Vereinsmitteilungen
Lohmar. Am Wochenende trafen sich die 16 Ehrenamtliche aus der Lohmarer Seniorenarbiet zu einem Intensivseminar, um ihre Schlagfertigkeit unter fachkundiger Leitung zu trainieren. Initiiert wurde diese Weiterbildung von Dieter Decker, der sich innerhalb der Senioregruppenleitendenrunde um Weiterbildungsmaßnahmen kümmert. Die Weiterbildung der Ehrenamtlichen hat in der Stadt Lohmar einen hohen Stellenwert, deshalb konnte Michael Klein, der zuständige Dezernent, auch für die Stadt einen Anteil der Kosten übernehmen. Auch der Verein zur Förderung der Seniorenarbeit in Lohmar e.V. (FöS) leistete einen Beitrag zur Finanzierung, ebenso die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Eigenanteil.
Die Teilnehmenden erfuhren zunächst, wie wichtig die äußere und innere Haltung für die Schlagfertigkeit ist. Dazu wurden Videoaufnahmen gemacht, die anschließend von der Gruppe und der Referentin, Dr. Hilde Malcomess, kommentiert wurden. In Gruppenarbeit lag der Schwerpunkt auf vier verbalen Techniken, mit denen Schlagfertigkeit gefestigt werden kann. Leicht war die Fragetechnik anzuwenden, bei der es darum geht, einen Angriff durch Rückfragen zu verschlanken. Muss eine ablehnende Haltung bezogen werden, sagt man nicht einfach nein, sondern stellt "weil" der Begründung voran. Und soll der eigene Standpunkt begründen werden, bietet sich "gerade deshalb" an. Dies ist wirksamer als "Ja, aber ..." Schließlich wird mit der "Eselstechnik" ein negativ belegter Begriff ins Positive umgewandelt.
 
Alle TeilnehmerInnen waren von diesem Seminar begeistert und empfinden die Kostenbeteiligung der Stadt Lohmar als Wertschätzung für Ihre ehrenamtliche Arbeit. Die Gruppenleiterinnen und -leiter in der Lohmarer Seniorenarbeit treffen sich sechs Mal im Jahr, um sich über die Seniorenarbeit in der Stadt auszutauschen, sich gegenseitig zu informieren und gemeinsame Veranstaltungen durchzuführen. So ist jedes Jahr eine Großveranstaltung für die Lohmarer Senioren vorgesehen. 2013 wurde z.B. ein Schiff für 200 Senioren gechartert. Die Seniorenarbeit in der Stadt Lohmar ist inzwischen weit über die Stadtgrenzen bekannt. Lohmar - eine Stadt für Jung und Alt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars "Schlagfertigkeit" im Seminarraum, Foto: Franz König

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars "Schlagfertigkeit" 3.v.l. Dr. Hilde Malcomess, die Seminarrleiterin. Foto: Franz König

Zum Ende der Veranstaltung hatten alle Teilnehmenden Ihre Kenntnisse und Techniken zu Schlagfertigkeit erweitern können. Foto: Franz König

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen