Home

Stadtwerke Lohmar

Anzeige - Events in der Region (mehr unter Termine->Region) - Klick auf's Bild führt zum Ticket

Jeden Monat ehrt die Stadt Lohmar eine Privatperson oder eine Organisation zum Ehrenamt des Monats und honoriert so ihr ehrenamtliches Engagement für die Stadt und ihre Menschen.

Im Monat September wird Anna Feldes für ihre Leistungen und Verdienste ausgezeichnet.

Die heutige 94 jährige Anna Feldes lebt seit ihrer Kindheit mit ihrer Familie in einem Mehrgenerationenhaushalt. Wegen des Krieges ist sie 1990 mit ihrer Familie aus der Gemeinde Apatin in Serbien hierher gezogen.
Über 35 Jahren kümmerte sie sich um die Familie. Nach dem Tod der einzigen Tochter und des Enkelsohnes wohnte sie erstmals alleine und suchte eine Möglichkeit, ihre Energie zum Wohle anderer Menschen einzusetzen. Dabei folgte sie dem ersten Aufruf zur Gründung der Lohmarer Tafel und ist seit dem ersten organisatorischen Treffen dabei. In dieser Hilfsorganisation von der ersten Stunde an mitzuwirken, war für Anna Feldes so wichtig, dass sie auf dem Anmeldebogen ihr Geburtsdatum nicht angegeben hatte, aus Angst, sie würde aus Altersgründen nicht angenommen. Erst nach persönlicher Vorstellung gab sie ihr Alter von damals 89 Jahre an, nachdem sich die Entscheidungsträger von ihrer Persönlichkeit und Agilität überzeugen konnten.

Seitdem setzt sich Anna Feldes für die 2007 gegründete Kooperation aus acht christlichen Kirchengemeinden in Lohmar ein, die im katholischen Pfarrheim wöchentlich 160 Haushalte mit überschüssigen Lebensmitteln aus dem Handel unterstützen. Sie hilft in der Warenvorbereitung und bereitet die Frischware auf. Jeden Dienstag macht sich die agile Ehrenamtlerin unterstützt durch eine Gehilfe auf den Weg, um von 9:00 bis 13:00 Uhr Obst und Gemüse zu putzen. Nur, wenn ihr im Winter wetterbedingt ein selbständiges Erscheinen nicht möglich ist, lässt sie sich von einem Teamkollegen abholen.

„Nachdem ich für meine Familie nicht mehr kochen konnte“, so Anna Feldes, „wollte ich meine Zeit sinnvoll nutzen. Es ist mir eine Genugtuung zur Tafel gehen zu können, um für Menschen etwas Gutes zu tun, ohne dabei selbst im Mittelpunkt zu stehen. Der Dienstag ist mir sehr wichtig und ich nehme keine anderen Termine, wie zum Beispiel Arztbesuche, an.“

Vom ersten Ausgabetag bis heute fehlt sie nur wegen Urlaub für höchstens zwei Wochen im Jahr, wenn die Reise nach Serbien zur Verwandtschaft ansteht.

Jeden Dienstag sortiert und putzt Anna Feldes das Obst und Gemüse für die Ausgabe bei der „Lohmarer Tafel“. Mit Leidenschaft übt sie die mehrstündige, stehende Tätigkeit aus, die ihr viel Freude bereitet.
Die „Lohmarer Tafel“ betreut ca. 500 Kundinnen und Kunden, dabei handelt es sich um rund 200 Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren. Eine erschreckende Bilanz, denn gerade für diese Zielgruppe besteht über die Lebensmittelversorgung hinaus Bedarf. Hier steht die schulische Förderung, wie zum Beispiel Betreuung bei den Hausaufgaben oder der Nachhilfe im Focus. Allein für die Erfüllung dieser Aufgaben sind 12 Ehrenamtler/-innen im Einsatz. Darüber hinaus erhalten alle Schulanfänger/-innen der Tafel-Kunden einen neuen und voll ausgestatteten Schulranzen, weshalb neben Lebensmittelspenden auch die finanzielle Unterstützung für die „Lohmarer Tafel“ von großer Bedeutung ist.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeigen

Lohmar in alten Zeiten Bd. II
Tickets bei eventim.de




Check24

bofrost* - Frische & Genuss tiefgekühlt ins Haus

mydays Deutschland

buttinette Faschingsshop

Adler

Averdo.de

Campdavid.de

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok