Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Wussten Sie, was „ne Labberitz“, „ne Pluutekopp“ oder der Unterschied zwischen „Fastelôvend“ und „Fasteleer“ ist?

Die Schüler/innen der Mundartgruppe der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar könnten ihnen das erklären - und nicht nur das.

Seit sie am vergangenen Dienstag den Abschlusstest zum „Kleinen Kölsch-Diplom“ mit dem Kölsch-Fachmann Volker Gröbe mit ausgezeichneten Ergebnissen bestanden haben, wissen die Jungen und Mädchen noch viel mehr über Köln und die kölsche Sprache - nämlich, dass „Kölsch“ die einzige Sprache weltweit ist, die man auch trinken kann oder was das Kürzel „CCAA“ bedeutet.
Das ist nämlich nicht etwa eine neue Modekette sondern hat etwas mit der Zeit, als die Römer in Köln waren, zu tun. Auch der Begriff des „Kölschen Klüngels“ und seine Bedeutung ist den wissbegierigen „Pänz“ jetzt geläufig, und so konnten sie mit durchweg sehr guten Ergebnissen stolz ihre Urkunde „E klei Kölsch-Diplom“ in Empfang nehmen, die ihnen unterschrieben von Volker Gröbe und ihrem Lehrer Erwin Rußkowski überreicht wurde (s. Foto).

Als besondere Anerkennung der erbrachten Leistungen schenkte Volker Gröbe jedem Teilnehmer Bestsellerbuch „Ich, Bruno, Hund“ - aus dem Leben eines Hundes.

Lohmars Brauchtumsverein “Saach hür ens“, der die Mundartgruppe genau so unterstützt wie das Land NRW durch den Kulturrucksack, hatte das Engagement mit dem Kölsch - Fachmann V. Gröbe zustande gebracht, der nun schon zum zweiten Mal in Lohmar war und der Gruppe ausgezeichnete Kenntnisse im Erlernen der rheinischen Mundart attestierte.
So war es denn auch nicht verwunderlich, dass die meisten beim Abschlusstest die volle Punktzahl erreichten.

Das sollen ihnen die Erwachsenen erst mal nachmachen, die am Samstag, den 24. Oktober ab 15 Uhr im ev. Gemeindehaus an der Hauptstraße (Teilnehmergebühr 20 Euro / Mitglieder von “Saach hür ens“ zahlen nur 16 Euro inkl. kleinem Imbiss und Getränken) ebenfalls die Möglichkeit zum Erwerb der o.g. Urkunde haben, wenn Volker Gröbe zu einem ca. 4-stündigen Workshop noch einmal nach Lohmar kommt.

Mehr Infos zu “Saach hür ens“ Lohmar e.V. und zum Kleinen Kölsch-Diplom unter: www.saachhuerens.de

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok