Vereinsmitteilungen
Eine Niederlage nach starkem und engem Spiel erlitten die Lohmar Lions in ihrem Heimspiel gegen den Post-SV Bonn mit 69-71.
Nach zuletzt zwei nicht überzeugenden Auftritten ging es gegen den aktuell Zweiten der Tabelle darum, wieder in die Spur zu kommen.
Zunächst sah es dabei gar nicht gut aus, gegen einen erfahrenen und körperlich überlegenen Gegner gerieten die Lions schnell in Rückstand und lagen nach 4-9 in der 5. Spielminute zum Ende des ersten Viertels mit 14-20 hinten.
Im zweiten Drittel und nach einer Umstellung auf Mannverteidigung drehte der TV das Spiel jedoch und konnte bis zur Halbzeit auf 35-35 ausgleichen.
Im dritten Viertel ein offener Kampf, keine Mannschaft konnte sich absetzen, Stand nach 30 Minuten 53-52 für die Lions.
Im letzten Viertel setzte sich dann doch die Erfahrung des Gegners durch und die Bonner gewannen mit 71-69, konnten jedoch ihr Erstaunen über die Gegenwehr der Lions nicht verbergen.
Das Spiel war auf jeden Fall trotz der Niederlage ein weiterer Schritt nach vorne in der Entwicklung der Lions, insbesondere Centerspieler Felix Pohle – der in den letzten Wochen schon eine ansteigende Form bewies – machte sein bislang bestes Spiel im Trikot der Lions
Für Lohmar spielten: Florian Zimmermann (9 Punkte, 1/6 Freiwürfe), Uwe Kögler (n.e.), Adrian Adams (22, 3/4, 1 Dreier), Felix Pohle (13, 5/8), Matthias Buchmüller (2), Jan Arenz (12), Søren Steden (11, 1 Dreier), Tim Drüe.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Kommende Events

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen