Vereinsmitteilungen

Wahlscheid / Kempenich:Trockenes Wetter bei kalten Temperaturen lockte Tausende von Zuschauern zur Rallye Kempenich, die im Rallye 70 Format durchgeführt wurde. Dabei bezeichnet Rallye 70 ein neues, vom Deutschen Motorsport Bund genehmigtes Rallyekonzept, das den nationalen Rallyesport wieder mehr dem Breitensportcharakter zu führen will.

Die Rallye wurde in drei sehr anspruchsvolle Prüfungen mit 98% Asphaltanteil gefahren. In einigen Ecken waren die Hänge noch schneebedeckt, was für die Piloten Matsch und viel Dreck auf der Piste bedeutete. Alle drei Wertungsprüfungen des Frühjahrs-Klassikers in der Eifel sind extrem anspruchsvoll; sie führen überwiegend über schmale Teerwege, garniert mit Kuppen, engen Abzweigen und schnellen Mut-Passagen.

Die Klassensieger Markus und Sebastian Schulz (Foto: Manfred Schulz)
Die Klassensieger Markus und Sebastian Schulz (Foto: Manfred Schulz)

Ein Riesenfeld von 124 Startern (nach 135 Nennungen) rollt am Sonntagmittag über die Startrampe im Eifeldorf Kempenich. Der am Tor zur Eifel gelegene Ort Kempenich bildet somit an dem Wochenende wieder das Herzstück der nationalen Rallyeszene.

Die schmierigen Verhältnisse, bei teils bedingt durch die Schneeschmelze sehr ausgefahrenen Pisten forderten von den Piloten ein gutes Händchen bei der Reifenwahl.

Insgesamt waren 12 Teams unter Bewerbung des MSC Wahlscheid bei dem Klassiker am Start.

Heinz Robert Jansen mit Sohn Martin unterwegs konnten die Youngtimer Klasse der verbesserten Fahrzeuge bis 2000ccm mit Ihrem Opel Manta B, natürlich mit obligatorischem Fuchsschwanz, gewinnen. Das bedeutet für das Vater und Sohn Duo die Führung in der Youngtimer-Trophy.

Timo Hüppen in seinem kleinen aber sehr wendigen VW Polo fuhr mit Co-Pilot Diethelm Schafhaus einen 2.Platz bei den Hubraumzwergen bis 1300cm nach Hause.

In der mit 29 Startern teilnehmerstärksten Klasse F8 waren alleine 8 Teams der MSC Wahlscheid vertreten. Dort ging es an der Spitze richtig zur Sache. So lagen nach 3 gefahrenen Wertungsprüfungen, also zur Halbzeit der Rallye, die ersten 5 in dieser der Klasse innerhalb von 6 die ersten 3 gar innerhalb von einer Sekunde.

In dieser Spitzengruppe waren natürlich auch die schnellen Teams des MSCs zu finden.

Markus und Sebastian Schulz, die Ihren über den Winter komplett neu aufgebauten Opel Kadett einsetzten, konnten im Schlussspurt gar diese hart umkämpfte Klasse gewinnen.
Die Gebrüder Plum brachten mit einer sehr starken fahrerischen Leistung Ihren BMW 318is auf Platz 4, unmittelbar gefolgt vom Team Strauch/ Paulussen im Opel Ascona B auf Platz 5 ins Ziel.

Das schnelle BMW Duo Dirk und Uwe Tillmanns konnte die gute Performance Ihres neuen Motors im BMW 318is nicht erhalten und belegten nach einem Ausrutscher auf der vorletzten Wertungsprüfung Platz 7 in der Klasse.
Platz 10 ging an die Brüder Wildschütz ebenfalls auf einem BMW 318is. Platz 12 belegte das Duo Kopiniok/ Linden auf einem BMW 318ti.
Die junge Rallye Lady vom MSC, Saskia Großmann konnte mit Partner Dennis Ruchnewitz auf Platz 18 von 29 Startern überzeugen und Ihren Opel Astra F heil ins Ziel bringen. Mit dieser Leistung konnte Sie die Damenwertung gewinnen.

Leider erreichten nicht alle MSC Teams das Ziel. Mit technischem Defekt mussten teils in Führung liegend die Teams Weber/Ennser, Merten/Merten und Nolte/Thönnisen aufgeben.

Das erfolgreiche Abschneiden der einzelnen MSC Teams, sorgte für Platz 1 und Platz 2 in der Mannschaftswertung von 5 genannten Mannschaften.
Die MSC Fahrer nahmen unter großem Jubel die Pokale in Empfang.

Der MSC ist neben der Rallye auch in vielen anderen Motorsportsparten unterwegs. Für Informationen rund um den Motorsport oder einfach nur um interessante Benzingespräche zu führen, eignet sich der immer am ersten Donnerstag im Monat ab 20:00 Uhr im Restaurant „Aueler Hof“ in Wahlscheid stattfindende Clubabend sehr gut. Hier sind Gäste immer willkommen

Informationen finden Sie auch unter www.msc-wahlscheid.de

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor STRENGEM FROST
 
für Stadt Lohmar 
gültig von25.02 2018 18:00
gültig bis26.02 2018 11:00
 
Es tritt Frost zwischen -8 °C und -13 °C auf.

Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE
 
für Stadt Lohmar 
gültig von25.02 2018 18:53
gültig bis26.02 2018 12:00
 
Es muss mit Glätte durch geringfügigen Schneefall gerechnet werden.

Amtliche WARNUNG vor FROST
 
für Stadt Lohmar 
gültig von25.02 2018 18:00
gültig bis26.02 2018 11:00
 
Es tritt mäßiger Frost zwischen -5 °C und -9 °C auf. In Tal- und Muldenlagen sinken die Temperaturen auf Werte bis -12 °C.

Amtliche WARNUNG vor FROST
 
für Stadt Lohmar 
gültig von26.02 2018 11:00
gültig bis26.02 2018 20:00
 
Es tritt mäßiger Frost zwischen -1 °C und -6 °C auf.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen