Home

Stadtwerke Lohmar

Anzeige - Events in der Region (mehr unter Termine->Region) - Klick auf's Bild führt zum Ticket

Bürgerinnen und Bürger haben auf der Bürgerversammlung Interesse an der Entwicklung in Birk gezeigt und ließen wissen, wo der Schuh drückt.

Bei der Bürgerversammlung im Bürgerhaus Birk konnten die Besucher/-innen Fragen und Anregungen loswerden, aber auch Kritik. Die Verwaltung und das beauftragte Planungsbüro haben am 11. Oktober die ersten Entwürfe für die Baulandentwicklung südlich der Straßen „Auf der Löh/Zum Friedenskreuz“ vorgestellt.

Rund 170 Interessierte sind der Einladung gefolgt, um genaueres über den Verfahrensstand zu erfahren und sich im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung einzubringen.

Bürgermeister Horst Krybus gab zu Beginn der Veranstaltung einen Überblick über den allgemeinen Sachstand der Stadtentwicklung in Lohmar. So verwies er darauf, dass es ein Projekt „Lohmar 2030“ gibt. Hier werden Wohnbauflächen im gesamten Stadtgebiet untersucht. Um auch künftig Wohnformen für alle Bevölkerungsgruppen vorzuhalten, ist Geschosswohnungsbau und somit als Teilmenge auch sozialer Wohnungsbau ein Thema in der Stadtentwicklung. Dies insbesondere an den Standorten Wahlscheid, Donrath, Lohmar-Ort und Birk.

Zum Kommunalen Baulandmanagement gab es die ersten Grundsatzentscheidungen im Rat.

Die angekündigte „Zukunftswerkstatt Birk“ wird sich zeitlich etwas verzögern.

Nach dem allgemeinen Überblick präsentierte das begleitende Büro H+B Stadtplanung durch Christoph Jonecke den konkreten Bebauungsplan mit dem Hinweis, dass noch viele Gutachten einzuholen seien, um die Umsetzbarkeit dieser Planung sicher zu stellen.

Konkret ist im ersten Bauabschnitt ein Mix aus 18 Einzel- und Doppelhäusern sowie fünf Mehrfamilienhäusern mit jeweils fünf bis sechs Wohneinheiten geplant. Im Westen des Plangebiets ist die Fläche für ein Altenheim mit der Möglichkeit eines ergänzenden Angebots für betreutes Wohnen vorgesehen.

Im Anschluss der Präsentation brachten die Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen vor. Allgemein wurde die Bebauung grundsätzlich begrüßt. Themen waren u.a. Bestand des Sportplatzes, Lärmschutz, Regenversickerung, Höhe und Nutzung der Häuser, Verkehr und Kosten, sogar ein Tausch Schule mit Altenheim wurde angeregt.

Alle Anregungen nahm die Verwaltung mit und wird die Ergebnisse der Gutachten widerspiegeln. Zu gegebener Zeit werden alle Bürger/-innen zur „Zukunftswerkstatt Birk“ und auch zu weiteren Inhalten zum Bebauungsplanverfahren informiert.

Kontakt: Stadt Lohmar, Amt 63, Kerstin Tillmann, Tel.: 02246 15-344, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeigen

Lohmarer Sagen und Geschichten



Tickets bei eventim.de




Check24

bofrost* - Frische & Genuss tiefgekühlt ins Haus

reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop

maxdome - Deutschlands grte Online-Videothek

Fressnapf

saturn.de

Campdavid.de

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok