Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Alex Brauer/Rolf Derscheid

Beim 5.Lauf zur Rundstrecken Meisterschaft Nürburgring (RCN), feierteder MSC Youngster Yannik Lachmayer seine Premiere im Rundstreckenrennsport am Steuer eines seriennahen BMW 325i in der Klasse H4 bis 2500ccm.
Gemeinsam mit seinem Vater Michael Lachmayer, der beim 24h Rennen regelmäßig die Titus Dodge Viper pilotiert, wechselte er sich am Steuer des anthrazitfarbenen BMWs ab.

Obwohldiesseinerster Einsatz in der RCN war,konnte der 22 jährige schon auf einige Streckenkenntnisse und Motorsporterfahrungen zurückgreifen.

Er nahm, als es das Reglement noch erlaubte, bereits mit 16 Jahren bei der Einsteigerserie Gleichmäßigkeitsprüfung (GLP) auf der Nordschleife neben seinem Vater auf dem heißen Beifahrersitz platz. Nach Vollendung seines 18. Lebensjahres wechselte sich dann das Vater Sohn Gespann hinter dem Lenkrad des Familien BMWs ab. Im letzten Jahr bestritten dann Yannik un dMichael Lachmayer 6 von 7 GLP Läufen.

Dabei absolvierte stets der erfahrene 24h Pilot den ersten Stint, um seinen Sohn an die wechselnden Gegebenheiten und an die Ideallinie auf der Nordschleife heranzuführen.
Im 2. Stint konnte Yannik dann das gelernte unter den wachsamen Augen umsetzten.

Parallel dazu zeigte Yannik seinen schnellen Fahrstil bei dem ADAC "Slalom Einsteiger", wo Nachwuchsfahrer sich auf einem identischen Automessen.
In 2017 nutze Yannik nochmal den ersten GLP Lauf um sich mit der Strecke und dem Auto vertraut zumachen, bevor er seinen eigenen ersten RCN Lauf unter die Räder nehmen sollte. Auch hier sollte wieder das bewährte Prinzip gelten, "zuschauen, lernen und umsetzen". Vater Michael fuhr erneut den Start und Yannik schaute sich das ganze unter Anleitung von dem Beifahrersitz aus an. ZurRennhälfte wurden dann die Plätze getauscht und Yannik wurde an die Gegebenheiten der RCN herangeführt.
Selbst unter schwersten wechselhaften Wetterbedingungen konnte Yannik das aus der GLP gelernte perfekt umsetzten und den BMW 325i unbeschadet um die anspruchsvollste Rennstrecke der Welt pilotieren.
Aufgrund der zuvor gesammelten Erfahrungen und die in der GLP gewonnenen Streckenkenntnis fiel es ihmv erhältnismäßig leicht, sich an den Verkehr von immerhin mehr als 150 Autos zugewöhnen.
Am Ende konnte sich das Vater/Sohn Gespann auf einem respektablen 59.Gesamtrang von über 150 Teilnehmern platzieren.

Yannik wird dieses Jahr noch mindestens einen weiteren RCN-Lauf bestreiten umw eitere Erfahrung zu sammeln und an seiner Fahrweise zu feilen.
"Den Einstieg über die GLP in den Rundstreckensport hat mir das Basiswissen vermittelt, so dass ich mir um Streckenverlauf und Flaggensignale keine Sorgen mehr machen musste. So fiel es mir leicht, mich an die anspruchsvollen Gegebenheiten wie schnelle Überholvorgänge und eine Vielzahl von schnellen Fahrzeugen zu gewöhnen und einzufinden", so ein mehr als zufriedener Youngster nach dem Lauf.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok