Vereinsmitteilungen

Waldspielgruppe freut sich über Zuschuss der BürgerStiftungLohmar

Husten, Schnupfen, Heiserkeit? In den Kindergärten grassiert die erste Erkältungswelle, nicht aber bei den „Wanderraupen“. Ob es stürmt oder schneit, die Steppkes der Lohmarer Waldspielgruppe sind bei Wind und Wetter draußen in der Natur. Und das härtet ab. Dick und vor allem wasserfest eingepackt, tummelten sich die Kleinen – von denen die jüngsten gerade mal zwei Jahre alt – sind, im Unterholz, just als eine kleine Abordnung der BürgerStiftungLohmar auftauchte.

hinten v. l. n. r.: Janine Fischenich-Krüger, Erzieherin; Torsten Schulz mit Tochter, Vater; Gabriele Willscheid, und Oliver Mülln, beide BürgerStiftungLohmar; Jeanette Münnemann, Erzieherin; vorne: Kinder der Waldspielgruppe
hinten v. l. n. r.: Janine Fischenich-Krüger, Erzieherin; Torsten Schulz mit Tochter, Vater; Gabriele Willscheid, und Oliver Mülln, beide BürgerStiftungLohmar; Jeanette Münnemann, Erzieherin; vorne: Kinder der Waldspielgruppe

Während die Dreikäsehochs das glitschige Laub auf dem steilen Hang, nahe Lohmar-Ellhausen, zu einer fröhlichen Rodelpartie auf dem Hosenboden nutzten, geriet für die Geschäftsführerin der BürgerStiftungLohmar der Waldspaziergang allerdings zu einem Balanceakt. Gleichwohl schafften es Gabriele Willscheid und Oliver Mülln, Stifter der BürgerStiftungLohmar, den großen symbolischen Spendenscheck unversehrt an die Erzieherinnen Jeanette Münnemann und Janine Fischernich-Krüger zu überreichen. Auf 250 Euro war der Scheck ausgestellt. Die Finanzspritze dient als Zuschuss für die Anschaffung einer Gitarre. Was übrig bleibt kommt in die Spardose für den neuen Wohnwagen. Beides ist mittlerweile nämlich in die Jahre gekommen - die Gitarre mehr als nur verschnupft, der alte Wohnwagen etwas marode. Doch beides brauchen die Wanderraupen. Denn wenn es dann mal wie aus Eimern schüttet, bietet ihnen der Wohnwagen Unterschlupf, und das Saiteninstrument ist wichtiger Bestandteil der musikalischen Führerziehung.

„Für Musik ist es nie zu früh“, meinte denn auch Gabriele Willscheid und fügte hinzu, „die BürgerStiftungLohmar unterstützt immer wieder gern die Wanderraupen.“ Das Konzept der Waldspielgruppe, die an fünf Tagen in der Woche vormittags den Kindern Natur und Musik näherbringt, sei geradezu einzigartig. Darüber staunte auch Oliver Mülln, dessen VR-Bank ebenfalls Stifterin ist. Und auch Torsten Schulz, der mit seinem zweijährigen Töchterchen bei der Spendenübergabe zufällig dabei war, kann sich keine bessere Betreuung für seine Meena vorstellen.
Das fröhliche Lärmen der Kinder bestätigte diese Einschätzung. Zum Dank für die Spende sangen sie das Lied vom Apfelbaum, den sie mit einer Leiter erklimmen wollten. Diesmal a cappella, demnächst wieder mit Gitarrenbegleitung.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen