Vereinsmitteilungen

VfL Gummersbach wC2 : TV Wahlscheid wC (23:24)

Am Sonntag spielte die weibliche C-Jugend um Ihre neue Handballtrainerin Egle Brusokaite in der ehrwürdigen Rheinighausener Halle in Gummersbach.
In einem sehr spannenden Spiel, bei dem sich immer wieder die Führung wechselte, spielten die beiden Mannschaften in einer sehr fairen Begegnung.

Beide Teams sind ohne ausgebildeten Torwart angetreten, in Wahlscheid spielten Marie und Yoko auf der Position mit guten Leistungen.
Marie konnte sogar zwei 7m entschärfen.
Gummersbach spielte mit einem jungen Jahrgang, der mit D-Jugendlichen verstärkt wurde.
Die Spielerinnen sind technisch alle sehr gut ausgebildet und hatten nur wenige Fehler im Spiel.
Wahlscheid hatte am Wochenende mit Sarah Schürg eine Spielerin auf dem Platz, die heute unbedingt gewinnen wollte. Immer wieder ging sie voran und zog die gesamte Mannschaft mit.
Das absolute Highlight war sicherlich der unglaubliche Wurf von Mathilda Krengel zum Siegtor.
Gummersbach war wenige Sekunden vor Ende im Angriff und die Abwehr der Wölfe kämpfte um jeden Ball.
10 Sekunden vor Ende warf Gummersbach aufs Tor. Der Ball konnte abgewehrt werden.
Schnell wurde auf Mathilda Krengel auf der halb linken Seite gespielt und sie zog mit ganzer Kraft von der Mittellinie!! ab, der Ball schlug zwei Sekunden vor Spielende links oben im Tor ein und die Wölfe brachten zwei Punkte mit nach Hause.

Noch in der letzten Saison wurden alle Spiele an die Gegner verloren, in der aktuellen Saison kann, bei kompletten Kader, mit den großen Teams aus dem Handballkreis Oberberg mitgehalten werden.

Wie viel Wolf steckt in Dir?
Finde es heraus!
www.tvwahlscheid.de

 

Herren 1

Am vierten Spieltag war es endlich soweit. Nach dem Unentschieden der Vorwoche folge am Sonntag der erste Saisonsieg beim TV Strombach 3. Die Wahlscheider Wölfe gewannen mit 38:27 (21:12).

Die Mannschaft von Trainer Oliver Geib lies von Anfang an keine Zweifel dran aufkommen, dass man das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Die Gastgeber aus Strombach gingen letztmalig beim 2:1 in der dritten Minute in Führung und konnten letztmalig beim 4:4 die Ergebnistafel auf Unentschieden stellen. Fortan bauten die Wahlscheider Wölfe, gestützt auf eine bärenstarke 6:0-Abwehr, den Vorsprung Tor um Tor aus. Allein in der ersten Halbzeit wurden neun Tore aus Tempogegenstoß erzielt. Nach neun gespielten Minuten stand es bereits 11:4 aus Wahlscheider Sicht. Die 21 erzielten Tore in Halbzeit eins waren zudem Ergebnis aus dem konzentrierten Angriffsspiel der Wahlscheider Wölfe. Angriffsaktionen wurden bis zum Erreichen einer Abschlusschance ausgespielt. Beim 21:13 aus Wahlscheider Sicht pfiffen die Schiedsrichter zur Halbzeitpause.

Aggressive Abwehr, konzentrierter Angriff. Mit dieser Marschrichtung ging es in Halbzeit zwei weiter. Bis zur 40. Minute stand es bereits 29:15 und die Messe war nun größtenteils gelesen. Aber auch nun schaltete der Wahlscheider Express nicht ein bis zwei Gänge runter, sondern spielte weiter. Nun konnten sich auch Spieler präsentieren, welche in den ersten Spielen nicht allzu viel Spielzeit erhalten hatten. Kam jetzt noch ein Ball durch die Abwehr konnte sich der starke Michael Tischer das ein ums andere Mal auszeichnen. Die faire Partie endete 38:27 für die Wahlscheider Wölfe.

Am 19.11.2017 um 17:00 Uhr empfängt die Mannschaft des TV Wahlscheid den CVJM Oberwiel 3 in der Jabachhalle in Lohmar.

Es spielten und trafen:

Bruch, Tischer (Tor), Hünseler (10), Fach (8/5), Lütjen (7), Schleiner (5), Arend (3), Kux, Gottreich (je 2), Solbach (1), Lucassen, Dietz, Meierjürgen, Leng.

 

TV Wahlscheid D1 – TV Strombach 10:13 (3:6)

Eine im Angriff völlig verschlafene erste Halbzeit war die Basis der Niederlage im ersten Saisonspiel gegen die alten Rivalen aus Strombach gegen die es, trotz gutem Verhältnis, immer hart umkämpfte, enge Spiele gab. Strombach führte schnell mit 1:5, der TVW konnte verkürzen. Nach der Pause verkürzte der TVW schnell auf 6:7, es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf Rennen mit dem besseren Ende für den TVS.

Wahlscheid:

Pauline Binder (Tor, 9 geh. Bälle ); Lucia Krings 2, Felina Höck 1, Senabou Reinartz 4, Lea Wester 2, Nele Wester 1, Leonie Röseler, Viktoria Reinhardt, Celina Krischen, Luca Kaufmann

VfL Gummersbach - TV Wahlscheid 15:7 (8:3)

Der TVW trat ohne Auswechselspielerin, verstärkt kurz vor Beginn durch Jana Schönenstein aus der D2, bei den starken und siegessicheren VfL Mädchen an, die einen vollen Kader aufbieten konnten. Ohne etatmäßige Torhüterin erklärte sich die erkältete Nele Wester bereit, ins Tor zu gehen und machte ihren Job ganz hervorragend. Natürlich fehlte sie hier, wie einige andere Stammspielerinnen auch, im Feldspiel. Ganz hoch zu bewerten ist der Kampfgeist der Mädchen des TVW, die keinen Zweikampf und keinen Ball verloren gaben, in der Abwehr sich gegenseitig halfen und im Angriff immer wieder schöne Lösungen fanden, den VfL in Verlegenheit zu bringen. In voller Besetzung wäre dieses Spiel sicherlich bis zum Ende auf Augenhöhe offen gewesen.

Wahlscheid:

Nele Wester (Tor, 16 Paraden ); Lucia Krings 4, Alexandra Lorrig 2, Lea Wester 1, Leonie Röseler, Luca Kaufmann, Jana Schönenstein

TV Wahlscheid d2 – SSV Overath 15:21 (4:14 )

Gegen starke Overather Mädchen verlor die D2 etwas zu hoch. Nach ausgeglichenem Beginn trafen die Wahlscheider Mädchen, die gerade erst aus der E- in die D-Jugend gewechselt sind, das Tor nicht mehr und der SSV konterte eiskalt zur hohen Pausenführung von 4:14. Die D2 wurde nun von Alex, Senabou, Luca und Lucia aus der D1 verstärkt und konnte nun das Spiel etwas offener gestalten.

Ein gelungenes Debut im Tor feierte Viktoria mit 12 gehaltenen Bällen.

Wahlscheid:

Vikoria Reinhardt (Tor, 12 Paraden ); Josephine Doku 2, Sarah Jockel 4, Senabour Reinartz 6, Fabienne Dauphin, Lucia Krings, Alexandra Lorrig, Luca Kaufmann, Celina Krischen 1

TV Wahlscheid d1 – TV Bergneustadt 15:11 (11:4)

Nach zwei sehr unglücklichen Niederlagen zum Saisonbeginn wurden die Wahlscheider Mädchen unruhig und brannten auf das Spiel gegen den TV Bergneustadt. Genauso lagen die Wölfinnen los und überrollten den Gegner förmlich zu einer deutlichen Pausenführung. Hier wurden bereits viele gute Torchancen ausgelassen.

Das ging auch in der zweiten Halbzeit so weiter – mit dem Unterschied, das Bergneustadt das Tor traf und der TVW neben sieben mal Latte und Pfosten die Gästetorhüterin zur Heldin des Tages warf.

Der TVB verkürzte auf 13:10, Wahlscheid konnte jedoch den Sieg noch nach Hause schaukeln.

Wahlscheid:

Pauline Binder (Tor, 7 Paraden ), Viktoria Reinhardt (Tor, 5 Paraden ); Lucia Krings 8/2, Senabour Reinartz 3, Luca Kaufmann 1, Nele Wester 3, Felina Höck, Lea Wester, Leonie Röseler, Alexandra Lorrig

TV Oberbantenberg – TV Wahlscheid d2 12:16 (7:12)

Die D2 wurde durch Senabou aus der D1 verstärkt, da das Team ansonsten in Unterzahl hätte antreten müssen. In der ersten Halbzeit dominierte die Wahlscheider Halblinke Josephine Doku das Spiel und traf nach Belieben ins Tor der Gastgeberinnen.

Die zweite Halbzeit lieg im Angriffsspiel nicht mehr so überzeugend wie zu Beginn, Oberbantenberg konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Sehr stark die Wahlscheider Torhüterin Viktoria Reinhardt, die in ihrem erst zweiten Spiel im Tor eine tolle Leistung zeigte

Wahlscheid:

Viktoria Reinhardt (16Paraden, davon zwei Siebenmeter ); Senabou Reinartz 5, Josephine Doku 9, Jana Schönenstein 1, Celina Krischen 1, Fabienne Dauphin, Lara Schmitz

CVJm Waldbröl – TV Wahlscheid d2 5:10 (1:8)

In einem Nachholspiel traten die Wahlscheiderinnen Mittwochs nachmittags in Waldbröl in Unterzahl gegen eine Mannschaft voller Anfängerinnen an, allerdings verstärkt duch Lucia und Senabou der D1. Der Waldbröler Trainer bot vor Spielbeginn an, das Spiel in Gleichzahl zu spielen, was der Wahlscheider Trainer mit Verweis auf die beiden D1 Spielerinnen ablehnte. Zu recht, wie sich zeigen sollte. Kollektiv spielten die Wahlscheiderinnen mit der Neueinsteigerin Marisa Berger, die ihr erstes Spiel sehr gut absolvierte, stark in der Abwehr und kombinierten sicher nach vorn. Celina Krischen, die in der ersten Halbzeit im Tor stand und gute 4 Bälle halten konnte, wechselte gegen Lucia Krings ins Feld und konnte ein Tor erzielen. Waldbröl konnte nun in der zweiten Halbzeit das Spiel enger gestalten und freute sich über eine gewonnene zweite Halbzeit.

Wahlscheid: Celina Krischen (4 Paraden, 1 Tor ); Lucia Krings 5, Senabou Reinartz 4, Lara Schmitz, Marisa Berger, Fabienne Dauphin

TV Wahlscheid d1 – JSG Nümbrecht Oberwiehl 24:9 ( 10:3 )

Der TVW Express der D1 scheint langsam ins Rollen zu kommen. Gestützt auf eine gute Pauline Binder im Tor in der ersten Halbzeit und eine ebenso gute Viktoria Reinhardt nach der Pause, experimentierte der Wahlscheider Betreuter bereits nach zehn Minuten und ließ die Leistungsträgerinnen überwiegend auf der Bank. Nümbrecht hatte große Probleme, an den körperlich deutlich überlegenen Wahlscheiderinnen vorbei zu kommen und kämpfte bis zum Schluss mit viel Herz.

Wahlscheid:

Pauline Binder (Tor 9 Paraden, 1 Tor ), Viktoria Reinhardt 5 Paraden); Lucia Krings 3, Senabour Reinartz 7, Felina Höck 3, Lea Wester 3, Nele Wester 8, Luca Kaufmann, Leonie Röseler, Alexandra Lorrig

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor FROST
 
für Stadt Lohmar 
gültig von18.02 2018 18:00
gültig bis19.02 2018 10:00
 
Es tritt leichter Frost zwischen -1 °C und -4 °C auf. In Bodennähe wird mäßiger Frost bis -6 °C erwartet.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen