Vereinsmitteilungen

Herren 2 - TV Wallefeld : TV Wahlscheid 2 20 : 23

Es ist vollbracht!

Die ersten Punkte konnten nach einem hart umkämpften und kräftezehrenden Spiel eingefahren werden.

Auswärts in Wallefeld konnte die zweite Herrenmannschaft in wieder neuer Konstellation mit junger Unterstützung endlich den Bann brechen und siegen.

Zunächst zeigte sich Nervosität und wir lagen schnell 0:4 hinten, bevor wir erstmals zum Torerfolg kamen. Unserem Gegner, der sowohl mit taktischen Grundlagen, als auch mit einem jungen Sprung- und Wurftalent auf der halblinken Position zunächst deutlich überlegen schien, konnten wir erst nach und nach das Leben schwerer machen und durch eine gute Deckungsarbeit, zwei guten Torleuten und einer etwas besser werdenden Torausbeute, den Rang ablaufen. Bei einem recht hohen Tempo, waren unsere jungen Nachwüchse eine gute Unterstützung und passten sich prima in die Mannschaft ein und waren am Erfolg maßgeblich beteiligt. Unsere Torhüter Marco Pütz und vor allem Daniel Heyne in der zweiten Hälfte, hielten die Einschlagsquote des wurfgewaltigen Gegners immer mehr unter Kontrolle und so konnten unter der Leitung unseres Häuptlings Michael Schmidt, die ersten Siegpunkte auf unserem Konto Einzug halten. Die Freude darüber war sehr groß und ließ erst einmal die Spuren des kampfbetonten Spiels vergessen. In diesem Spiel zeigte sich meiner Ansicht nach sehr gut die Symbiose von Alt und Jung. In der Abwehr zeigte sich die Robustheit der älteren Spieler als nützlich und im Angriff profitierte man von der Schnelligkeit und der Technik der jungen Spieler.

Somit wurde der Samstagabend zu einem erfolgreichen Generationenverbund.


TV Wahlscheid Handball, weibliche D Jugend, Kreisklasse Vorrunde

JSG Nümbrecht-Oberwiehl 2 – TV Wahlscheid 27:13 (17:6)

Die höchste Saisonniederlage mussten die Wahlscheider Mädchen gegen den Tabellenführer der Spielgemeinschaft aus Nümbrecht und Wiehl einstecken. In einem von den Gastgebern äußerst hart und teilweise unfair geführten Spiel, das die Schiedsrichter nicht in den Griff bekamen, hatten die Wahlscheiderinnen in der ersten Halbzeit große Probleme, gegen die körperliche Härte anzukommen und liessen sich davon sehr beeindrucken. Die JSG nutzte die körperliche Überlegenheit und war zur Halbzeit uneinholbar in Führung. Gerade die sehr große Torhütern der JSG machte den Wahlscheiderinnen bei den teils schön herausgespielten Chancen das Leben schwer. Es spricht für den enormen Kampfgeist des Teams, das in der zweiten Halbzeit sich an die Spielweise des Gastgebers angepasst wurde, ohne unfair zu sein, und um jeden Ball in Abwehr und Angriff zu kämpfen. So konnte die zweite Halbzeit ausgeglichen gestaltet werden. Ein gutes Debut im Tor feierte Kaya Meurer in der zweiten Halbzeit. Pech hatte Felina Höck mit drei Latten- und Pfostentreffern.

Es spielten: Senabou Reinartz, Kaya Meurer ( je eine Halbzeit Tor und Feld ); Nele Wester 1, Felina Höck, Lea Wester, Luca Kaufmann, Alexandra Lorrig 1, Lucia Krings 5, Alina Bernhard 2, Nina Dallmer 4.
Trainer: Sascha Krings

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen