Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Von Rolf Derscheid

Altenkirchen/Wahlscheid – Bei der 31. Auflage der Westerwald-Rallye in Altenkirchen war der MSC Wahlscheid wieder stark vertreten. Von den 95 genannten Teams kamen 10 aus dem schnellen Aggertaler Club. Die Rallye Altenkirchen zählt zu verschiedenen Meisterschaftsprädikaten, wie dem DMSB Rallyepokal, der Youngtimer Rallye Trophy, sowie zu den Pokalwettbewerben des ADAC Regionalclubs Nordrhein.

Quer über alle Fahrzeugklassen waren die Offroadspezialisten des MSC in den benachbarten Westerwald gereist.Wie auch im letzten Jahr standen bei guten äußeren Bedingungen wieder 6 Wertungsprüfungen,die es alle in sich hatten, auf dem Programm. Die Prüfungen werden teilweise auf Schotter, so wird im Rallyejargon loser Untergrund auf unbefestigten Wegen genannt, und auf asphaltierten Wegen gefahren. Die Aktiven des MSC Wahlscheid zog es hauptsächlich in die Klasse F08. In dieser Klasse der verbesserten Serienfahrzeuge waren 23 Teilnehmer unterwegs. Hier gab es in diesem Jahr an dem schnellen Opel Ascona Duo, Dirk Strauch mit Co Iris Paulussen, kein Vorbeikommen. Sie konnten die stark besetzte Klasse souverän gewinnen.

Auf den Plätzen 6 und 7 folgten gleich 2 Wahlscheider BMW Teams. Stefan Wiedenhöfer mit Beifahrerin Petra Kremer musste sich zwar erst an die neuen Rennreifen gewöhnen, konnte dann aber auf den letzten Metern der Prüfungen noch seine Vereinskollegen Dirk und Uwe Tillmanns, ebenfalls auf BMW E30 318is unterwegs, abfangen und mit 1,8 Sekunden Abstand auf Platz 7 verweisen.

Dahinter platzierte Wolfgang Großmann, der wieder mit Diethelm Schaffhaus unterwegs war, seinen BMW 2002 Ti auf dem 8. Rang.

Einen weiteren Klassensieg in der speziellen Gruppe Classic Touring Cars, kurz CTC, ging an das Duo Uli Weiper / Marco Decker auf Ihrem beständigen Opel Ascona B.

Die in der Klasse der Youngtimerfahrzeuge gestarteten Teams Jansen/Jansen belegten auf Opel Ascona den 3 und das Duo Merten / Merten auf VW Golf GTI den 7 Rang bei 20 gestarteten Teams.

Leider mussten die Teams Saskia Großmann/Dennis Ruchnewitz nach WP2 und Kopiniok/Linden nach WP3 ihre Fahrt wegen Problemen vorzeitig beenden.

Mit den guten Einzelergebnissen konnte der MSC bei 5 genannten Manschaften den 2. Platz hinter der Mannschaft des MSC Kempenich belegen.

Ich musste mich erst auf die neuen Reifen einstellen, aber dann hat einfach alles gepasst, so Stefan Wiedenhöfer, der sichtlich zufrieden auch noch die Trophäe für den 2 Platz in der Klasse der schnellsten BMW 318is Piloten bei 14 Konkurrenten in Empfang nahm.

Mehr Informationen zu den einzelnen Motorsportserien und zum aktiven Verein aus dem Aggertal finden Sie unter www.MSC-Wahlscheid.de. Willkommen sind Sie auch auf einem der Clubabende, die immer am 1. Donnerstag im Monat im Clublokal Aueler Hof in Wahlscheid ab 20:00 Uhr stattfinden.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok