Vereinsmitteilungen
Der spätere Klassensieger Kevin Wolters in Anfahrt zur Box (Foto: Kevin Wolters)
Der spätere Klassensieger Kevin Wolters in Anfahrt zur Box (Foto: Kevin Wolters)

Klassensieg für Kevin Wolters trotz Wetterchaos in der Eifel.

Zum Saisonstart der Rundstrecken Challenge Nürburgring, der ältesten Breitensportrennserie am Nürburgring, hatten 195 Rennfahrzeuge genannt, darunter vier Teams vom MSC Wahlscheid. Kevin Wolters, Junior Meister 2015, ging mit seinem über den Winter verbesserten VW Golf 3 an den Start. Alexander Brauer tritt wieder mit seinem zuverlässigen Renault Clio Cup an, teilt sich aber das Cockpit in diesem Jahr mit seinem Clubkameraden Uwe Unteroberdörster. Mit Unteroberdörster hat er einen sehr erfahren Partner an seiner Seite. Er war Meister in der Langstreckenserie in 2000, muss sich aber an die Besonderheiten der Rundstreckenchallenge herantasten. Alexander Fielenbach, der letztes Jahr noch in einem BMW 325i E90 unterwegs war versucht dieses Jahr auf einem Toyota GT86 an die guten Leistungen anzuknüpfen. Erstmalig war Neuzugang Michael Franken auf einem BMW M3 in der Serienwagenklasse bis 3000 ccm Hubraum unter der Flagge des MSC unterwegs.
Pünktlich zum Rennstart um 12.30 standen alle Fahrzeuge mit profillosen Reifen in der Startaufstellung, als plötzlich und völlig unerwartet der Himmel seine Schleusen öffnete. Einige Teams entschieden sich nach der ersten Runde einen zusätzlichen Boxenstopp einzulegen um auf Regenreifen zu wechseln. Doch nach nur 10 Minuten kam die Sonne wieder zum Vorschein und die Strecke trocknete sehr schnell ab. So wurden die mutigen Piloten belohnt, die auf den Slickreifen geblieben waren und ihren Rennwagen mit dem nötigen Feingefühl unbeschädigt über den Kurs bewegt hatten. Dies gelang den Piloten vom MSC Wahlscheid offensichtlich auch noch recht schnell. Zur Rennhalbzeit lagen drei von vier Teams vom MSC Wahlscheid auf dem zweiten Platz in ihren Klassen. Pünktlich zum Boxenstopp fing es dann erneut an zu Regen. Das Team Brauer/Unteroberdörster deutete das unbeständige Eifelwetter richtig und entschied sich auf den Slicks zu bleiben. Kevin Wolters und Alexander Fielenbach wechselten auf Regenreifen. Doch erneut trocknete nach dem kurzen Schauer die Strecke wieder ab. Alexander Fielenbach legte einen erneuten Boxenstopp ein um sich wieder profillose Reifen montieren zu lassen. Kevin Wolters hingegen kämpfte mit seinen abbauenden Regenreifen im trockenen weiter. Als in der letzten Runde ein dritter Regenschauer über die Nordschleife zog, entschied sich Alexander Fielenbach zu einem dritten Boxenstopp, da sein Toyota als Hecktriebler im Regen auf Slicks unfahrbar war. Der zusätzliche Wechsel schmiss Fielenbach dann auf den 6. Platz von 12 Startern in seiner Klasse zurück.
Der letzte Schauer spielte aber Kevin Wolters in die Karten und er konnte mit seiner Taktik und etwas Glück den ersten Klassensieg dieser Saison auf seinem Konto verbuchen.
Bei Michael Franken lief es noch nicht Rund, so dass er sich mit einem 12 Platz in der Klasse bei 16 Startern zufriedengeben musste.
Alexander Brauer und Uwe Unteroberdörster belegten den 2. Platz von 17 Startern in ihrer Klasse und den bemerkenswerten 21. Gesamtrang von 195 Teilnehmern.

Der zweite Lauf zur Rundstrecken Challenge Nürburgring findet am Fronleichnamswochenende statt. Dann ist die älteste Breitensportrennserie Gast im Rahmenprogramm des legendären 24h-Rennens auf dem Nürburgring.

Wer mehr zur ältesten Breitensportserie oder zu den Fahrern und Teams wissen möchte, ist herzlich zu einem Besuch der MSC Clubabende, die immer am 1. Donnerstag im Monat im Clublokal Aueler Hof in Wahlscheid ab 20:00 Uhr stattfinden, eingeladen.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor FROST
 
für Stadt Lohmar 
gültig von18.02 2018 18:00
gültig bis19.02 2018 10:00
 
Es tritt leichter Frost zwischen -1 °C und -4 °C auf. In Bodennähe wird mäßiger Frost bis -6 °C erwartet.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen