Vereinsmitteilungen
v.l.n.r.: Theo Heck, Marita Fingerhuth, Max Kirschbaum, Gabriele Willscheid, Erwin Rußkowski mit weiteren ehemaligen Tollitäten
v.l.n.r.: Theo Heck, Marita Fingerhuth, Max Kirschbaum, Gabriele Willscheid, Erwin Rußkowski mit weiteren ehemaligen Tollitäten

Wenn dat Trömmelche widder jeht, dann ist die BürgerStiftungLohmar nicht zu bremsen. Vor allem deren Geschäftsführerin Gabriele Willscheid war Rosenmontag außer Rand und Band. Mit einer ganz großen Kamelle in Form einer Spende von 500 Euro enterte sie das Narrenschiff des Lohmarer Vereinskomitees. Kein Wunder, dass dessen Vorsitzender „Hansel“ (Johannes) Fingerhut die jecke Möhn gern an Bord ließ. Zusammen mit Lohmars ehemaligen Tollitäten schunkelte die Stiftungs-Geschäftsführerin hoch auf dem jecken Karnevalswagen durch die Stadt und schleuderte Kamelle satt unters Narrenvolk.

Für die Bürgerstiftung und für Gabriele Willscheid war die Teilnahme am Ro-senmontagszug eine Premiere. Doch spätestens beim „Après-Fastelovend“ an der Kölschbud der Senatoren stand für sie fest: „Nächstes Johr sinn mer widder dobei.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok