Home

Stadtwerke Lohmar

Anzeige - Events in der Region (mehr unter Termine->Region) - Klick auf's Bild führt zum Ticket

Niederschlagswasser ist gemäß dem Landeswassergesetz (LWG) ein Abwasser und darf deshalb in der Entsorgung nicht leichtfertig vernachlässigt werden.

In bestehenden Gebieten mit einer Mischwasserkanalisation wird das Niederschlagswasser mit dem Schmutzwasser zusammen zur Kläranlage Donrath abgeleitet, dort gereinigt und letztendlich in die Agger eingeleitet. Demgegenüber gibt es Gebiete, welche im Trennsystem entwässern. Seit 2010 sieht das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) die separate Ableitung von Niederschlagswasser und häuslichem Schmutzwasser vor. Während das Schmutzwasser weiterhin zur Kläranlage abgeleitet wird, soll das Niederschlagswasser dezentral, d. h. ortsnah versickert, verrieselt oder in ein Gewässer eingeleitet werden.

An die ortsnahe Entsorgung von vermeintlich unschädlichem Niederschlagswasser werden hohe Anforderungen gestellt. Insbesondere für die Einleitung von Niederschlagswasser in ein Gewässer muss die Umweltverträglichkeit nachgewiesen werden. Denn Niederschlagswasser, das punktuell in ein Gewässer eingeleitet wird, kann ein hohes Schadenspotenzial mit sich führen. Durch die Einleitung von großen Wassermengen in kurzen Zeiträumen kann es zu Ausspülungen und Zerstörung des Gewässerbettes und der Böschung kommen. Hiervon sind insbesondere kleinere Gewässer betroffen, welche selbst nur geringe Mengen Wasser führen. Zur Vermeidung solcher Ausspülungen werden der Einleitung Rückhaltebecken vorgeschaltet, welche einen Teil des Niederschlagswassers zurückhalten und zeitlich verzögert über eine Drossel in das Gewässer einleiten. Des Weiteren kann durch Niederschlagswasser von verschmutzen Oberflächen ein schädlicher stofflicher Eintrag erfolgen. Üblicherweise gilt das Niederschlagswasser aus Gewerbe- und Industriegebieten aber auch von stark befahrenen Straßen als belastet. In diesen Fällen muss das Niederschlagswasser vor einer Einleitung in ein Gewässer beispielsweise durch ein Regenklärbecken gereinigt werden.

Daher bedürfen Einleitungen von Oberflächenwasser in ein Gewässer oder den Untergrund (Grundwasser) immer einer Genehmigung.

Die Stadt Lohmar betreibt zurzeit 82 Niederschlagswassereinleitungen. Viele dieser Einleitungen müssen jedoch baulich saniert werden. Da sich viele dieser Einleitungsstellen außerhalb der Bebauung befinden, liegen sie oftmals in Landschafts- und Naturschutzgebieten, woraus sich für Baumaßnahmen weitere Auflagen ergeben.

Im Rahmen der notwendigen Ertüchtigungen der Einleitungsstellen im Stadtgebiet beginnen Ende Mai die Bauarbeiten in Lohmar-Durbusch zur Sanierung der Einleitungsstellen "Im Kalkfeld" und "Durbuscher Straße". Die Bauzeit für die Errichtung von zwei Stauraumkanälen einschließlich Drossel beträgt voraussichtlich sechs Monate. Für einen späteren Bauabschnitt muss die Durbuscher Straße im Bereich des Ortsausgangs in Richtung Hoven voll gesperrt werden. Hierzu erfolgt eine gesonderte Information.

Ab Juli wird in Lohmar-Breidt an der Einleitungsstelle "Johannes-Höver-Weg" ebenfalls ein Stauraumkanal mit einer Drossel gebaut. Die Bauzeit beträgt hier ebenfalls ca. sechs Monate. Während der Bauzeit werden die Einschränkungen für den Straßenverkehr nur gering sein, da sich die Baustelle im Wirtschaftsweg am Ende des Johannes-Höver-Weges befindet.

Kontakt: Stadt Lohmar, Tiefbauamt, Manuela Loschelders, Tel. 02246 15-294, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Werbung


 

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor FROST
 
für Stadt Lohmar 
gültig von17.11 2018 00:00
gültig bis17.11 2018 09:00
 
Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -2 °C auf.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Wetter in Lohmar

Nächste Termine

Anzeigen

Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes



Tickets bei eventim.de




Check24

bofrost* - Frische & Genuss tiefgekühlt ins Haus

maxdome - Deutschlands grte Online-Videothek

mydays Deutschland

Unitymedia

Adler

reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok