Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar


Fast 80 Jahre lang pendelte der Personenzug "Dat Luhmer Grietchen" im Aggertal zwischen Overath und Siegburg. Inzwischen ist die Bahn eingestellt und die Gleise sind weitgehend abgebaut.
Der Heimat- und Geschichtsverein Lohmar will als Herausgeber die Geschichte der Bahn in einem Buch festhalten.
Autor Gerd Streichardt sucht Zeitzeugen, die mit der Bahn gefahren sind, eventuell noch Bilder besitzen oder Episoden erzählen können.

Kontakt: Gerd Streichardt - 02246/900735
www.hgv-lohmar.de

Bisherige Kommentare auf facebook:

Norbert Muskatewitz Die Bahntrasse zog sich ja durch die heutige Vila-Verde-Straße. In Höhe unseres Grundstückes befand sich zu meiner Kindheit zwischen uns und den Gleisen ein kleiner Obstgarten von Friedrich Ramme (da wo jetzt die Auffahrt zum Parkdeck der Lohmarer Höfe ist). Genau davor befand sich eine Weiche, und es war für uns Pänz immer wieder sehenswert, wenn der Lokführer sein Gefährt stoppte und aus seinem Dampfross kletterte, um die richtig zu stellen. BTW: wir sagten damals eher "et Luhmere Jrietche"

Bettina Schulze Zu der Zeit als im Evangelischen Kindergarten war kam sie auch noch gefahren und dann sind wir immer schnell an den Zaum gelaufen und haben gewunken. Schöne Erinnerungen

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok