Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Stefan Wiedenhöfer gewinnt mit Beifahrer Martin Jansen den BMW 318is Cup bei Rallye Zorn

Wahlscheid / Miehlen R.Derscheid

Mit der Rallye Zorn, die in diesem Jahr zum 26. mal ausgetragen wurde, geht auch für die Rallyepiloten des MSC Wahlscheid die lange Winterpause vorbei. Stefan Wiedenhöfer, der über den Winter seinen roten BMW 318is E30 optimal vorbereitet hatte, war nach dem guten Ergebnis aus dem letzten Jahr bis in die Haarspitzen motiviert.

Da Stammbeifahrerin Anna Schneider wegen Babypause nicht auf dem heißen Sitz Platz nehmen konnte, hatte sich Stefan mit Clubkollege Martin Jansen einen Routinier ins Auto geholt. Martin, der sonst mit Vater Heinz Jansen unterwegs ist, hatte keine Mühe sich in die Prüfungen einzufinden.

Wiedenhöfer am absoluten Limit (Foto: Sascha Dörrenbacher)
Wiedenhöfer am absoluten Limit (Foto: Sascha Dörrenbacher)

Insgesamt waren 105 Starter ins Hessische gekommen. Von den 105 Startern fielen mit 37 Startern mehr als 1/3 in die Klasse in der auch die Wahlscheider Aktiven unterwegs waren. Lediglich das Wetter spielte den beiden MSC Piloten nicht in die Karten, denn es herrschte am Morgen leichter Sprühnebel über dem Taunus. Dieser verwandelte während der Einführungsrunde alle Wirtschafts- und Wiesenwege in eine Rutschbahn aus Matsch und Schlamm. Mit diesen Widrigkeiten hatten die Teilnehmer dann auch den ganzen Tag zu kämpfen. Der Matsch und Schlamm wurde von den Teilnehmern von den Wiesenwegen auch auf die Asphaltstrecken hinausgetragen und verwandelte diese ebenfalls in ein rutschiges Geläuf. Hier war das ganze Können der Piloten gefordert um das Fahrzeug auf der Piste zuhalten. Der Grad zwischen Straße und Graben glich einem Ritt auf der Rasierklinge. Stefan Wiedenhöfer konnte hier aber seine Erfahrung ausspielen. Ebenso spielte dem Duo in die Karten, das die leistungsstarken Fahrzeuge bei den Streckenverhältnissen ihre Leistung nicht in Vortrieb umsetzen konnten und so wertvolle Zeit liegen ließen. Martin Jansen warf seine ganze Erfahrung als Beifahrer mit in die Waagschale und stellte seinen Aufschrieb auf die sich ständig ändernden Streckenverhältnisse ein. Schlussendlich konnte das Duo Wiedenhöfer / Jansen den Sieg im 318is Cup sowie einen guten 7. Platz in der Klasse von 37 Startern und einen sehr guten 31. Platz im Gesamt von 105 Startern erlangen. Mit dem Gewinn des Cups und der guten Platzierung in der Klasse sind wir sehr zufrieden. Letztes Jahr waren wir mit dem 2. Platz schon nahe dran, aber diesmal hat es gereicht. Mehr konnten wir bei den heutigen Bedingungen nicht erreichen so ein sichtlich zufriedener Stefan Wiedenhöfer beim Antritt der Heimreise.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok