Vereinsmitteilungen
Kreisliga mD - Jugend

TuS Reichshof – TV Wahlscheid 20:14

Im ersten Spiel der neuformierten Mannschaft gingen die jungen Wahlscheider Wölfe schnell mit 1:4 und 3:6 in Führung – was für ein Start für diese Mannschaft. Reichshof, deutlich erfahrener und eingespielter, drehte aber das Spiel zu einem durchaus verdienten Heimsieg. Erfreulich beim TV Wahlscheid, das sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten und auch die Torhüter schwierige Bälle halten konnten. Trainer und Handball-Abteilungsleiter Michael Schmidt war jedenfalls hellauf begeistert: „ Eine starke Torhüterleistung, eine geschlossene Mannschaftsleistung und, trotz der ein oder anderen technischen Fehler, war die Mannschaft mit dem erfahreneren Gegner auf Augenhöhe. Im Rückspiel wird das Ergebnis sicher anders aussehen.“

Der Mannschaft jedenfalls hat es Spaß gemacht, und jeder Junge würde sich freuen, noch weitere Mitspieler zu gewinnen.

Training ist Montags und Donnerstags von 17:45 bis 19:15 im Wahlscheider Forum.

vLnR: Ole, Sebastian, Daniel, Erik, Patrick, Mika, Laurin, Jan, Florian, Es fehlt Mika
Kreisliga – Frauen

SSV Overath – TV Wahlscheid 23:15 (11:5)

Im ersten Aggertal – Derby des Wochenendes unterlagen die Wahlscheider Handball – Damen dem SSV Overath mit 23:15. „Ein ernüchterndes Ergebnis, da Overath zwar stark, aber doch schlagbar war. Leider hat meine Mannschaft selten die richtige Einstellung zum Spiel gefunden und sich mehr mit den wirklich nicht guten Schiedsrichtern beschäftigt, als mit dem eigenen Spiel“, so Wahlscheids Trainer Dirk Karsten.

Im ersten Durchgang wurden Wahlscheid mehrere aussichtsreiche Vorteilssituationen und Tore abgepfiffen. Die Wahlscheider Damen haderten mit den Schiedsrichtern, so das Overath sich zur Pause deutlich absetzen konnte. Direkt nach der Pause erhöhte der SSV auf 15:5, so das das Spiel bereits frühzeitig entschieden war.

Torhüterin Lena Lindenberg zeigte eine gute Leistung, und auch Franziska Lorenz konnte sich wieder einmal als Torschützin zeigen.

Für Wahlscheid: Lena Lindenberg (Tor, 16 Paraden, 1 geh 7mtr ); Lorena Thiel 3, Franziska Lorenz 3, Larissa Hohnhorst 2, Janine Bouillon 2/2, Lydia Schaub, Hannah Schubert je 1, Jasmin Schmitz, Steffi Swidzinski


Weibl E-Jugend Kreisliga

SG Engelskirchen-Loope – TV Wahlscheid wED – Jugend 10:8 (5:3)

In einem bis zum Schluß sehr spannenden Spiel hatten die Mädchen aus Engelskirchen knapp die Nase vorn. Für den TV Wahlscheid liefen erstmals die achtjährigen Zwillinge Lea und Nele Wester auf, die aus der Minimannschaft aufgerückt sind und sich sofort toll integrierten. Wahlscheid hatte leider aufgrund von krankheitsbedingten Absagen von Kaya Meurer, Iben Goertz und Mathilda Brück keine Wechselspielerin zur Verfügung, so das alle Mädchen auf die Zähne beissen mussten - und dies auch mit Bravour taten. Zu Beginn der 2. Halbzeit konnte der TVW durch die überragende Maike Sanders von 6:3 auf 6:6 ausgleichen, ehe ein Tor von Anne Werner zum vermeintlichen 6:7 zuerst gegeben, und danach jedoch wieder aberkannt wurde. Dies nutzte nun Engelskirchen zu einem Zwischenspurt und konnte die erschöpften, aber kämpferischen Wahlscheider Mädchen knapp besiegen. Schön zu sehen, das die jungen, neuen Mädchen toll integriert haben und das Zusammenspiel immer besser funktioniert. Die Wahlscheider Handballmädchen suchen noch dringend Mitspielerinnen aus den Jahrgängen 2006 bis 2001. Kontakt über Sascha Krings 0172 7244509.

Es spielten: Britta Herres (15 Paraden, Tor ); Maike Sanders 7 Tore, Anna-Lena van Dinther 1 Tor, Lea und Nele Wester, Anne Werner, Lucia Krings.

Betreuer: Till Esser, Sascha Krings


Handballkreis Oberberg, 1. Kreisklasse Herren

SG Niedersessmar-Derschlag – TV Wahlscheid II 20:14 (7:7)

Einen Achtungserfolg konnte die Wahlscheider Mannschaft beim souveränen Tabellenführer in Gummersbach erzielen. Nach mehreren heftigen Niederlagen in Folge, denen einige interne Gespräche folgten, präsentierte sich die ins Rennen geschickte Mannschaft äußerst diszipliniert und abwehrstark. Bemerkenswert deshalb, da der TVW fast die komplette A-Jugend aufs Feld schickte, nur ergänzt um die älteren Spieler Dreyer und Krings sowie Keeper Daniel Heyne. Ohne den erkrankten Trainer Düpper, der von Sascha Krings vertreten wurde, spielte der TVW gegen die mit guten Kreisligaspielern gespickte Niedersessmarer Mannschaft taktisch clever. Einfache Laufspiele und Sperren sorgten für Torerfolge, für die sich in der Anfangsphase vor allem Rückraumspieler Leon Neff verantwortlich zeigte. Leon war einfach für den Gegner nicht zu kontrollieren und traf in dieser Phase, wie er wollte. Der TVW erarbeitete sich eine 3:7 Führung, bis der Gegner seine Auszeit nahm. Niedersessmar fing sich nun und stellte sich besser auf Neff ein. Die letzten zehn Minuten bis zur Pause gelang dem TVW kein Treffer mehr und die Gastgeber glichen aus. Nach dem Seitenwechsel nutzte Niedersessmar Unachtsamkeiten in der Wahlscheider Deckung und erhöhte auf 15:10. Der TVW gab sich nie auf, kämpfte um jeden Ball und versuchte, bis zum Schluß das Tempo hoch zu halten. Es wurden sich gute Chancen erspielt und erarbeitet, jedoch scheiterte man am guten Keeper Ufer im Tor der Gastgeber. Noch stärker als diese war wieder einmal der Wahlscheider Keeper Daniel Heyne, der sagenhafte 21 Paraden zeigte. Eine Leistung, die hoffen lässt für die Rückrunde der 2. Mannschaft.

Für Wahlscheid:

Tor: Daniel Heyne (21 Paraden); Leon Neff 6/1, Sascha Krings 4, Lucas Flesch 2, Christoph Dreyer 1, Henrik Meierjürgen 1, Joshua Dietz, Till Esser, Marvin Holtschneider


Kreisliga Oberberg

TV Wahlscheid – SSV Overath 24:36 (14:18)

Auch die Herren unterlagen im Aggertal-Derby dem SSV Overath sehr deutlich. Wahlscheid mit Minimalbesetzung aufgrund der verletzten Spieler Lütjen und Wetzler sowie der fehlenden A-Jugendlichen, die parallel in Bonn spielten, hielt bis zur 20. Minute das Spiel ausgeglichen. Doch dann riss der Faden. „Unerklärlich, wir verlieren jegliche Disziplin und handeln uns unnötige Zeitstrafen ein. Das nutzte Overath und setzte sich Stück für Stück ab. Der Sieg ist verdient, aber vielleicht vier bis fünf Tore zu hoch.“, so Wahlscheids Trainer Markus Sauerbaum. Drei Zeitstrafen wegen Meckerns, eine wegen Ballwegschlagens und zwei Torhüter, die diesmal einen schlechten Tag erwischten, besiegelten dann die Niederlage.

Für Wahlscheid: Bruch, Tischer (Tor); Fach 10/6, Hummel 4, Hahn 3, Lippke 2, Düpper 2, Lichtenberg 2, Wenzel 1, Arendt, Gottreich, Meierjürgen.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen