Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

m2
m2

TV Wahlscheid m2 gegen CVJM Oberwiehl mB2

Am letzten Sonntagsspiel traten im Forum Wahlscheid die mB gegen Oberwiehl mB 2 an. Wahlscheid konnte heute das erste Mal in dieser Saison mit der kompletten Mannschaft antreten. Wobei Oberwiehl nicht mit weniger Spieler antraten. Mit Beginn des Spiels übernahm Wahlscheid sehr schnell das Spiel und ging mit 5 Toren in Führung. Durch eine offene Abwehr der Oberwiehler entstanden für unsere Rückräume sehr viele Möglichkeiten die sehr gut genutzt wurden. Zu erwähnen sind unsere Aussenspieler. Durch ein Aussentraining am Freitag, konnten schon einige Spieler auf dieser Position erste Erfolge erzielen. Hier zu erwähnen sind unsere Neulinge Peter und Gabriel die in Ihrem zweiten Spiel Tore warfen. Auch Manuel, Paul und Lukas hatten ihre Chancen die sie leider noch nicht nutzten (beim nächsten Mal klappt es). Mit Patrick und Lars konnten wir ein weiteres Mal zeigen das wir zwei starke Kreisläufer haben die die gegnerische Abwehr das ein oder andere Mal durcheinanderbrachten und für Tore sorgten. Zur Pause ging es dann mit einem 14 zu 7. Nach der Pause spielte unser Rückraum, hier Mika, Konrad und Julius genauso konzentriert weiter und brachten das ein oder andermal die Kreisläufer bzw. Aussen sehr gut in Spielsituationen die zu schönen Toren führte.

Fazit des Spiels ist dass die Jungs auf dem richtigen Weg sind und mit vollem Trainingseinsatz und Konzentration im Spiel einiges reißen können. Ein Dank an Oberwiehl für ein faires Spiel.

Es spielten: Nico Harth (TW), Lukas Fust (TW), Patrick Reitz (KL), Lars Mietchen (KL), Paul Dévény (LA), Manuel Schmitz (LA), Peter Marx (LA), Mika Peltola (RL), Konrad Räusch (RM), Julius Zander (RR), Gabriel Degenstein (RA), Lukas Jargon (RA).

Trainer: Christian Windrich, Andreas Reitz

 

h1 - CVJM Waldbröl

Auch im dritten Anlauf gelang der ersten Herrenmannschaft des TV Wahlscheid kein Sieg. Die Mannschaft unterlag beim CVJM Waldbröl nach intensivem Spiel mit 20:17 (8:7).

Von Beginn an entwickelte sich eine leidenschaftlich geführte Abwehrschlacht auf beiden Seiten, welche trotz der Intensität zu keinem Zeitpunkt der Partie unfair wurde. Der gute Schiedsrichter Heß hatte keine Probleme mit der Leitung des Spiels. Umso größere Probleme hatten beide Mannschaften in ihrem jeweiligen Angriffsspiel. Erst zu Beginn der zweiten Halbzeit schafften es die Wahlscheider Wölfe erstmalig in Führung zu gehen. Dies sollte aber nicht der Turnaround in diesem Spiel sein. Der Gastgeber aus Waldbröl verriegelte nun sein Tor, so dass die körperlich unterlegenen Wahlscheider Wölfe nur noch selten durch die massive Waldbröler Abwehr kommen konnten. Mitte der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte der Wölfe nach. Das Ergebnis war einfache Tore für den Gastgeber aus Waldbröl.

Nun haben die Wahlscheider Wölfe erst einmal vier Wochen spielfrei, ehe es am 10.11.2018 gegen den Landesligaabsteiger HSG Marienheide/Müllenbach geht. Das Spiel wird um 19:15 Uhr im heimischen Forum angepfiffen.       

TV Wahlscheid: Bruch, Tischer (Tor), Dietz (9), Dedenbach, Lütjen, Schleiner (je 2), Huysecom, Solbach (je 1), Meierjürgen, Winkels.
Trainer: Rainer Waberzeck



Im Oktober ist der Förderverein für die Abteilung Handball aktiv. Nach sechs Monaten arbeit ist es nun amtlich.
Die Abteilung Handball hat einen eigenen Förderverein.
Mit dem Namen "HC Wahlscheider Wölfe 208 e.V." ist der Verein im Amtsgericht Siegburg eingetregen.

Unter dem 1. Vorsitzenden Marc Zander und dem 2. Vorsitzenden Markus Rottländer soll der Verein die gute Entwicklung
der Abteilung Handball im TV Wahlscheid unterstützen.
Mit 14 Mannschaften ist es nicht einfach alle erforderlichen Mittel wie Trikots und Ausstattungen für das Training zu beschaffen.

In den nächsten Wochen wird eine eigene Homepage entstehen, die alle Freunde und Förderer des Wahlscheider Handballsports
über die Aktivitäten des Fördervereins informieren wird.

Wenn bereits jetzt der Wunsch nach einem Beitritt betsteht sind sämtliche Informationen unter der Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu bekommen.



wC-Jugend SG Engelskirchen Loope : TV Wahlscheid (12:5 / 16:16)

Am Sonntag spielten unser Wölfe in Engelskirchen.
Da die erfahrenen Spielerinnen in der Handball Oberliga eingesetzt werden müssen nun alle Mädels ran.
Das Team wird durch Spieler aus der wD-Jugend ergänzt.

Nachdem die Mädels aus Engelskirchen gut ins Spiel gekommen sind, lagen unsere Wölfe mit 10:2 Toren zurück,
das Spiel wollte man auch nicht abschenken und die Spielerinnen gewannen an Selbstbewusstsein mit jedem Tor das geworfen wurde.
Die junge Torfrau der D-Jugend war im ersten Durchgang noch etwas ängstlich und kam dann auch nach und nach ins Spiel und war am Ende der sichere Rückhalt in der Mannschaft.

Das Team der Wölfe zeichnet sich durch sechs verschiedene Torschützen aus.
Für unsere Team ist es sehr wichtig, dass sich alle Handballspielerinnen aktiv am Spiel beteiligen.

Die Mannschaft freut sich sehr über neue Handballspielerinnen, wir trainieren montags in Wahlscheid und freitags in Lohmar.

Spielfim: 3:0; 3:2; 10:2; 12:5; 13:12; 15:14; 16:16 Es spielten für die Wahlscheider Wölfe: Celina Krischen (Torwart D-Jugend) Lea Wester,
Leonie Rösler, Senabou Reinart, Pauline Binder, Sarah Lecaux, Emilia Hamböcker, Jana Schönenstein, Nele Wester, Hana Engelbertz
Zeitnehmer: Wendy Wester Trainer: Michael Schmidt



Auch das erste Heimspiel der Saison 2018/2019 verlor die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid gegen den CVJM Oberwiehl 3 mit 24:29 (12:13) und ist damit auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht.

In der ersten Halbzeit war das Spiel weitestgehend ausgeglichen. Keine der Kontrahenten konnte sich absetzten. In der Regel legte der Gast aus Oberwiehl ein Tor vor, welches die Wahlscheider Wölfe im Gegenzug ausgleichen konnten. Die guten Schiedsrichter Hütt/Sielaff baten beim 12:13 aus Wahlscheider Sicht zum Pausentee.

Nach der Halbzeit nahmen die Oberwiehler das Heft mit fortdauernder Spielzeit immer mehr in die Hand. Die junge Wahlscheider Mannschaft hatte nun Schwierigkeiten durch eine massive Gästeabwehr zum Erfolg zu kommen. Hinzu kamen nun vermehrt technische Fehler, welche es den Gästen erlaubten einfache Tore gegen den stark spielenden Michael Tischer im Wahlscheider Tor nachzulegen. Der Gast aus Oberwiehl nahm das Spiel so ernst, dass sogar ein Spieler aus der Oberligamannschaft am späten Sonntagabend im Wahlscheider Forum auflief und viele einfache Tore aus dem Rückraum selbst erzielte oder seinen Außenspieler in Szene setzte, der dann seinerseits verwandelte. Beim 24:29 wurde die Partie beendet.

Die nächste Chance auf doppelten Punktgewinn haben die Wahlscheider Wölfe kommenden Samstag, den 06.10.2018, auswärts beim CVJM Waldbröl. Das Spiel wird um 19:30 Uhr in der Nutscheidhalle in Waldbröl angepfiffen.     

TV Wahlscheid: Bruch, Tischer (Tor), Huysecom (7/1), Dedenbach (6), Lütjen (4/1), Schleiner (3), Winkels (2), Arend, Solbach (je 1), Exner.
Trainer: Rainer Waberzeck



Tom Hagel
Tom Hagel

CVJM Waldbröl ; TV Wahlscheid (Wahlscheider Wölfe) (HZ 7/4 Endstand 12/13)

In Ihrem zweiten Spiel holten sich die kleinen Wölfe nach einer motivierten 2. Halbzeit noch die zwei Punkte.

Die Wölfe sind ohne Auswechslespieler angetreten und hatten im ersten Durchgang etwas Pech und
auch noch nicht die richtige Spielweise gegen die Waldbröler Mannschaft gefunden, die dann schließlich verident mit 7:4 zur Pause führte.

Im zweiten Durchgang brachen dann alle Dämme (in den ersten 5 Minuten) und man holte sehr schnell die Tore auf.

Die zweite Halbzeit war dann genau so spannend, wie der Sonntagabend Tatort.
Keine Mannschaft gelang es sich abzusetzen die Führung wechselte einige Male.
Bis zum Schluss war völlig unklar, wie das Spiel ausgehen würde.
Sekunden vor Spielende hatten die Gastgeber noch einige Chancen zum Ausgleich und warfen knapp am Wölfetor vorbei.

An diesem Spieltag haben die Jungs sich zwei Punkte geholt!
Tom Hagel spielte bereits im letzte Jahr bei der E2 mit und kann in diesem Jahr in der E1 richtig Gas geben.

 

TV Wahlscheid 1 - TV Wallefeld 2

Die Handballkreisliga Saison 2018/2019 wurde mit dem Gastspiel der ersten Herrenmannschaft des TV Wahlscheid beim TV Wallefeld 2 eingeläutet. Die Wahlscheider Wölfe verloren das Spiel mit 17:20 (6:11).



wC1
wC1

Mittelrheinoberliga weibliche C Jugend, 2. Spieltag

VfL Gummersbach – TV Wahlscheid 27:10 (13:3)

Erwartungsgemäß, jedoch äußerst unnötig unterlagen die Wahscheider Wölfinnen im Kreisderby beim hoch favorisierten VfL Gummersbach recht deutlich mit 27:10 Toren. Die schmerzlich vermisste Stammtorhüterin Vika Reinhardt, die noch bis November verletzt ausfallen wird, wurde jedoch glänzend von Alexandra Lorrig verletzt, die direkt zu Beginn einen Siebenmeter abwehren konnte und auch sonst viele gute Würfe parieren konnte.
Zu Beginn war es ein enges Spiel, in dem sich der VfL erst langsam nach einem 2:2 absetzen konnte. Der TVW agierte viel zu hektisch, suchte zu schnell aus schlechten Wurfsituationen den Abschluss. Und wenn eine gute Chance erspielt wurde, wurde die Gummersbacher Torhüterin förmlich angeworfen. So war das Spiel zur Halbzeit entschieden, obwohl dies alles andere als nötig war.

Taktische und personelle Umstellungen zur Pause auf Wahlscheider Seite folgten, und das mit Erfolg. Ein 4:1 Lauf innerhalb von sechs Minuten zeigte, was eigentlich in der Mannschaft steckt. Gerade Senabou Reinartz war von der Gummersbacher Deckung kaum zu halten und setzte sich ein ums andere mal sehr stark durch. Beim 14:7 nahm der VfL eine Auszeit. Daraufhin wurde das Spiel wieder hektischer, begünstigt durch überwiegend sehr einseitig pfeifende Schiedsrichter, die die teils überharten Attacken der Gummersbacher Abwehrspielerinnen kaum ahndeten. Der VfL fand seinen Angriffsfluss wieder, und als der TVW nicht weiter aufholen konnte, nutzte Trainer Michael Schmidt die Gelegenheit, viel durchzuwechseln. So konnte Gummersbach den Sieg noch etwas in die Höhe schrauben.

Am kommenden Samstag, 29.9.18, spielt der TVW um 16 Uhr im Wahlscheider Forum gegen den TuS Königsdorf.

Es spielten:
Alexandra Lorrig (TW, 1 Siebenmeter, 14 Paraden ); Lea Wester , Nele Wester 2, Alina Hellwig 5, Ina Teigelkötter, Lucia Krings, Felina Höck, Nina Dallmer, Senabou Reinartz 3 , Yoko Siewert, Leonie Röseler, Pauline Binder, Sarah Lecaux

Trainer: Michael Schmidt
Betreuer: Sascha Krings



Weibliche E-JugendTV Wahlscheid 12: Vfl Gummersbach8

Am Samstag, den 15.9 hatte unsere weibliche E-Jugend ihr erstes Saisonspiel gegen den Vfl Gummersbach. Nach der langen Sommerpause zeigten die vier erfahreneren und vier unerfahrenen Spielerinnen, dass sie das Handballspielen über die Sommerferien nicht verlernt hatten. Von Beginn an bewiesen sie vor allem in der Abwehr eine große Anstrengungsbereitschaft und vereitelten einen Angriff an nach dem anderen der Gummersbacher Mädchen. Somit gelang es ihnen frühzeitig in Führung zu gehen und ließen die Gegner seitdem nicht mehr punktemäßig an sie herankommen. In dem gesamten Spiel zeigten unsere Wahlscheider Wölfinnen einen sehr großen Teamgeist und spielten sich Traumpässe vor dem gegnerischen Tor zu, nachdem wiederum in der Abwehr der Ball fair herausgedribbelt wurde. Erholungspausen gab es einerseits auf der Bank und andererseits im Tor. So wechselten sich die Mädchen insgesamt fünf Mal im Tor ab und auf alle Torhüterinnen konnte man sich im Spiel sehr gut verlassen. Zudem trafen fünf der acht Wahlscheiderinnen das gegnerische Tor, wobei sogar zwei Mädchen ihr erstes Tor verbuchen konnten. Der Endstand von 8:12 zeigt, dass unsere Wahlscheider Wölfinnen auf einem sehr guten Weg sind. Allerdings brauchen wir noch Verstärkung. Wir suchen Mädchen im Alter von sieben bis zehn Jahren. Kommt einfach mal bei einem Probetraining vorbei und schaut euch die Mannschaft an. Wir freuen uns!

Trainingszeiten:
Montags 16:00 -17:30 Uhr Wahlscheider Forum
Donnerstags 17:00 – 18:15 Uhr Grundschulhalle Krebsauel



Am vergangenen Sonntag stellte der TV Wahlscheid im Forum Wahlscheid im Rahmen eines Spielfests für Kinder und Jugendliche die Sportarten Turnen, Handball und Faustball vor.

Die gut 40 Teilnehmer konnten alle drei Sportarten spielerisch kennenlernen und ausprobieren.
Dazu gab es einen Turnparcours mit Übungen am Reck, Trampolin und Schwebebalken. Für die Handballer wurden auf einem Hallendrittel zwei Tore aufgestellt und jeweils vier Feldspieler plus eines Torwarts gingen auf Torejagd bzw. wollten sie verhindern. Im letzten Hallendrittel konnten sich die Teilnehmer beim Faustballspielen ausprobieren; zu diesem Zweck wurden mit Turnbänken, die anstatt einer Leine zu überbrücken waren, drei Kleinfelder aufgebaut.

Bei den einzelnen Stationen wurden die Teilnehmer dabei von Jugendlichen, die selbst in den einzelnen Sportarten im TVW aktiv sind, angeleitet und unterstützt.

Erfreulich zu sehen war, wie schnell sich bei den Teilnehmern Erfolge einstellten und beim Handball und Faustball Spielfluss zu erkennen war bzw.

beim Turnen einzelne Übungen selbstständig ausgeführt werden konnten. Zwischendrin gab es für alle Teilnehmer noch die Gelegenheit, einen Teil der Kür von TVW-Turnerin Hanna Schuhl (Jg. 2003) zu bestaunen, mit welcher diese Bonner Stadtmeisterin 2018 im Geräteturnen der Leistungsklasse 4 wurde.

Ein tolles Beispiel, dass sich mit Spaß, Fleiß und Ehrgeiz in jeder Sportart etwas erreichen lässt. Neben den vielen Helfern, die im Vorfeld mit organisiert haben oder am vergangenen Sonntag in der Sporthalle aktiv waren, trugen nicht zuletzt einige Eltern von TVW-Mitgliedern mit ihrem Beitrag zu Verpflegung aller Aktiven zu einer „runden“ Veranstaltung bei.

Nach positivem Feedback von Teilnehmern und Zuschauern ist bereits jetzt sicher, dass diese Art Veranstaltung im nächsten Jahr wiederholt wird.
Über die Trainingszeiten der Abteilungen Turnen, Faustball und Handball, aber auch über das weitere Sportangebot des TV Wahlscheid könnt ihr Euch unter www.tv-wahlscheid.de informieren.

Alle Abteilungen und Trainingsgruppen freuen sich jederzeit über Verstärkung.



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok