Vereinsmitteilungen
Wolfsberg (Österreich /Kärnten) / Wahlscheid
Rolf Derscheid

Markus Schulz, dieses Jahr international in der Citroen DS3 R1 Trophy unterwegs, belegte bei der Lavanttal Rallye.im Österreichischen Wolfsberg Platz 2 in der Citroen DS3 R1 Trophy.

Die Lavanttal-Rallye 2014 zählt 107 Starter die über die Rampe in Wolfsberg-Kleinedling gestartet wurden. Neben so bekannten Namen wie Stig Blomqvist, Ex Weltmeister des Jahres 1984, der im Audi 200 Quattro als Vorausauto mit der Nummer 0 zu bewundern war nahm vom MSC Wahlscheid auch das Duo Markus und Sebastian Schulz im Rahmen der Citroen DS3 R1 Trophy an der Veranstaltung teil.
Wie jedes Jahr säumten Tausende Zuschauer an den insgesamt 12 zu absolvierenden Sonderprüfungen die Strecke. Zwischen dem Start Freitags um 15:00 Uhr und dem Ende, Samstag um 17:30 Uhr lagen 385,20 harte Kilometer mit 176,34 Kilometer Sonderprüfungen die auf 88 % Asphalt und 12% Schotter gefahren wurden. Der Wertungslauf zählte zur österreichischen Staatsmeisterschaft sowie auch als Lauf zum Opel Corsa OPC Cup und – als Österreich-Premiere - zur Deutschen Citroen Trophy.

Nach 950km Anreise stand am kompletten Donnerstag sowie am Freitag Vormittag das Anfertigen des Aufschriebes auf dem Programm. Es galt die verschiedenen, sehr selektiven und anspruchsvollen Wertungsprüfungen, welche teils über 20km lang und auf 1400 Höhenmetern gelegen waren, bestmöglich in Papierform zu bringen. Als die Fahrzeuge gestartet waren gingen für Schulz / Schulz die Probleme los. Sie haderten mit einer unzuverlässigen Bremse und einer fehlerhaften Elektrik des Citroens, was Sie auf den 6. Platz zurückwarf. Die Crew von Schmack Motorsport gab in der folgenden Nachschicht alles um den Fehlerteufel zu finden.

Am Samstag, nach dem Tausch des Motorsteuergerätes blies Markus Schulz unter der Anleitung von Sebastian mächtig zur Attacke. Die erneuerte Bremse tat zuverlässig Ihren Dienst und die Elektrik muckte auch nicht mehr. Zwar war es dem Duo nicht möglich die absoluten Zeiten der Führenden Knof/ Stein mitzugehen, allerdings konnten Sie sich zeitenmäßig hinter dem Führenden einreihen. So kämpften sich beide Sekunde für Sekunde an die Konkurrenten heran und überholten diese schließlich auch.

Foto: Manfred Schulz



Foto: Manfred Schulz
Nach WP 10 lag das stark fahrende Duo auf Platz 2 in der Citroen R1 Trophy. Richtig eng wurde es nochmal als der Führende, den Druck von Schulz im Nacken, auf der letzten Prüfung ,als er in einen Graben rutschte, Zeit verlor. Mit einem Puffer von 14 Sekunden auf Ihren Teamkollegen Lobstein/Hirsch , ebenfalls aus dem Hause Schmack Motorsport, ging es als Führende in die letzte, 19km lange Sprintprüfung.

Hier traf das schnelle Duo dann auf einen heftigen Regenschauer, der keine schnellen Zeiten zuließ. Da der Konkurrent diese WP im trockenen absolvierte konnte Markus auch keine Zeit gutmachen und musste sich so mit stumpfen Waffen mit dem 2. Platz zufrieden geben.

Alles in allem sind wir froh über Platz 2 sowie die eingefahrenen Punkte und sind voller Vorfreude auf die Sachsen Rallye Anfang Mai, dem dritten Lauf zur Citroen Rallye Trophy Deutschland! An dieser Stelle nochmal vielen Dank an das Team Schmack Motorsport sowie die Organisation der Citroen Racing Trophy für das doch schöne und lehrreiche Wochenende, so ein mehr als glücklicher Markus Schulz nach seiner starken Leistung an diesem Wochenende.

Bilder und ein Video der Rallye sind unter www.MSC-Wahlscheid.de zu finden.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok