Vereinsmitteilungen

Herren 1 - Rückspiel gegen CVJM Oberwiehl 3

Letztes Heimspiel in der Saison 2016/2017 und die aberkannten Punkte aus dem Spiel gegen den TV Strombach 3 waren die Motivationsschübe für die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid. Die Mannschaft hielt dem Druck stand und gewann gegen den CVJM Oberwiehl 3 mit 26:17 (10:6).

Die Wahlscheider Wölfe begannen mit einer defensiven 6:0 Abwehrformation, deren Aggressivität den Grundstein für den Erfolg legen sollte. Um jeden Ball wurde verbissen gekämpft. Dementsprechend tat sich der Gast aus Oberwiehl von Anfang an schwer zum Torerfolg zu kommen. Das eigene Angriffsspiel der Wölfe war von Nervosität geprägt. Viele der in der Abwehr gewonnenen Bälle konnten nicht erfolgreich verwandelt werden, da sich die Wölfe in dieser Phase zu viele technische Fehler erlaubte. Jedoch verfiel die Mannschaft aufgrund der wenigen erzielten Tore nicht in Hektik, sondern spielte einfach weiter ihren Matchplan runter. Die guten Schiedsrichter baten beim Stand von 10:6 für die Wahlscheider Wölfe zum Pausentee.

Nach der Halbzeit machten die Wölfe da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Die Abwehr stand bombensicher und im Angriff wurden nun auch die Tore gemacht. Gestützt auf einen starken Michael Tischer im Tor, wurde über 60 Minuten um jeden Ball aufopferungsvoll gekämpft. Wahlscheid konnte sich dementsprechend Tor um Tor von dem nun sichtlich überforderten Gegner absetzen. Hervorzuheben war in dieser Phase der erste Auftritt des A-Jugendlichen Niklas Huysecom, der seine ersten beiden Tore im Trikot der ersten Mannschaft erzielen konnte und das Comeback von Dennis Kux. Beim Stande von 26:17 wurde die Partie abgepfiffen.  
Kommende Woche ist für die Wahlscheider Wölfe Daumendrücken angesagt, wenn der direkte Konkurrent um den Klassenerhalt TV Strombach 3 zu Hause den TV Wallefeld zu Gast hat. Für die Wölfe geht es erst eine Woche später, mit dem Auswärtsspiel gegen die HSG Oberbantenberg/Niederseßmar 2, weiter. Die Partie wird am Samstag, den 25.03.2017 um 18:00 Uhr in der Sporthalle des Berufskollegs Dieringhausen angepfiffen.

Es spielten und trafen:
Tischer, Bruch, Pütz (Tor), Hünseler (6), Gottreich (1), Schleiner (3), Flesch (1), Arendt (1), Solbach (1), Fach, Huysecom (2), Kux (2), Wenzel (5/4), Lucassen (2), Lütjen (2).  
Trainer: Jens Fach


TV Wahlscheid – TV Strombach II  12:12 ( 3:7)

Im Rennen um die Meisterschaft in der oberbergischen Kreisklasse musste der TV Wahlscheid einen kleinen Dämpfer hinnehmen, der die Ausgangslage für das „Endspiel“ in Engelskirchen jedoch nicht ändert, da dort in jedem Fall gewonnen werden muss.

Wahlscheid trat ohne die Stammspielerinnen Felina Höck und Ina Teigelkötter an, die beide krankheitsbedingt ausfielen. Auch die beste Torschützin Alina Bernhard war krank und stellte sich zuerst ins Tor. Der TVW führte schnell mit 2:0, Strombach glich schnell aus. Was folgte, war bis zum Ende des Spiels das Duell aller möglichen Wahlscheider Spielerinnen mit der alles überragenden Strombacher Torhüterin. Wahlscheid erzielte nur noch ein Tor, während Strombach auf 3:7 zur Pause davonziehen konnte.

Aus der Pause kam der TVW jedoch wie verwandelt zurück. Alina Bernhard wechselte ins Feld an den Kreis, Alex Lorrig ins Tor und Wahlscheid holte Tor um Tor auf und ging sogar in Führung. Über 11:10 und 12:11 konnte jedoch der Vorsprung nicht ins Ziel gerettet werden, der letzte Angriff wurde erfolglos gespielt. Eine kämpferisch ganz starke Leistung gegen eine gute Strombacher Mannschaft.

Es spielten:
Alina Bernhard (1.Hz Tor, dann 5 Tore ), Alexandra Lorrig; Lucia Krings 2, Nina Dallmer 3, Senabou Reinartz , Leonie Röseler, Nele Wester, Pauline Binder, Lea Wester, Sarah Lecaux, Luca Kaufmann, Kaya Meurer 2.
Trainer: Sascha Krings


Weibliche C Jugend, Bezirksliga

TV Wahlscheid – HSG Siebengebirge-Thomasberg II 14:17 ( 5:6 )

Wahlscheid musste ohne die starken D-Jugendlichen Bernhard, Dallmer, Teigelkötter sowie ohne die beste Torschützin Anna Lena van Dinter antreten. Dafür waren die D-Jugendlichen Senabou Reinartz und Lucia Krings dabei, damit Trainer Michael Schmidt ausreichend Wechselmöglichkeiten zur Verfügung standen.

Es entwickelte sich ein bis zum Schluss sehr spannendes Spiel. Wahlscheid war kampfstark und konnte den Vorsprung der Gäste aus dem Siebengebirge stets egalisieren, selbst wenn der Abstand größer war (11:14 nach 40 Minuten ). Die in Abwehr und Angriff eminent wichtige Antonia Höck verletzte sich kurz nach der Halbzeitpause, weswegen Trainer Schmidt gezwungen war, umzustellen. Die D-jugendliche Lucia Krings spielte nun auf der Mittelposition und verteilte zur Überraschung der zahlreichen Zuschauer mit viel Übersicht und sehr sicher geschickt die Bälle, die mit dazu beitrugen, das der TVW zum 14:14 ausgleichen konnte. In den Schlussminuten setzte sich mit dem Gast jedoch die Mannschaft durch, die mehr Alternativen zur Verfügung hatte . Absolut herausragende Spielerin des Tages war die Wahlscheider Torhüterin Lilly Maurer, die sagenhafte 24 Bälle hielt, darunter etliche 100%ige. Überragend war auch das Engagement der Spielerinnen , die sich nie aufgaben und bis zum Schluss um jeden Ball kämpften.

Es spielten:
Lilly Maurer (Tor, 24 Paraden ); Maike Sanders 4, Clara Weinrauch, Senabou Reinartz, Antonia Höck 2, Lynn Jäschke 1, Sarah Schürg 2, Leonie Leng 2, Lucia Krings 1,Mathilda Krengel 1
Trainer: Michael Schmidt


1. Kreisklasse Herren

HSG Marienheide-Müllenbach 2 – TV Wahlscheid 2 19:12 ( 5:7 )

Mit einer neuerlichen Niederlage machten sich die Wahlscheider auf den Weg nach Hause, in dem Wissen, das da eigentlich in Marienheide etwas zu holen gewesen wäre. Leider konnte der TVW die starke Defensiv- und Torwartleistung nicht der ersten Halbzeit in die zweite Pause retten, zu groß war der Kräfteverschleiss bei einigen Akteuren, die teils länger ausgefallen waren. Der TVW ging nach der Pause noch 5:8 und 6:9 in Führung, konnte aber den Abwehrverbund nicht mehr aufrecht halten und war im Angriff teils sehr harmlos und biss sich an der groß gewachsenen Deckung der HSG wahrlich die Zähne aus Positiver Aspekt war das Comeback des ehemaligen A-Jugendlichen Jan Mylenbusch, der dies mit zwei Rückraumtreffern und einer kämpferisch starken Leistung krönen konnte. Herausragend und bester Mann auf dem Feld war eindeutig Wahlscheids Keeper Daniel Heyne, der mit schönen Paraden und genauen Gegenstosspässen auftrumpfte.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor STRENGEM FROST
 
für Stadt Lohmar 
gültig von25.02 2018 18:00
gültig bis26.02 2018 11:00
 
Es tritt Frost zwischen -8 °C und -13 °C auf.

Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE
 
für Stadt Lohmar 
gültig von25.02 2018 18:53
gültig bis26.02 2018 12:00
 
Es muss mit Glätte durch geringfügigen Schneefall gerechnet werden.

Amtliche WARNUNG vor FROST
 
für Stadt Lohmar 
gültig von25.02 2018 18:00
gültig bis26.02 2018 11:00
 
Es tritt mäßiger Frost zwischen -5 °C und -9 °C auf. In Tal- und Muldenlagen sinken die Temperaturen auf Werte bis -12 °C.

Amtliche WARNUNG vor FROST
 
für Stadt Lohmar 
gültig von26.02 2018 11:00
gültig bis26.02 2018 20:00
 
Es tritt mäßiger Frost zwischen -1 °C und -6 °C auf.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen