Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

An Weiberfastnacht hatte der Ernte-Verein Donrath 1925 e.V. wieder zur traditionellen Weibersitzung in den Saal “Weißes Haus” geladen. Ab 14 Uhr kamen die ersten feierwilligen Damen, um ohne die Männer ihren großen Feiertag zu begehen.

Um 14:44 Uhr eröffnete die neue Sitzungspräsidentin Verena Nöckel das Programm mit dem Männerballett TTK Altenburg, die als Eisbrecher genau richtig waren um die Damen einzustimmen. Anschließend zeigten die Tänzerinnen und Tänzer der Blue Spirits was sie alles zu bieten hatten, gefolgt von der grandiosen Bühnenshow der Husaren Grün-Weiss Siegburg. Danach sorgten die Karo Buben mit ihren stimmungsvollen Liedern für gute Unterhaltung.

Wieder einmal sehr voll wurde es auf der Bühne als das Lohmarer Dreigestirn samt Gefolge und den KAZI-Funken einmarschierte. Für Prinz Sven I. als ehemaligem EVD-Tanzfloh quasi ein Heimspiel, obwohl er natürlich am Weiberdonnerstag nix zu sagen hatte und das Wort Jungfrau Christiane überlassen durfte. Die KAZI-Funken unter Kommandant Frank Sieben zeigten ihre neuesten Tänze und ernteten viel Beifall. Lustig und auch manchmal etwas schlüpfrig war der Auftritt von Oberschwester Helga, die sich von der Bühne aus um die Gesundheit aller Anwesenden kümmerte.

Immer wieder ein großartiger Programmpunkt in Donrath sind die Dürscheder Mellsäck, die ihre Mädels bis unter die Decke werfen oder riesige Menschenpyramiden bauen. Das Männerballett aus Kriegsdorf durfte auch nicht fehlen, denn sie werden von der Sitzungspräsidentin trainiert und boten in ihren Western-Outfits ein tolles Bild. Nochmal richtig was zum mitsingen und feiern gab es von der Band Palaver, die dem Publikum mit eigenen und gecoverten Songs ordentlich einheizten. Anschließend wurde es nochmal laut im Saal, als die Unkeler Ratsherren einzogen um mit ihren Blasinstrumenten und Trommeln für Stimmung zu sorgen.

Das Finale schließlich machte die Jugendgruppe der EVD-Tanzflöhe, die ihre neuen Tänze zeigte und, zur Überraschung ihrer beiden Trainerinnen, auch einen älteren Tanz neu einstudiert hatte. Dafür gab es auch einen tosenden Applaus. Die Stimmung im Saal war von der ersten Minute an super und das hielt auch bis zum letzten Auftritt an. Ab 18:30 Uhr durften dann auch die Männer mitfeiern bei freiem Eintritt. Trotz der großen Konkurrenz durch andere Veranstaltungen im Stadtgebiet war die Weibersitzung des EVD gut besucht. Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern und freut sich bereits jetzt auf die Weibersitzung 2018!
 
anbei einige Fotos von der Veranstaltung

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok