Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Letztes Heimspiel wC-Jugend TV-Wahlscheid : Engelskirchen - Loope 33:30

Es war das kleine Endspiel um den dritten Platz.
Die Wölfe aus Wahlscheid mussten stark improvisieren, um eine Mannschaft zusammenzustellen.
Bereits langfristig meldeten sich viele Spielerinnen ab. (verletzt bzw. Schulveranstaltungen)

Die wC-Jugend wurde durch die D-Jugend Spielerinnen Senabou Reinartz und Lucia Krings verstärkt,
ohne diese Spielerinnen, wären die zwei Punkte nicht möglich gewesen.

Kurz vor Anwurf meldeten sich auch Clara Weinrauch und Nina Dallmer, mit starken Beschwerden vom Spiel ab,
beide ließen sich aber immer wieder kurz einsetzen, um die anderen Spielerinnen kurz zu entlasten.

Die "kleine" Senabou zeigte eine starke Abwehrleistung und überraschte absolut positiv mit ihrem Einsatzwillen.
Die Gäste aus Engelskirchen spielten einen körperlich betonten Handball, der bis zum Spielende alles von den Wölfinnen abverlangte.
Der TV-Wahlscheid führte fast die gesamte Spielzeit über, jedoch durch eine kurze Schwächefase im zweiten Durchgang,
war das Spiel kurz vor dem Kippen und Engelskirchen ging mit einem Tor in Führung.

Das Team, angeleitet von Sarah Schürg und Alina Hellwig, fand zu seiner Konzentration zurück,
und man spielte letztendlich seinen zwei Punkte entgegen.

Ein weiteres Spiel mit über 30 Toren zeigt die starke Offensivleistung  der Mannschaft, aber es besteht weiter viel Potential in der Abwehrarbeit, was sicherlich ein Schwerpunkt im Training der nächsten Wochen werden wird.

Das Team lädt alle Handballfreunde zum letzten Saisonspiel nach Overath ein, Samstag ist Derby-Tag!!

Für die Wölfe spielten:
Clara Weinrauch, Senabou Reinartz, Nina Dallmer, Lynn Jäschke (Tor), Sarah Schürg (15), Marie Linser (3), Alina Hellwig (5), Lucia Krings (1), Antonia Höck (4), Mathilda Krengel (5)


SSV Nümbrecht - TV Wahlscheid Herren 1 32:16

Trotz frühlingshafter Temperaturen in Nümbrecht wurde die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid eiskalt erwischt und verlor deutlich mit 32:16 (13:8).

Bereits die Vorzeichen für den Auftritt beim Tabellenführer und designierten Meister der Kreisliga standen mehr als schlecht. Nur 10 gesunde Spieler, davon 2 Torhüter, standen Trainer Oliver Geib zur Verfügung. Dabei sah es in der Anfangsphase gar nicht so schlecht aus. Wahlscheid konnte das Spiel bis zur 12. Spielminute (5:5) offen halten. Beide Mannschaften erarbeiteten sich gute Torchancen, hatten aber Probleme die Bälle im Tor unterzubringen, da beide Abwehrreihen sehr konzentriert arbeiteten. Nach einem Nümbrechter Doppelschlag zum 7:5 (14.) leisteten sich die Wölfe vermehrt technische Fehler, welche die erfahrenen Gastgeber zu einfachen Toren nutzen konnten. In der 18. Spielminute war Trainer Oliver Geib gezwungen die erste Auszeit zu nehmen, da sich die Fehler im Spielaufbau häuften und Wahlscheid in dieser Phase des Spiels 10 Minuten ohne eigenen Torerfolg blieb. Mit 13:8 ging es in die Halbzeitpause, welche zur Fehlerkorrektur genutzt werden sollte.

Gleiches Bild aber auch in der 2.Halbzeit. Während Wahlscheid 2 Siebenmeter nicht verwerten konnte, trafen die Gastgeber weiter aus allen Lagen. Spätestens in der 41. Spielminute beim 20:10  war der letzte Wiederstand der Wahlscheider Wölfe gebrochen. Sehr große Probleme im Spielaufbau und fehlende Abstimmung untereinander verhinderten ein engeres Ergebnis. Nümbrecht 3 war an diesem Samstagabend zu stark und die Wechselmöglichkeiten der Wahlscheider Wölfe zu beschränkt. Die unauffälligen Schiedsrichter pfiffen beim 32:16 ab und die Meisterschaftsfeier der Nümbrechter konnte beginnen.

Kommenden Samstag, den 17.03.2018, kommt es dann zum Saisonfinale gegen den designierten Aufsteiger in die Landesliga TV Wallefeld. Das Spiel wird um 18 Uhr im heimischen Forum von den Schiedsrichtern Busch/Rausch angepfiffen.

Es spielten und trafen:
Bruch, Tischer (Tor), Lütjen (4), Wenzel (4/1), Schleiner, Arend, Fach (je 2), Lucassen (2/1), Solbach, Dietz.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Werbung


 

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor DAUERREGEN
 
für Stadt Lohmar 
gültig von23.09 2018 08:16
gültig bis23.09 2018 18:00
 
Es tritt Dauerregen wechselnder Intensität auf. Dabei werden Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 40 l/m² erwartet. In Staulagen werden Mengen bis 50 l/m² erreicht.

Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
 
für Stadt Lohmar 
gültig von23.09 2018 06:00
gültig bis23.09 2018 15:00
 
Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus südwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.

VORABINFORMATION UNWETTER vor ORKANBÖEN
 
für Stadt Lohmar 
gültig von23.09 2018 13:00
gültig bis23.09 2018 20:00
 
Ein Sturmtief zieht am Sonntag über die mitlleren Landesteile Deutschlands hinweg ostwärts. Dabei kommt es an der Südflanke des Tiefs verbreitet zu schweren Sturmböen (Bft 10, um 95 km/h). Bei Passage der zugehörigen Kaltfront sind auch orkanartige Böen (Bft 11, um 110 km/h) wahrscheinlich. Dies ist ein Hinweis auf erwartete Unwetter. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit. Detaillierte Warninformationen erhalten Sie unter http://www.wettergefahren.de oder in der WarnWetter-App.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok