Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Am Sonntag, dem 25. Februar 2018, präsentiert die Künstlerin Gudrun Andres aus Lohmar-Breidt in der schönen Kunsthalle LohmART auf der Scheiderhöhe eine umfangreiche, hochkarätige Ausstellung ihrer Arbeiten in Lithographie, Malerei, Radierung und deren Überschneidungen.

Frau Andres, geboren 1938, blickt auf ein von der Kunst geprägtes Leben zurück. Nach einem Musikstudium in Frankfurt, Paris, München und Meisterkursen in Köln spielte sie als Geigerin in verschiedenen Kammermusikgruppen. Sie war Solistin, Dozentin und spielte 25 Jahre im “Gürzenich Orchester Köln“ und bis 2002 auch in der „Capella Coloniensis“. Auf ihren Konzerttourneen besuchte sie alle Kontinente. Die Eindrücke dieser Reisen, der kulturellen, religiösen und menschlichen Vielfalt, prägten sie stark und spiegeln sich auch in ihrer Malerei, die sie seit 1992 wiederbelebte. Sie experimentiert in den Techniken Aquarell, Tempera, Öl, Acryl und Collage und seit 2002 auch in den Drucktechniken Lithographie und Radierung. Seit 2005 zeigt sie ihre außergewöhnlichen Arbeiten in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen. Gudrun Andres ist seit 2007 bei LohmART aktiv.

Wie kann man sich „vorwärts erinnern“? In ihrem Thema geht es um das Gegenwärtige, zwischen Rückblick und Ausblick als wichtige Motivation zur Gestaltung. Frau Andres‘ Begabungen in Musik, Geisteswissenschaft, Heilkunde und Malerei fließen in ihre ausdrucksstarken Arbeiten. Vielschichtig und experimentierfreudig mit diversen Materialien, die sie in die Bilder einarbeitet, erschafft sie intensive Werke, bei denen es sich lohnt, innezuhalten und genauer hinzusehen.

Kunsthalle LohmART, Lohmar, Scheiderhöherstr. 42b
Vernissage:
Sonntag, 25. 02. 2018 von 11 – 17 Uhr
Weitere Öffnungszeiten:
Samstag, 03. 03. 2018 von 15 – 18 Uhr
Sonntag, 04. 03. 2018 von 11 – 17 Uhr

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok