Vereinsmitteilungen
Wahlscheider Langstreckenteams beenden den achten Lauf mit Frust und Freude
Von Günther Wolff

Nürburgring/Wahlscheid – Das Zeittraining zum achten Lauf der diesjährigen Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) wurde wegen Nebelbänken und Sichtweiten teilweise unter 50m erst mit 2 Stunden Verspätung gestartet. Schon hier konnte das Team Derscheid nicht die gewohnte Performance zeigen. Michael Flehmer kam auf seinem BMW 325i nicht über die vierte Startposition der Klasse V4 heraus. Noch schlechter erging es Teamchef Rolf Derscheid. Durch Doppelgelb, bedingt durch Unfälle anderer Teilnehmer auf der kalten Piste eingebremst, gelang Ihm nur eine noch schlechtere Zeit. Anders lief es für das unter der Bewerbung von Leutheuser Racing&Events im Toyota GT86 Cup startende Team A.Kudrass/W.Kudrass/Tschornia/Beisiegel. Ihnen gelang es Ihr Fahrzeug auf Platz eins in der hart umkämpften Cup-Klasse zu platzieren.
Michael Flehmer übernahm wie immer den Start auf dem Derscheid-BMW und konnte sich sofort auf Rang zwei hinter dem BMW 325i des Fahrerduos Tveten/Strohe festsetzen. Auf dem schnellen CUP-Toyota GT86 übernahm Martin Tschornia den Start. Souverän verteidigte der seine Startposition und schaffte es das Fahrzeug mit knapp 1:30 min Vorsprung an Wolfgang Kudrass zu übergeben. Alexander Kudrass, welcher das Fahrzeug von seinem Vater Wolfgang übernahm, gelang dann eine Topprunde nach der Anderen. Er fuhr mit 10:09 min nicht nur die schnellste Rennrunde der Klasse, er konnte das Fahrzeug mit über 5:00 min Vorsprung auf den Klassenzweiten an Teamkollegin Jutta Beisiegel übergeben. Sie fuhr den Toyota dann mit deutlichem Vorsprung ins Ziel - ein Start-Ziel Sieg, der für das Team Gold wert ist, denn Alexander Kudrass und Jutta Beisiegel, zusammen auf dem ersten Platz der Cup-Wertung, bauen damit ihren Vorsprung auf die Verfolger deutlich aus!
Zunächst lief auch beim „Team Derscheid“ noch alles wie gewünscht. Ein schneller Boxenstopp durch das wie immer perfekt arbeitende Team brachte Rolf Derscheid die Klassenführung. Wieder auf der Strecke gelang es Ihm Guido Strohe, auch hier hatte ein Fahrerwechsel stattgefunden, Sekunde um Sekunde zu enteilen. Als der Abstand auf über 30 Sekunden angewachsen war führte dann eine kleine Unaufmerksamkeit im Bereich Karussell zu einem folgenschweren Fahrfehler. Das Auto wurde herausgehebelt was einen Überschlag zur Folge hatte. Der BMW 325i kam nach einer kompletten Rolle wieder auf die Räder zu stehen. Rolf Derscheid, glücklicherweise unverletzt, schleppte das Auto noch waidwund an die Box, an eine Weiterfahrt war allerdings nicht zu denken. Wichtige Punkte in der Meisterschaft der VLN-Produktionswagen gingen somit verloren. Trotzdem liegen Derscheid/Flehmer noch mit 2 Punkten Vorsprung auf Rang eins der Wertung. Jetzt kommt alles auf den letzten Lauf am 26.10.2013 an.

Zieldurchfahrt Toyota
Rolf Derscheid: „Eine kleine Unaufmerksamkeit, schon endet eine Serie von Erfolgen in diesem Jahr. Michael hat wie immer einen tollen Job gemacht. Wir werden alles versuchen beim letzten Lauf unsere Führung in der Wertung wieder auszubauen. Am Fahrzeug ist jetzt so einige Kosmetik erforderlich. Schade dass mein fehlerfrei arbeitendes Mechanikerteam jetzt wieder Arbeit hat.“

Alexander Kudrass: „Dieser Sieg war wirklich nötig. Wir hatten die ganze Saison über unsere liebe Not mit den Macken des Toyotas. Erst die überhitzen Differentiale, dann die Motorelektrik, ein Getriebeschaden und dazwischen Unfälle, die es der Konkurrenz ermöglichte uns um die Ohren zu fahren. Da macht so ein Sieg mal richtig Freude. Wir haben den Wagen jetzt soweit im Griff, das wir zuversichtlich auf das Rennen in 2 Wochen schauen. Ausfallen dürfen wir aber unter keinen Umständen."

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor FROST
 
für Stadt Lohmar 
gültig von18.02 2018 18:00
gültig bis19.02 2018 10:00
 
Es tritt leichter Frost zwischen -1 °C und -4 °C auf. In Bodennähe wird mäßiger Frost bis -6 °C erwartet.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen