Mit Kopf und Herz gleichermaßen hat sich Léon Neff für das Studienstipendium der BürgerStiftungLohmar qualifiziert.

„Er hat gezeigt, dass er nicht nur leistungsorientiert ist, sondern sich auch durch ein ausgeprägtes soziales Engagement auszeichnet“ würdigte Stifter Dr. Raimund Rämisch bei einem kleinen Empfang den jungen Stipendiaten, der seine schulische Laufbahn mit der Abiturnote 1,7 abschloss.
In der Taschengeldbörse der Lohmarer Seniorenvertretung pflegte er den Kontakt zu den Seniorinnen und Senioren und half ihnen bei der Gartenarbeit oder beim Einkaufen. In der Hausaufgabenbetreuung des Gymnasium Lohmar gab er sein Wissen an jüngere Schülerinnen und Schüler weiter. Anderen helfen und gleichzeitig viele neue Erfahrungen sammeln – das ist das Lebensmotto von Léon Neff.
Seine außerordentliche Disziplin, ohne die seine exzellenten Leistungen sowohl in den naturwissenschaftlichen als auch in den technischen Fächern nicht möglich gewesen wären, hat die Mitglieder der Jury, Dr. Johannes Bolten, Dr. Raimund Rämisch und Gabriele Willscheid überzeugt.

Die Vergabe des 9., mit 2.000 Euro dotierten Studienstipendiums der BürgerStiftungLohmar musste natürlich gefeiert werden. Stifterin Gerlinde Kuchem lud hierzu auch die Eltern des Stipendiaten und seine Schwester Clara, die Leiterin des Gymnasiums, Uta Sonnenberger, die bisherigen Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie den Vorstand der BürgerStiftungLohmar in ihr Restaurant „Haus Stolzenbach“ ein.
Léon Neff hat zwischenzeitlich sein Maschinenbaustudium an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen begonnen und konnte bereits von seinen ersten Eindrücken berichten.

Anders als die vielfältigen sozialen Projekte der BürgerStiftungLohmar dient das Studienstipendium in erster Linie der Motivation der jungen Leute, sich für die Herausforderungen der Berufswelt durch Bestleistungen zu qualifizieren und zugleich soziale Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen.
Deshalb ist neben der schulischen Leistung auch das freiwillige Engagement ein entscheidendes Kriterium für das Stipendium.

v.l.n.r.:
Ute und André Neff (Eltern des Stipendiaten), Renate Krämer (Vorsitzende BürgerStiftungLohmar), Léon Neff (Stipendiat 2014), Gabriele Willscheid (Geschäftsführerin BürgerStiftungLohmar), Dr. Johannes Bolten (BürgerStiftungLohmar), Uta Sonnenberger (Leiterin des Gymnasium Lohmar), Reiner Krämer und Dr. Raimund Rämisch (beide BürgerStiftungLohmar)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok