Home

Stadtwerke Lohmar

Anzeige - Events in der Region (mehr unter Termine->Region) - Klick auf's Bild führt zum Ticket

Mit einem gemeinsamen Spatenstich setzten am 24. Juni Bürgermeister Horst Krybus, Horst Becker, Vorsitzender des Ausschusses für Bauen und Verkehr sowie Patrick Ferreira Viegas, Vorsitzender des Jugendausschusses in Lohmar/JaiL den ersten, wichtigen Meilenstein für das neue Mensa- und Freizeitgebäude im Schulzentrum Donrather Dreieck. Mit ca. 50 Gästen wurde der Baubeginn gefeiert.

Bis voraussichtlich Mai 2016 soll das neue Gebäude mit zwei Vollgeschossen und einem Technikbereich im gestaffelten Dachgeschoss fertig gestellt sein. Im ersten Obergeschoss soll eine Küche und Mensa, die ca. 400 Schüler/-innen im Zweischicht-Betrieb beköstigen kann, realisiert werden. Diese Fläche soll auch für weitere, außerschulische Veranstaltungen genutzt werden. Das Jugend-Freizeitzentrum entsteht im Erdgeschoss mit einer überdachten Außenfläche, so dass die bestehenden Außenanlage und insbeson-dere die wieder aufzubauende Skateranlage mit genutzt werden können.

Die Planung des Gebäudes in der Größe von ca. 715 m² Grundfläche und einer Nutzfläche von ca. 1.318 m² sieht eine Massivbauweise vor. Die geplante Südausrichtung des Baukörpers und das Dach sind gut geeignet für die Einrichtung einer Photovoltaikanlage. Das neue Gebäude soll sich in Richtung des bestehenden Schulgeländes öffnen, so dass eine kleine Erweiterung als Vorplatz entsteht.

„Die Barrierefreiheit ist eine besonders wichtige Planungsaufgabe“, so Bürgermeister Krybus, „Eine gute, selbständige Orientierung von Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen ist im Rahmen einer inklusiven Schule ein wichtiges Anliegen und wird im Neubau besonders berücksichtigt werden.“ Das gesamte Gebäude einschließlich aller Zugänge wird barrierefrei gestaltet. Die Einrichtung eines rollstuhlgerechten Aufzuges oder entsprechender Sanitäranlagen sind selbstverständlich.
Die Baukosten belaufen sich auf rund 2.700.000 EUR.

Mit vertretbarem Kostenaufwand wäre die jetzige Mensa nicht zu vergrößern. Bereits heute stößt sie an ihre Kapazitätsgrenzen.
Eine Verlagerung des Jugendzentrums aus der Johannesstraße an den neuen Standort am Donrather Dreieck bietet die einmalige Chance, dass sich die offene Jugendarbeit nicht nur pädagogisch, sondern auch räumlich den veränderten Anforderungen aufgrund der immer längeren Zeit, die Schüler/-innen in der Schule verbringen, Rechnung tragen kann.

Nach umfangreichen Vorberatungen in den Ausschüssen wurde im Mai 2014 der Neubau im Donrather Dreieck vom Rat der Stadt Lohmar beschlossen und nach der Durchführung des Ausschreibungsverfahrens, im März 2015, der Auftrag zur Errichtung des Gebäudes an die Firma Fechtelkord + Eggersmann erteilt. Die Planungsideen stammen vom Architekturbüro Streit aus Lohmar.
Das Architektenteam, mit Sitz in der Burg Sülz, hatten bereits die erste Bau-phase der Sekundarschule in der Hermann-Löns-Straße begleitet.

Kontakt: Wentzel Kindl, Leiter technische Immobilienwirtschaft, Tel.: 02246 15-375.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeigen

Lohmar - welch eine Stadt
Tickets bei eventim.de




Check24

bofrost* - Frische & Genuss tiefgekühlt ins Haus

Fressnapf

reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop

maxdome - Deutschlands grte Online-Videothek

Averdo.de

Groe Auswahl an Karnevalskostmen auf karnevalsgigant.de

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok