Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Termine: 17. und 21. September, jeweils ab 17 Uhr

Das Lohmarer Blasorchester hat einen gut gefüllten Instrumentenkeller.
Einige dieser Blasinstrumente bringen wir am 17. und 21.09. ins JUZE Lohmar (Donrather Dreieck 15) zum Ausprobieren und Kennenlernen.
Ab jeweils 17 Uhr steht unser Jugendwart Johnnes Friede und sein Team für Euch im JUZE bereit.

Egal ob Ihr Anfänger oder Fortgeschrittene seid, ob Ihr Noten lesen könnt oder nicht - der Spaß und gute Gespräche sollen im Vordergrund stehen.
Wir versuchen alle Fragen zu den mitgebrachten Instrumenten und rund um das Thema "Blasmusik" zu beantworten.

Also sagt euren Freunden und Mitschülern bescheid und wir sehen uns nächste Woche im JUZE!

Darüber hinaus plant die Jugendabteilung des Lohmarer Blasorchesters aktuell eine Gruppenstunde für Kinder und Jugendliche mit viel Spaß, Spannung und Aktion.
Ein erster Termin steht bereits fest: Freitag, 28.09. ab 17 Uhr im Saal der "Kinder- und Jugendhilfe Hollenberg" (Am Hollenberg 51).

Toll wäre es, wenn Ihr euch vorher meldet, weil uns die Planung dann leichter fällt.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Johannes Friede).

Solltet ihr Interesse haben, aber am ersten Termin nicht können, so teilt das bitte ebenfalls mit. (ah)



Die Temperaturen am 17. März waren alles andere als frühlingshaft. Dennoch kamen viele Konzertbesucher aus nah und fern in die Jabachhalle, um das Lohmarer Blasorchester zu hören.

Den Auftakt machte das Aufbauorchester, verstärkt durch Mitglieder des Hauptorchesters. Danach füllte sich die Bühne mit knapp 60 Musikern des Hauptorchesters.

Mit dem Titel "Musik liegt in der Luft" wurden die gut 400 Zuhörer beschwingt begrüßt. Eine musikalische Reise nach Italien erklang mit der Ouvertüre "Eine Nacht in Venedig" von J. Strauss (Sohn). Zum träumen lud anschließend auch Conny Rühl an der Oboe mit "Gabriel´s Oboe" ein. Blasmusik und Gesang vereinten sich wunderbar bei dem Titel "Im weißen Rössl" mit den Solisten Hansgünther Schröder (Moderator) und Karin Schmidt. Vor der Pause zeigten Michael Tappert und Arno Steffens (beide Trompete) ihr Können bei dem Titel "Trompetensterne" von Ernst Hutter.

In der zweiten Hälfte ging es abwechslungsreich weiter mit "Herb Alpert Golden Hits", mit Kölschflaschen als Instrumente bei dem Spaßtitel "Flaschenpolka" sowie mit bekannten Hits und Melodien aus den Achtzigern bei dem Titel "80er KULT(tour)".

Nach der ersten Zugabe wurde Michael Tappert die Ehrenmitgliedschaft im LBO durch Markus Schwedes (1. Vorsitzender) verliehen. Der langjährige Dirigent und musikalische Leiter möchte zukünftig als Musiker im Trompetenregister mitwirken. Sein Nachfolger am Dirigentenpult ist David Witsch. Dieser bekam den Taktstock von Michael Tappert überreicht. Feierlich verabschiedet wurde Michael Tappert mit der zweiten Zugabe namens "Michaelpolka" aus der Feder von Karin Hennecke. Sie übernahm auch das Dirigat bei dieser sehr wohlklingenden, gemütlichen Polka. David Witsch beginnt nach den Osterferien mit der Probenarbeit.



Jabachhalle Lohmar, Beginn: 19:30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr

Das Lohmarer Blasorchester reiste letztes Wochenende nach Lennestadt-Bilstein, um in der dortigen Jugendherberge das bevorstehende Frühjahskonzert vorzubereiten. Das Konzertprogramm in diesem Jahr beinhaltet u. a. die Ouvertüre zu "Eine Nacht in Venedig" von Johann Strauß (Sohn), ein Solo-Stück für Oboe, Melodien aus dem Singspiel "Im weißen Rössl", ein Hitmix von Herb Alpert sowie bekannte Melodien und Songs aus den 80er-Jahren. Abschied nehmen wir an diesem Konzertabend von unserem langjährigen Dirigenten Michael Tappert - er macht aber als Musiker in unserem Orchester weiter.

Seit Frühjahr 1998 leitet Michael Tappert das LBO musikalisch. Ein Nachfolger konnte bereits gefunden werden: David Witsch aus Rheinbach übernimmt die Stabführung nach dem Frühjahrskonzert. Eintrittskarten sind erhältlich bei IBS in Lohmar-Ort, Landbäckerei Franken in Birk sowie bei allen Musikern des Orchesters.

Kartenpreis: 10,- EUR, Schüler und Studenten erhalten freien Eintritt! Einlass ab 18.30 Uhr.



Lieber Lohmarer, liebe Konzertbesucher,

der Kartenvorverkauf für unser Frühjahrskonzert am 17. März in der Jabachhalle (Beginn: 19:30 Uhr) hat begonnen!

Unser Konzert im Frühjahr findet nicht nur zum 35. Mal statt, sondern es ist auch das letzte Konzert von Michael Tappert als langjähriger Dirigent und musikalischer Leiter des Lohmarer Blasorchesters.

Die Eintrittskarten zum Einzelpreis von 10,- EUR erhalten Sie ab sofort bei IBS, Breiter Weg 4 (Frouardplatz), bei der Landbäckerei Michael Franken, Birker Str. 24., als auch bei den Musikern des Hauptorchesters. Schüler und Studenten erhalten wie gewohnt freien Eintritt. Einlass ist ab 18:30 Uhr.

Wir freuen uns Sie in der Jabachhalle begrüßen zu können.



David Witsch
David Witsch

Seit Frühjahr 2017 stand fest, dass der langjährige Dirigent und musikalische Leiter beim Lohmarer Blasorchester, Michael Tappert, seine Funktion sowohl beim Hauptorchester als auch beim Aufbauorchester abgeben würde.

So schrieb der Verein diese Stelle in den einschlägigen Medien aus und nach vielen Gesprächen und Verhandlungen stand dann der neue Dirigent, David Witsch aus Rheinbach, fest.

Er überzeugte bereits beim Probedirigat die Musiker rundum. Somit wird Herr Witsch wie geplant am Ende des Frühjahrskonzerts im 17. März 2018 den Taktstock von Michael Tappert übernehmen. Letzterer bleibt dem Verein allerdings weiter erhalten, er wechselt als Musiker in das Trompetenregister.

Zur Person: David Witsch ist 28 Jahre alt, hat neben der Schule das C-Examen für Kirchenmusik gemacht, nach dem Abitur den Wehrdienst beim Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg absolviert und anschließend an der Universität Bonn sowie der Musikhochschule Köln die Fächer Tonsatz, Hörerziehung, Saxophon und Musikwissenschaft studiert.
Beruflich tätig ist er u.a. als Dozent an der Universität Bonn, als Komponist und Arrangeur für Blasmusik sowie als Dirigent bei zwei Musikvereinen, von denen eine Verpflichtung zum Jahresende ausläuft, so dass er die zeitlichen Kapazitäten hat, sowohl das Hauptorchester wie auch das Aufbauorchester des LBO zu übernehmen.



Zum Beginn des Weihnachtsmarktes 2017 im Kirchdorf vor der kath. Kirche spielte das Lohmarer Blasorchester eine knappe Stunde winterliche und weihnachtliche Weisen.

Neben den musikalischen Darbietungen stand aber ein besonderer Punkt auf dem Bühnenprogramm: So wurden die Spenden anlässlich des "Besinnlichen Konzertes" am 26.11.2017 in der ev. Kirche an die wohltätigen Organisationen übergeben, die Nutzniesser der Spendensammlung am Ausgang waren.

Das Spendergebnis war ungewöhnlich hoch: So wurden von den zufriedenen Besuchern € 1360,23 in die Sammelbehälter gesteckt.
Das Lohmarer Blasorchester rundete dann die Summe noch einmal auf, so dass die Summe schlussendlich € 1.400,- betrug. Jeweils € 700,- konnte der Vorsitzende des LBO, Markus Schwedes, somit auf der Bühne des Weihnachtsmarktes an die Lohmarer Tafel und das Elisabeth-Hospiz in Dessem übergeben.

Die beiden Vertreter der Organisationen, Wilhelm Thommes für die Lohmarer Tafel und Petra Lohkamp für das Elisabeth-Hospiz, zeigten sich hocherfreut und dankbar über den Einsatz des Lohmarer Blasorchesters und den Betrag der Spende.



Am 26. November 2017 findet das besinnliche Konzert des Lohmarer Blasorchesters statt.

Als Benefizveranstaltung ist der Eintritt frei und es wird um Spenden für die Lohmarer Tafel sowie für das Elisabeth-Hospiz in Lohmar-Deesem gebeten.

Beginn ist um 18:00 Uhr, Einlass ab 17:30 Uhr - Ev. Christuskirche, Lohmar-Ort.

Getragene und melodische Weisen werden den Charakter dieses Konzertabends unterstreichen und zum Nachdenken sowie Besinnen anregen.

Die musikalische Leitung liegt in den bewährten Händen unseres Dirigenten Michael Tappert.



Lohmarer Blasorchester auf dem Sonnwendfest in Siegertsbrunn

Eine unvergessliche Konzertreise nach Höhenkirchen-Siegertsbrunn (Landkreis München) erlebten die Musikerinnen und Musiker sowie mitgereiste Familienangehörige am letzten Juniwochenende. Der Höhepunkt dieser Reise war sicherlich ein anderthalbstündiger Auftritt auf dem jährlich stattfindenden Sonnwendfest in Siegertsbrunn.

Dazu eingeladen hatte die ortsansässige Blaskapelle, die bereits im Herbst 2015 bei einem Gemeinschaftskonzert bei uns Lohmar zu Gast war. Auf der malerischen Leonhardiwiese mit angrenzender Leonhardi-Wallfahrtskirche spielten neben dem LBO zwei Jugendensembles sowie ein Auswahlorchester der gastgebenden Blaskapelle.

Ein eigens aufgebauter Biergarten und ein Sonnwendfeuer lockten – neben zünftiger Blasmusik – mehr als 1.500 Besucherinnen und Besucher aus nah und fern an. Abgerundet wurde unser Ausflug in den Süden Deutschlands, mit einer exklusiven Führung durch die Münchner Innenstadt in Begleitung von Florian Sepp (1. Vorstand der Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn) sowie einem Ausflug an den größten See Bayerns, besser bekannt unter dem Namen Chiemsee. Dort angekommen wurde insbesondere die Insel Frauenchiemsee ausführlich erkundet.



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok