Vereinsmitteilungen

Nach der enttäuschenden Vorstellung letzte Woche haben die Wahlscheider Wölfe gegen den TV Strombach 4 mit 29:21 (10:10) gewonnen und die Punkte fünf und sechs erspielt.
In Halbzeit eins musste das Häufchen mitgereister Fans zunächst auf spielerische Szenen verzichten. Beide Mannschaften beschränkten sich auf Einzelaktionen und ließen einen Spielfluss komplett vermissen. Die Wölfe Abwehr hatte mit den erfahrenen Gegnern ihre liebe Mühe und musste das ein um andere Tor schlucken. Im Angriff lief es nicht wirklich besser. Viele gute Gelegenheiten konnten nicht im Tor des guten Strombacher Torwarts untergebracht werden. Alleine 13 technische Fehler und Fehlwürfe sprechen eine deutliche Sprache. Aus Sicht der Wahlscheider Wölfe kann man über die erste Halbzeit, beim Stande von 10:10, die Decke des Schweigens hüllen.  
Besser sollte Halbzeit zwei werden. Wahlscheid wachte nun endlich auf und arbeitete in Angriff und Abwehr konsequent. Früh wurden die Weichen auf Sieg gestellt, als die Mannschaft sich Angriff um Angriff absetzen sollte. Beim 24:16 aus Wahlscheider Sicht Mitte der zweiten Hälfte, hatte sich das Wölfe Rudel den größten Abstand herausgeschossen. Einziger Wehrmutstropfen war die Verletzung eines Strombacher Rückraumspielers, der sich ohne Einwirkung eines Gegners den Fuß verdrehte und nicht mehr mitwirken konnte. Die Wahlscheider Wölfe wünschen gute Besserung. Der schönste Treffer des Spiels sollte Rechtsaußen David Schleiner kurz vor Schluss zum Endstand von 29:21 gelingen, als er einen Konterpass per Heber über den Strombacher Torwart verwandelte.       
Das nächste Meisterschaftsspiel gegen die dritte Mannschaft des TV Strombach ist für Samstag, den 14.11.2015, um 15:30 Uhr terminiert. Ob das Spiel aber an diesem Tag stattfinden kann, ist noch fraglich, da das Wahlscheider Forum für den Sportbetrieb auf unbestimmte Zeit gesperrt ist. Ob das Spiel stattfinden wird, wird auf der Homepage des TV Wahlscheid bekannt gegeben.                   

Es spielten und trafen:
Bruch, Tischer (Tor), Wetzler (11/5), Schleiner (6), Hünseler (5), Junge (4), Wenzel (2), Exner (1),  Solbach.


TV Wahlscheid Handball
Weibliche E Jugend Kreisliga
SSV Overath - TV Wahlscheid 5:13 (2:10)

Souverän gewannen die Wahlscheider Mädchen am Sonntagabend in Overath. Während in der ersten Halbzeit viel gelang und das Ergebnis noch höher hätte ausfallen können, wollte nach der Pause nicht mehr viel gelingen.
Es spielten: Senabou Reinartz (Tor); Nele Wester (6), Felina Höck (3), Lucia Krings (3), Luca Kaufmann, Celina Krischen, Sarah Lecaux, Nina Dallmer (1), Giulia Fuchs, Maja Schaub, Léa Wester, Alexandra Lorrig
Trainer: Lydia Schaub, Sascha Krings


Weibliche C Jugend, Bezirksklasse
TV Wahlscheid - SSV Marienheide 14:20 (5:11)
Gegen den Tabellenzweiten schlugen sich die jungen Wahlscheiderinnen sichtbar gut und hielten das Spiel in der ersten Halbzeit bis zum 5:7 offen. Der Marienheider Endspurt schraubte das Pausen Ergebnis etwas zu hoch. Der TVW versuchte alles und konnte auf 10:14 verkürzen. Mehr war trotz einer sehr guten Leistung von Torhüterin Anne Werner nicht drin. Die D-Jugendliche Alina Bernhard erzielte ihr erstes Tor in der C Jugend. Ihr erstes Handballspiel nach lediglich zwei Trainingseinheiten absolvierte Clara Weihrauch und machte ihre Sache gut.
Es spielten: Anne Werner (Tor ); Maike Sanders (5) Mathilda Brück (3), Anna-Lena van Dinter (4), Alina Bernhard (1), Lynn Jaeschke, Kaya Meurer, Ina Teigelkötter, Antonia Höck, Sarah Schürg (1), Clara Weihrauch
Trainer:  Sascha Krings, Franzi Lorenz

Spielbericht mD-Jgd

Vfl Gummersbach 2 – TV Wahlscheid     14:10 (3:5)
Heute ging es zum Nachwuchs der Bundesligamannschaft des Vfl Gummersbach. Auch wenn der Name bei den Spielern im Vorfeld Eindruck hinterließ, war davon auf dem Spielfeld zunächst nichts zu sehen. Von Beginn an nahmen unsere Jungs den Kampf an und konnten in einer sehr abwehrintensiven ersten Halbzeit die Führung übernehmen und bis zur Halbzeit verteidigen. Bei einem Halbzeitstand von 3:5 für uns waren die Augen bei so manchem Spieler groß, da sie damit nicht gerechnet hatten. Auch der große Vfl schien schlagbar. Leider schien diese Führung aber die Konzentration und den Ehrgeiz zu nehmen. Denn der Start in die zweite Halbzeit wurde völlig verschlafen. Während der Gegner bis in die Haarspitzen motiviert aus der Kabine kam, schienen unsere Jungs Geistig noch in eben dieser zu sitzen und sich über die Führung zu freuen. So hatte der Gegner kaum Gegenwehr und konnte das Spiel binnen nur 7 Minuten komplett umdrehen und wir lagen auf einmal mit 5 Toren zurück. Ein Team-Timeout konnte unsere Jungs dann zwar wieder aufwecken und auf das Spiel fokussieren, aber der Sieg sollte uns verwehrt bleiben. Zwar kamen wir kurz vor Ende sogar noch einmal auf nur zwei Tore ran, mehr war aber nicht drin. So bleibt für uns nur die Erkenntnis, dass wir auch mit den vermeintlich stärkeren Mannschaften mithalten können, ein Spiel aber zwei Halbzeiten hat.
Wir hoffen nun dass wir uns auch unter erschwerten Trainingsbedingungen gut auf das nächste Spiel vorbereiten können, um dort die Punkte auf unser Konto zu entführen.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok