Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Wahlscheid / Nürburg: Der dritte Lauf der Rundstrecken Challenge Nürburgring (RCN), wurde im Rahmenprogramm des legendären ADAC 24h Rennens ausgetragen und zählt somit zum Saisonhöhepunkt im Rennkalender der RCN. Entsprechend groß war der Andrang auf die begrenzten Starterplätze von 175 zugelassenen Autos.

Mit dabei waren drei Piloten vom MSC Wahlscheid. Der amtierende Meister und Führende der Nachwuchswertung Alexander Fielenbach startete auf einem Toyota 86 GT. Finn Unteroberdörster, der auf dem siegverwöhnten Golf 3 GTI von Keeevin Racing & Sports zusammen mit Janis Waldow in der Klasse F2 an den Start ging. Und Alexander Brauer der sich das Cockpit seines Renault Clio mit Jörg Chmiela in einer der teilnehmerstärksten Klasse, der H3 für erheblich verbesserte Fahrzeuge, teilte.

Beim Rennstart , der bereits 8:00 Uhr morgens von statten ging, zeigte sich die Eifel von ihrer schönsten Seite. Alex Fielenbach konnte mit seinem Toyota direkt in Führung gehen und seinen Vorsprung ausbauen. Finn und Janis fanden sich nach den ersten Runden nur auf dem vierten Platz wieder, konnten sich aber stetig verbessern und profitierten dann noch vom Pech der Kontrahenten. Auf dem Renault Clio war Alexander Brauer der Startfahrer. Er konnte das Auto als zweitplatzierter beim Boxenstopp übergeben und somit 14 Autos in der Klasse hinter sich lassen. Aber dann passierte das unfassbare am Brauer Clio. Bei mehr als 200 km/h ging die Leichtbaumotorhaube des Clio auf. Geschickt gelang es Jörg Chmiela, der zu der Zeit am Steuer war, das Auto an den Streckenrand zu manövrieren. Mit einem beherzten Ruck konnte er die leichte Kunststoffmotorhaube von der Windschutzscheibe reißen. Dadurch verlor das Team aber viel Zeit und fiel auf den 6. Platz zurück.In einem guten Schlusssprint konnte sich Chmiela wieder auf den vierten Platz in der Klasse zurückkämpfen.

Auch Finn und Janis konnten mit Ihrem Golf in der zweiten Rennhälfte schnelle Zeiten fahren. Dies langte jedoch nicht um den Abstand zum Führenden zuzufahren. So blieb dem erfolgsverwöhnten Nachwuchsduo nur der 2 Platz in der Klasse.

Alex Fielenbach kam mit den warmen Temperaturen am besten zurecht. Mit einer Fabelzeit verbesserte er den amtierenden Rundenrekord in der Klasse V3 nochmals um mehrere Sekunden. Am Ende konnte er den Klassensieg für sich verbuchen und den Vorsprung in der Nachwuchswertung weiter ausbauen.

Wer gerne mit den aktiven Rennfahrern ins Gespräch kommen will, bekommt mehr Informationen auf einem der Clubabende, die immer am 1. Donnerstag im Monat im Clublokal Aueler Hof in Wahlscheid ab 20:00 Uhr stattfinden. Dort sind interessiert Gäste immer willkommen.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok