Vereinsmitteilungen

Weibliche C Jugend, Kreisliga Oberberg

TV Wahlscheid – JSG Nümbrecht – Oberwiehl 1 27:37 ( 13:16 )

Enttäuschte Gesichter auf Wahlscheider Seite nach einer vermeidbaren Niederlage gegen eine der beiden Übermannschaften der oberbergischen Kreisliga, die am Ende doch viel zu hoch ausgefallen ist.

Nach ausgeglichenem Beginn zogen die Gäste von 4:5 auf 5:9 und 8:14 davon. Der TVW , der auf die wichtige Spielerin Antonia Höck verzichten musste ( die von ihrer zwei Jahre jüngeren Schwester Felina sehr gut ersetzt wurde ), kämpfte jedoch und verkürzte mit einem 5:1 Lauf auf 13:16. Auf Seiten der Gäste war eine gewisse Nervosität spürbar, hatten diese nicht mit soviel Gegenwehr im Vorfeld gerechnet, nachdem das Hinspiel mit 35:10 verloren wurde. Der TVW war immer drauf und dran, auf einen geringeren Abstand zu verkürzen, musste jedoch am Ende den schwindenden Kräften Tribut zollen und einen 0:5 Lauf zum 27:37 hinnehmen. Spielerisch eine gute Leistung der Wahlscheider Mädchen, bei denen Ina Teigelkötter und Sarah Schürg mit jeweils acht Toren heraus ragten. Auch die junge Torhüterin Viktoria Reinhardt, die erst seit kurzer Zeit im Tor spielt, hielt einige schöne Bälle.

Es spielten: Viktoria Reinhardt ( Tor, 12 Paraden ); ina Teigelkötter 8/1, Alina Hellwig 4, Mathilda Krengel 3, Lynn Jäschke 2, Sarah Schürg 8, Felina Höck 1, Yoko Siewert 1, Clara Weinrauch, Sarah Lecaux, Marie Linser


Weibliche D Jugend, Kreisklasse Oberberg

TV Strombach 2 – TV Wahlscheid 2 21:5 ( 11:4 )

Einen völlig gebrauchten Tag erwischte die Wahlscheider D2 beim Tabellenführer Strombach. Zu wenig Bewegung im Angriff und unkonzentrierte Abschlüsse sorgten für eine sehr hohe Niederlage beim nicht überragenden Spitzenreiter.
Es spielten: Pauline Binder, Lucia Krings ( beide Tor und Feld ); Alexandra Lorrig, Senabou Reinartz 3, Sahra Jockel 2, Jana Schönenstein, Hannah Engelbertz, Marisa Berger, Celina Krischen , Maja Schaub, Luca Kaufmann


TV Wahlscheid 2 - SSV Overath 12:4 ( 5:1 )

Das Nachbarschaftsduell konnte der TV Wahlscheid diesmal gewinnen. Pauline Binder im Tor mit 18 Paraden zeigte eine gute Leistung, heraus zu heben ist sicherlich die E-Jugendlche Giulia Fuchs, die neben viel Übersicht zwei schöne Tore erzielen konnte.

Es spielten:
Pauline Binder ( Tor, 18 Paraden ); Josephine Doku 2, Nele Wester 3, Sarah Jockel 1, Senabou Reinartz 3, Giulia Fuchs 2, Celina Krischen 1, Marisa Berger, Hannah Engelbertz, Luca Kaufmann

 

Herren 1

Sonntag 17:45 Uhr, Forum Wahlscheid: Draußen minus 1 Grad, drinnen gefühlte 30 Grad und volles Haus. Eigentlich beste Voraussetzungen für einen Heimsieg. Doch Pustekuchen: Die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid verlor mit einer schwachen Leistung gegen den Tabellenletzten TV Strombach 3 mit 26:28 (15:16).

Es hätte für die Wahlscheider Wölfe allerdings noch bitterer werden können. Die bis dahin sieglosen Gäste kamen schnell, aggressiv und aufgeweckt aus der Kabine, während die Wölfe noch Schlafkörner in den Augen hatten. Das wurde von den Gästen hemmungslos ausgenutzt. Die Abwehr, sonst das Prunkstück des Wahlscheider Handballs, sowie die Torhüter bekamen überhaupt keinen Zugriff auf den flinken Gästerückraum und der Angriff verpuffte nahezu wirkungslos. Erst in der 11. Spielminute konnten die Wahlscheider mit 5:5 erstmalig ausgleichen und gingen wenig später sogar mit zwei Toren in Führung. Jetzt spielte die erste Herrenmannschaft einen schnellen Ball und ging in der Deckung aggressiver zu Werke. Die Gäste waren hiervon aber nur kurzzeitig beeindruckt. Die Wahlscheider Wölfe hatten in der Folge wieder große Probleme mit dem schnellen Angriff des Tabellenletzten. In der 28. Spielminute wechselte die Führung erneut. Jetzt gingen die Gäste wieder mit 13:14 in Führung. Beim Stande von 15:16 für die Gäste endete die erste Halbzeit.

Die Wölfe hatten sich für die zweite Halbzeit etwas vorgenommen: Schnell, aggressiv und überraschend – das war die Ansage von Trainer Oliver Gelb in der Kabine. Bis zur 48. Spielminute setzten es die heimischen Spieler auch um und gingen mit 19:17 in Führung. Die Wahlscheider waren zu diesem Zeitpunkt besser als in der ersten Halbzeit und der zahlreich anwesende Anhang glaubte an die endgültige Wende in einem schwachen Heimspiel. Die Gäste wurden nun nervös und machten dadurch einige Fehler. Die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid konnte dies aber nicht nutzen. Bis zur 56. Spielminute konnten die Wölfe die Führung mit 26:24 behaupten. Anstatt das Spiel ruhig und überlegt zu Ende zu spielen, wurden die nächsten drei Angriffe unkonzentriert abgeschlossen, was die Gäste gnadenlos ausnutzen und das Spiel mit einem 28:26 Sieg nach Hause brachten.

Jetzt ist wieder etwas Pause angesagt. In knapp drei Wochen geht es dann in die heiße Phase mit den letzten vier Rückrundenspielen. Los geht’s am 25. Februar: Dann spielt der TV Wahlscheid auswärts gegen den CVJM Oberwiehl 3. Anpfiff ist um 15:30 Uhr in der Sporthalle des Dietrich Bonhoeffer Gymnasiums in Wiehl.

Es spielten und trafen:
Bruch, Tischer (Tor), Fach (10/2), Schleiner (4), Lütjen (3), Lucassen, Arendt, Solbach (je 2), Leng (2/1), Dietz (1), Gottreich, Reitz.

 

Herren 2

TV Wahlscheid 2  : TV Strombach 4     20 : 19 (09 : 12)

Ein kleiner Sensationserfolg ereignete sich gestern im heimischen Forum, als die zweite Herrenmannschaft als Tabellenletzter, den Tabellenführer aus Strombach zu Gast hatte.
Wir hatten eine noch nie da gewesene volle Mannschaftsbank, dass wir sage und schreibe
sechs Auswechselspieler zählten und dabei fehlten noch Andreas Reichelt, der wegen seiner Schulterverletzung zugunsten von Michael Schmitt kurz vor dem Spiel doch noch verzichtete und meine Wenigkeit, der nach 2 Minuten leider seiner Muskelzerrung vom letzten Spiel Tribut zollen musste. Fabian Reitz und Yannick Winkels aus der B-Jugend verstärkten das Team noch zusätzlich.
Beide, das sei an dieser Stelle gesagt, machten einen guten Job und waren auch mit Torerfolgen belohnt worden.

Zunächst taten wir uns sehr schwer, ins Spiel zu finden und die clever spielenden Gegner nutzten jede Unsicherheit, um zum Torerfolg zu kommen. Dank einem gut aufgelegten Daniel Heyne im Tor, konnte aber trotz der schwachen Deckung der Abstand noch relativ gering gehalten werden, aber zum Ende der ersten Halbzeit hieß dann auch schon mal 6:12, bevor dann eine kleine Serie folgte, die uns wieder auf 9:12 zur Halbzeit heranbrachte. Es war sehr schwierig, die richtige Mannschaftsaufstellung zu finden, da jeder Spieler an diesem Tag auch seine Macken hatte und wir mit vielen hastigen und unnötigen Fehlern, dem Gegner immer wieder Chancen einräumten. Kurz vor Schluss kam es dann aber doch noch zum Showdown, als der TVW zum 18:18 ausgleichen Konnte, nachdem Daniel Heyne immer wieder hervorragende Paraden zeigte und uns so in Punktenähe hielt.
Nicht überraschend, aber auch nicht zu erwarten. war die Tatsache, dass gerade wir dann am Schluss es schafften, die Nerven zu behalten und mit Ruhe und Besonnenheit zu agieren. So gingen wir zunächst mit 19:18 in Führung, mussten aber unmittelbar danach den Ausgleich hinnehmen. Mit dem verdienten Quäntchen Glück, gelang uns dann der Treffer zum 20:19. 15 Sekunden vor Schluss konnte aber Strombach noch einen Siebenmeter erzwingen, den unser Daniel dann aber souverän ausgestanden hat und den Heber des Gegner erkannte und seine hervorragende Leistung damit krönte, uns somit den ersten Sieg der Saison zu sichern und diesen auch noch gegen den bis dahin aktuellen Tabellenführer. Nach der Karnevalspause geht es für uns am 24.02. auswärts weiter gegen Bergneustadt.

Es spielten: Daniel Heyne (Tor), Christian Naaf, Michael Schmidt, Christian Meurer,  Florian Exner, Marc Mylenbusch, Sascha Krings, Henrik Meierjürgen, Fabian Reitz, YannickWinkels, Jochen Beyer, Christian Windrich, Jochen Haas und ganz kurz Christian Heyne

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen