den zwei Klassensiegen in Spa konnte Alexander die Führung in der Gesamtwertung der Cup und Tourenwagen Trophy übernehmen, die es nun im September im belgischen Zolder zu verteidigen gilt.

Interessierte die sich rund um das Thema Motorsport, Rundstrecke, Langstrecke, RCN oder Rallye informieren wollen, sind als Gäste zu den am ersten Donnerstag eines jeden Monats um 20 Uhr im „Aueler Hof“ in Wahlscheid stattfindende Clubabende herzlich eingeladen. Weitere Informationen zum Verein auch unter: www.msc-wahlscheid.de



Unterkategorien

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok