Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Im Rahmenprogramm zu einem Lauf des Truck Grand Prix ging die Cup und Tourenwagen Trophy am letzten Septemberwochenende im belgischen Zolder an den Start.

Drei Piloten vom MSC Wahlscheid reisten nach Belgien um wichtige Punkte für die Meisterschaft zu sammeln. Rainer Stoffel fuhr erneut zusammen mit dem jungen Phillip Müller auf dem Mini R53. Alexander Brauer teilte sich das Cockpit seines Renault Clio mit seinem bewährten Partner Jörg Chmiela.
Wie immer war das Zeittraining in der Serie in mehrere Sitzungen aufgeteilt.

Im ersten Zeittraining am Samstag hatte Rainer Stoffel noch ein paar kleine Probleme den nötigen Gripp auf der von den Trucks sehr verschmutzen Rennstrecke zu finden. Er kam aber immer besser mit der Strecke zu Recht, so dass er am Ende vom Zeittraining den 3. Startplatz in der BMW Mini Klasse belegen konnte.
Dies gelang dem erfahrenen Jörg Chmiela deutlich besser und so konnte er erneut die schnellste Trainingszeit in der Renault Clio Klasse für sich verbuchen.
Im zweiten Training tat es ihm Alexander Brauer gleich und konnte so eine optimale Ausgangslage für die zwei Sprintrennen am Sonntag schaffen.
Youngster Phillip Müller belegte wie bereits sein Teamchef zu vor, den dritten Platz im Zeittraining.

Das erste Rennen am Sonntag war dann von vielen Unfällen und einer langen Saftey car Phase geprägt. Jörg Chmiela konnte sich direkt vom Start weg etwas absetzen und den Vorsprung dann über das 30 Minütige Rennen verwalten.

Rainer Stoffel biss ins Lenkrad und konnte im Rennen eine Position gut machen und überquerte als zweiter in der BMW-Mini Klasse die Ziellinie.

Das zweite Rennen am Sonntag blieb dann, zum Glück von größeren Unfällen verschont, so dass das Rennen ohne Unterbrechungen ablief.
Vom Start weg hatte Alexander Brauer mit Bremsproblemen zu kämpfen. Sein direkter Konkurrent zeigte sich immer formatfüllend im Rückspiegel und machte mächtig Druck. Brauer musste in den folgenden 20 Minuten alles geben um den Clio auf Platz 1 zu halten. Allerdings musste der Konkurrent nach dem spannenden Rad an Rad Duell um die Führung in der Clio Klasse kurz vor Schluss mit technischen Problemen die Box ansteuern. So konnte Alexander Brauer erneut die Clio Klasse gewinnen.
Auch für den jungen Phillip Müller verlief das Rennen sehr gut. Er machte einen fehlerfreien Job und konnte so mit dem leistungsschwächeren Mini R53 (Kompressor), die deutlich leistungsstärkeren und moderneren BMW Minis R56 (Turbo) hinter sich lassen und so ebenfalls seine Klasse gewinnen.

Das war heute ein hartes Stück Arbeit, so die Klassensieger Brauer und Müller unisono nach dem Rennen. Am letzten Septemberwochenende werden die Karten in der Cup und Tourenwagentrophy am Nürburgring neu gemischt. Auch hier werden die schnellen Piloten des MSC wieder mit von der Partie sein.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok