Vereinsmitteilungen

In der ältesten, am Nürburgring gefahrenen Breitensportrennserie für Tourenwagen, der Rundstreckenchallenge Nürburgring, wurde beim 8. Saison Lauf die Meisterschaft entschieden.
Der gerade 24. Jährige Alexander Fielenbach aus Lohmar konnte sich die Meisterkrone nach den entscheidenden 15 Runden aufsetzen.
Im Vorfeld zur Meisterschaft, bei der regelmäßig mehr als 150 Tourenwagen um Platz und Sieg auf der altehrwürdigen Nürburgring Nordschleife kämpfen, wurde in den Klassen aus denen der Meister kommen konnte, kräftig taktiert und paktiert.

Der junge Lohmarer ging in seinem seriennahen Toyota GT86 des Mathol Racing Teams mit 0,13 Punkten Vorsprung auf den 2. Platzierten als Favorit an den Start. Die Ausgangslage war gegenüber den 2. Platzierten vor dem Final klar. Fielenbach musste entweder Besser oder aber ein zumindest gleich gutes Ergebnis in dem Lauf erzielen, sonst hätte es nicht zu Meisterehren gereicht.

Alex mit seinem siegreichen Toyota GT 86 (Foto: Patrick Funk ;www.vln-pix.com)
Alex mit seinem siegreichen Toyota GT 86 (Foto: Patrick Funk, www.vln-pix.com)

Die Bedingungen waren mehr als Schwierig, denn die Fahrbahn war nass und herbstlich rutschig.
Erst zur Mitte der Leistungsprüfung trocknete die Fahrbahn ab, so dass die profillosen Slicks montiert werden konnten. Alex Fielenbach hatte sich mit Wolfgang Weber einen erfahrenen Piloten an das Steuer des GT86 geholt. Weber übernahm den Startturn und machte bei den schwierigen Verhältnissen alles richtig und brachte den Toyota in die führende Position.
Beim Boxenstopp wurden dann der Fahrer gewechselt und es wurde auf die profillosen Slicks Reifen gewechselt da die Strecke inzwischen weitestgehend abgetrocknet war. Fielenbach übernahm dann das Volant zum 2. Turn und drehte abgeklärt seine Runden und machte keine Fehler. Das bescherte ihm mit mehreren Minuten Vorsprung dann den 7. Klassensieg in Folge und auch den Meistertitel der RCN 2016.

„Das war wirklich ein dramatisches Finale. Es hatte alles zu bieten, wirklich alles. Ich bin überglücklich. Vor dem Finale war ich doch recht nervös. Die Verhältnisse waren heute sicherlich nicht einfach. Ich bin ohne Fehler durchgekommen. Zu Saisonbeginn hätten wir von den Erfolgen nie zu träumen gewagt. Mit 7 Klassensiegen, einem neuen Rundenrekord in der Klasse, dem Gewinn der Meisterschaft und der Junior Trophy haben sich all unsere Erwartungen mehr als übertroffen. Dennoch gehört immer ein bisschen Glück sowie ein überragender Einsatz von vielen Leuten dazu. Ein besonderer Dank gilt dem hervorragenden Team Mathol Racing und meiner Familie sowie meiner Freundin, die mich alle stets bestmöglich unterstützt haben, so ein überglücklicher Alexander Fielenbach nach dem Rennen.

Wieder kommen Podiumsplatzierungen in der RCN vom MSC Wahlscheid. In 2014 konnte der schnelle Club aus dem Aggertal mit Alex Brauer den Vizemeister in der Nachwuchswertung stellen und 2015 konnte Kevin Wolters diese Nachwuchswertung gewinnen. Das wir nun in 2016 die Juniorwertung wieder zu uns in den Verein holen konnten, und dann auch noch der RCN Meister aus unseren Reihen kommt, macht mich mehr als stolz, so Markus Schulz der Vorsitzende des MSC.
Für Informationen rund um den Motorsport oder einfach nur um interessante Benzingespräche zu führen, eignet sich der immer am ersten Donnerstag im Monat ab 20:00 Uhr im Restaurant „Aueler Hof“ in Wahlscheid stattfindende Clubabend sehr gut. Hier sind Gäste immer willkommen
Informationen finden Sie auch unter www.msc-wahlscheid.de

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen