Vereinsmitteilungen

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten sahen die zahlreich mitgereisten Zuschauer am Sonntag vormittag in Gummersbach. Die sehr junge Mannschaft hielt den ungeschlagenen Tabellenführer in Schach und setzte die Vorgaben des Trainers in puncto Abwehrarbeit und schnellem umschalten nach Ballgewinne sehr gut um. Die teils drei Jahre älteren und deutlich kräftigeren Spielerinnen aus Strombach waren phasenweise hilflos und konnten sich oft nur aufgrund der starken Physis durchsetzen. Anne Werner im Tor parierte oft stark, und Anna-Lena van Dinter setzte sich immer wieder geschickt im Eins gegen Eins durch, was zu einigen Torerfolgen führte. Leider kam die Halbzeitpause zum falschen Zeitpunkt. Hoch motiviert und willens, sich von den Wahlscheiderinnen nicht weiter auf der Nase rum tanzen zu lassen, spielte Strombach seine physische Überlegenheit weiter aus und kaufte dem TVW mit aggressiver Abwehrarbeit nun den Schneid ab. Binnen weniger Minuten stand es18:13 für Strombach, was die Vorentscheidung bedeuten sollte. Nach Kräften versuchten die Gäste, sich gegen die Strombacher Gegenstöße zu wehren, wogegen aber kein Kraut mehr gewachsen war.

Nach der Weihnachtspause geht es am 9. Januar mit einem großen Mädchen Turnier in Birk ab 14:30 weiter.

Es spielten: Anne Werner (Tor); Clara Weihrauch, Antonia Höck, Kaya Meurer, Lynn Jaeschke, Alina Bernhard, Ina Teigelkötter, Maike Sanders 3, Sarah Schürg 2, Mathilda Brück 5, Anna-Lena van Dinter 7.
Trainer: Sascha Krings
Training: Montags 17 - 18:30, Freitag 18:30-20:00 in der Jabachhalle, Lohmar

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen