Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Peter Snoek (rechts) übergibt die Präsidentenglocke an seinen Nachfolger Helmut Kemmerling und wünscht ihm ein erfolgreiches Jahr.
Peter Snoek (rechts) übergibt die Präsidentenglocke an seinen Nachfolger Helmut Kemmerling und wünscht ihm ein erfolgreiches Jahr.

Entsprechend der Satzung stehen jährlich die Vorstandswahlen beim Lions Club Lohmar an.

Für das Clubjahr vom 01.07.2018 bis zum 30.06.2019 wurden folgende Mitglieder gewählt:
- Helmut Kemmerling - Präsident
- Ulrike Shalaby - 1. Vizepräsidentin
- Hans-Walter Schug - 2. Vizepräsidentin
- Heinz-Willi Wimmeroth - Sekretär
- Tobias Schäfer - Schatzmeister
- Vera Seiler - Club-Masterin
- Susanne Ackermann - Activity-Beauftragte
- H.-G. Pahl + H.-W. Schug - Beauftragte Presse-/Öffentlichkeitsarbeit, Internet
- Karl-Georg Binias - Lions-Quest

Die vorgenannten Personen bilden zusammen mit dem Past-Präsidenten Peter Snoek den Vorstand.

Der scheidende Präsident des Lions-Jahres 2017/2018 Peter Snoek hatte zu einem gemütlichen Zusammensein in seinen Garten eingeladen und übergab die Präsidentenglocke an seinen Nachfolger.

In seiner Rede führte Peter Snoek aus, dass er versucht hat, den Club noch mehr zusammen zu schweißen, indem er im Club viele Gelegenheiten zum gemütlichen Beisammensein organisiert hat. Das Jahr hat ihm sehr viel Freude gemacht.“

Helmut Kemmerling (Jahrgang 1943) wohnt mit seiner Frau Helga seit Jahrzehnten in Lohmar-Heppenberg. Sie sind die Eltern von Daniel und ganz besonders stolz auf ihren Enkel Liam.

Helmut Kemmerling :
„Freude und Begeisterung bereitet mir die gemeinschaftliche Arbeit der Mitglieder im Lions Club Lohmar. Auch im zehnten Jahr des Bestehens des Clubs wird es viele Aktivitäten geben. Beispielsweise ist für den 21.11.2018 eine Veranstaltung zum Zuhören und Mitsingen in der „Royal Albert Hall“ des Gasthauses Scheiderhöhe geplant, in der in hochdeutscher Sprache und Kölner Mundart auf den Karneval und auf die Adventszeit eingegangen wird. Auch unser Adventskalender wird in diesem Jahr bestimmt wieder ein Renner. Diesmal hat die Malerin Rosemarie Hüttemann drei Lohmarer Kirchen (Birk, Wahlscheid und Lohmar-Ort) in einem Halbkreis platziert, in deren Mitte ein Weihnachtsmarkt ist. Tradition ist es, dass der weitaus größte Teil der Einnahmen unseren Kinder- und Jugendprojekten in Lohmar zu Gute kommt.“



Benefiz-Konzert des Lions Club Lohmar mit Käppel & Dauth
Der Lions Club Lohmar ist hocherfreut über die Zusage von zwei Spitzkünstlern für ein Benefiz-Konzert am 15.04.2018 in der Honrather Kirche.

„Verspielt!“

Virtuos und temperamentvoll!
Ergreifend und voller Magie!
Humorvoll dargeboten!

Käppel & Dauth spielen Werke von Vivaldi, Piazzolla, Paganini, Villa-Lobos u.a.

Hubert Käppel und Michael Dauth sind zwei Ausnahmekünstler. Sie kennen sich seit Jahrzehnten, verloren sich aufgrund ihrer internationalen Solo-Karrieren aus den Augen und fanden 2017 wieder zusammen. Die beiden Vollblutmusiker verbindet nicht nur die Liebe zur Musik, sondern auch ihr ausgeprägter Sinn für Humor.

Prof. Hubert Käppel (Gitarre) und Michael Dauth (Violine)
Prof. Hubert Käppel (Gitarre) und Michael Dauth (Violine)

Michael Dauth: Nach seinem Studium spielte er u.a. bei den Berliner Philharmonikern unter Herbert von Karajan, dem London Symphony Orchestra und als Konzertmeister des Norddeutschen Rundfunkorchesters Hannover. 1988 zog er nach Australien und wurde Konzertmeister des Melbourne Symphony Orchestra sowie des Sidney Symphonie Orchestra.

Hubert Käppel gehört zu den wenigen deutschen, international etablierten Gitarristen. Durch seine außergewöhnlichen Interpretationen und seine vollendete Tongebung setzte er neue Maßstäbe und ist heute Vorbild einer ganzen Gitarristen-Generation. Als einer der einflussreichsten Gitarrenlehrer unserer Zeit leitet Professor Käppel an der Musikhochschule Köln und an der Int. Guitar Academy Koblenz zwei Gitarrenklassen, aus denen mehr als 200 Preisträger internationaler Wettbewerbe hervorgingen.

Die Konzertdaten:
• Sonntag, 15.04.2018
• Beginn: 17:00 Uhr, Einlass ab 16:30 Uhr, freie Platzwahl
• Eintritt: 15,00 Euro im Vorverkauf, 18:00 Euro an der Abendkasse; ermäßigt für Schüler/Studenten: 10,00 Euro bzw. 13,00 Euro

Vorverkaufsstellen:
• Geschäftsstelle VR Bank Rhein-Sieg, Lohmar-Wahlscheid
• Sportgeschäft Halpaus, Hauptstraße 76, Lohmar
• Mitglieder des Lions Club Lohmar



Spende anlässlich 100-jährigem Bestehen der Lions-Organisation

Peter Snoek als Präsident des Lions Club Lohmar übergab die Spende in Höhe von 2.500 Euro an Wilhelm Thommes, den Leiter der Lohmarer Tafel.

Peter Snoek (li.) und Wilhelm Thommes (4. von li.) mit Helfer(innen)
Peter Snoek (li.) und Wilhelm Thommes (4. von li.) mit Helfer(innen)

Im Jahr 2017 feierte Lions sein 100-jähriges Bestehen. Dies war für die sechs umliegenden Lions Clubs der Anlass für das Konzert mit den Bläck Fööss und der Big Band der Bundeswehr am 07.07.2017. Ein Teil des Reinerlöses dieser Veranstaltung ist für die sechs Tafeln der Umgebung bestimmt, für jede Tafel waren dies 2.125 Euro. Der Lohmarer Lions Club hat diesen Betrag aus der Clubkasse auf 2.500 Euro aufgestockt.

Die Lohmarer Tafel ist beispielhaft für viele umliegende Tafelorganisationen. Von der hervorragenden Organisation hat sich Peter Snoek bei seinem Besuch überzeugen können. Laut Wilhelm Thommes sind 185 Haushalte mit insgesamt 594 Personen berechtigt Leistungen der Tafel zu erhalten, wobei der größte Haushalt zwölf Personen umfasst. Hervorzuheben sind auch die Lohmarer Kirchengemeinden, sowohl katholisch als auch evangelisch, die die Tafel z.B. durch unentgeltliche Überlassung von Räumen maßgeblich unterstützen.

Die eigentliche Arbeit der Lohmarer Tafel wird von rund hundert ehrenamtlichen Helfern unermüdlich geleistet. Die Verwendung der Spende soll zum Einen zur Unterstützung der Tafelnutzer aber auch, auf Wunsch des Lions Club, für ein Dankeschönfest zum 10-jährigen Bestehen der Tafel für die Mitarbeitenden und deren Lebenspartner Verwendung finden



Der Weihnachtsmann mit zwei süßen Engelchen
Der Weihnachtsmann mit zwei süßen Engelchen
Blick auf den Geschenktisch
Blick auf den Geschenktisch

Große Freude bereitete die Weihnachtsfeier des Lions Club Lohmar am 16.12.2017, zu der insgesamt 198 Kinder eingeladen waren und für jedes Kind war ein Geschenk gepackt.

Die Organisatorin Ulrike Shalaby vom Lions Club Lohmar begrüßte die Kinder, Eltern und weitere Gäste im überfüllten Haus der Ev. Pfarrgemeinde Lohmar. Bevor es zur Verteilung der Geschenke kam, wurden von den Kindern mit Begleitung von Ariane Mertens am Klavier lautstark Lieder zu Weihnachtszeit gesungen. Der Hit war das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“, es wurde von den Kindern mehrfach gewünscht.

Der Höhepunkt war der Einzug des Weihnachtsmanns, begleitet von zwei süßen Engelchen (Naomi und Milano). Das war nämlich der Startschuss für die von den Kindern heiß ersehnte Verteilung der Geschenke. Die in Einzelfällen vorhandene Enttäuschung über das Geschenk konnte vom Club durch eine Tauschaktion in große Freude umgewandelt werden. Beispielsweise hatte ein Junge zu große Füße für die Fußballschuhe in seinem Geschenk, anstelle der Schuhe erhielt er dann einen Fußball und war äußerst zufrieden.

Seit Jahren veranstaltet der Lions Club Lohmar diese Weihnachtsfeier und es werden immer mehr Kinder, die beschenkt werden. Mit großem Engagement organisiert die Lions-Freundin Ulrike Shalaby diese Feier, sie wird hierbei maßgeblich unterstützt von weiteren Club-Mitgliedern. Großer Dank gebührt auch den Sponsoren, allein mit Club-Mitteln könnte diese Veranstaltung in einem solchen Rahmen nicht durchgeführt werden. Erfreulich ist, dass auch die Unterstützung durch die Eltern von Jahr zu Jahr durch Kuchenspenden und Aufbauhilfe zunimmt und somit zu einem gelungenen Fest beitragen.

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die Feier große Freude verbreitet hat sowohl bei den Kindern, bei den Eltern als auch bei den Aktiven des Lions Club Lohmar.



Phantastisch: In diesem Jahr 267 Preise zu gewinnen

Auch in 2017 hat der Club wiederum einen schönen Adventskalender aufgelegt. Bekanntlich ist jeder Kalender gleichzeitig ein Los, hinter jedem Türchen verstecken sich mehrere wertvolle Gewinne. Dank der Unterstützung durch viele Geschäftsleute aus der Umgebung stehen
267 Preise im Gesamtwert von über 11.700,00 Euro zur Verfügung.

Das Motiv für den diesjährigen Adventskalender wurde speziell für diese Aktion von der Lohmarer Künstlerin Rosemarie Hüttemann angefertigt. Es zeigt die Region Lohmar-Birk in winterlicher Atmosphäre.

Zu gewinnen gibt es diverse Gutscheine (für z.B. Restaurantbesuche, Lebensmittel, Bücher, Körper-Pflege/-Ertüchtigung, PKW-Wartung, Luftaufnahme-Video). Auch in diesem Jahr sind jeweils zwei Eintrittskarten für Veranstaltungen mit Rüdiger Hoffmann, Mundstuhl und Markus Krebs unter den Gewinnen.

Der Adventskalender ist für die Adventszeit ein ideales Geschenk nicht nur für Freunde, Mitarbeiter oder Geschäftspartner, sondern man kann sich auch selbst beschenken.

Zum Stückpreis von nur 5,00 Euro kann der Adventskalender bei den Lohmarer Geschäftsstellen der VR-Bank und der Kreissparkasse, der Buchhandlung LesArt und bei IBS Impulse erworben werden. Selbstverständlich kann der Kalender auch bei den Mitgliedern des Lions Club Lohmar gekauft werden.

Der Lions Club Lohmar hofft, dass viele Bürger und Firmen diesen Adventskalender erwerben und somit die gute Sache unterstützen. Der gesamte Überschuss dieser Aktion ist der Kinder- und Jugendhilfe Hollenberg, der Jugendfeuerwehr Lohmar, sowie pädagogischen Jugendprojekten und sozialen Seniorenprojekten in Lohmar zugedacht.



Lions Club Lohmar präsentiert: Fröhliches musikalisch-literarisches Programm

Möchten Sie richtig entspannen? Hier können Sie das Leben genießen!

SAITOMORTALE umrahmt die Veranstaltung und setzt die musikalischen Akzente:

Die sechs Musiker von SAITOMORTALE
Die sechs Musiker von SAITOMORTALE

Ein Genuss für die Seele.

Die künstlerische Qualität dieser sechs Musiker steht außer Frage. Sie spielen nicht nur mit traumwandlerischer Sicherheit ihre Instrumente, sie sind auch stilistisch flexibel. Die feinsin-nigen, sprachlich ausgefeilten und mitunter brüllend komischen Texte stammen alle aus eigener Produktion. Die dabei verwendeten Musikstile untermalen und vertonen die Inhalte: Ob Blues oder Tango, ob französische Musette oder Jazz-Ballade, ob klassisch anmutendes Klavier-Cello-Duett oder impressionistisches Gitarren-Intro - musikalisch lassen sich die sechs Musiker/-innen von SAITOMORTALE nicht festlegen.

Für den leiblichen Genuss sorgt das Haus Stolzenbach, es wird ein 3-Gänge-Menü serviert.

Fröhliches musikalisch-literarisches Programm
unterhaltsam, amüsant, augenzwinkernd

am Freitag, 06.10.2017
im Haus Stolzenbach in Lohmar-Wahlscheid
Beginn 18:30 Uhr – Einlass ab 18:00 Uhr

Karten zum Preis von 44,50 Euro können im Vorverkauf erworben werden bei:
• Geschäftsstelle der VR Bank Rhein-Sieg in Lohmar
• Sportshop Halpaus, Lohmar, Hauptstraße 76
• Mitgliedern des Lions Club Lohmar

Lasst uns anstoßen auf das Leben!



Heinz-Gerd Pahl (links) wünscht seinem Nachfolger Peter Snoek ein erfolgreiches Jahr
Heinz-Gerd Pahl (links) wünscht seinem Nachfolger Peter Snoek ein erfolgreiches Jahr

Entsprechend der Satzung stehen jährlich die Vorstandswahlen beim Lions Club Lohmar an.

Für das Clubjahr vom 01.07.2017 bis zum 30.06.2018 wurden folgende Mitglieder gewählt:
• Peter Snoek (Präsident)
• Helmut Kemmerling (1. Vizepräsident)
• Ulrike Shalaby (2. Vizepräsidentin)
• Heinz-Willi Wimmeroth Sekretär)
• Tobias Schäfer (Schatzmeister)
• Vera Seiler (Club-Masterin)
• Helmut Kemmerling (Beauftragter Presse-/Öffentlichkeitsarbeit, Internet)
• Karl-Georg Binias (Lions-Quest)

Die vorgenannten Personen bilden zusammen mit dem Past-Präsidenten Heinz-Gerd Pahl den Vorstand.

Der scheidende Präsident des Lions-Jahres 2016/2017 Heinz-Gerd Pahl hatte zu einem gemütlichen Zusammensein in seinen Garten eingeladen und übergab die Präsidentenglocke an seinen Nachfolger.

In seiner Rede führte Heinz-Gerd Pahl aus: „Für mich ging das Jahr als Präsident rasend schnell vorüber. Es war ein Jahr mit hervorragenden Vorträgen bei den Club-Abenden, schönen Aktivitäten wie beispielsweise die Führung von Dr. Konrad Adenauer (Enkel des ersten Bundeskanzlers) durch das Adenauer-Haus. Bei der Vielzahl der Förderungen konnte ich persönlich erleben, welche Freude wir mit unseren Geschenken verbreiten. Ein großer Dank an die Club-Mitglieder für ihren großartigen persönlichen Einsatz für die Ziele des Clubs.“

Peter Snoek (Jahrgang 1962) betreibt zusammen mit seiner Gattin Astrid Snoek Therapiezentren in Siegburg, Bonn und Lohmar-Heide. Sie sind Eltern von drei Söhnen und wohnen in Lohmar-Heide.

Peter Snoek :
„Der LIONS Club hat mich schon immer interessiert, da man sich sozial engagieren kann, neue Leute aus verschiedenen Berufe kennenlernt und es bei den Mitgliederversammlungen interessante Vorträge gibt.

Es wird wieder viele Aktivitäten im neuen LIONS Jahr geben. Als erstes steht am 06.10.2017 ein kulinarischer Abend mit den Musikern „Saitomortale“ aus Eitorf im Hause Stolzenbach an. Schon jetzt wäre es ratsam bei den Mitgliedern des Clubs Karten zu reservieren, weil diese Veranstaltung sehr beliebt ist.

Auch unsere Weihnachtskalender werden in diesem Jahr bestimmt wieder ein Renner. Diesmal wurde ein Motiv aus Lohmar-Heide/-Inger gewählt, gemalt von Frau Hüttemann.
Ein Großteil der Einnahmen kommt unseren Kinder- und Jugendprojekten in Lohmar zu Gute.“



Susanne Ackermann, Ulrike Shalaby, Heidrun Kewald-Drascka  (v.li.n.re.)
Susanne Ackermann, Ulrike Shalaby, Heidrun Kewald-Drascka (v.li.n.re.)

Süßer Genuss für die Tafel vom Lions Club Lohmar

1917 wurde die Lions Organisation in Chicago gegründet. In diesem Jahr kann auf 100 erfolgreiche Jahre zurückgeblickt werden. Dieses Jubiläum ist für den Lions Club Lohmar Anlass für verschiedene Aktivitäten.

Den Pfingstmontag verbrachten Damen des Clubs mit der Herstellung von Waffelteig. 150 Eier, sowie Zucker und Mehl in entsprechender Menge wurden für die vorgesehenen 350 Waffeln zusammengerührt.

Jeden Dienstag gibt es im Pfarrzentrum für die Berechtigten der Lohmarer Tafel Kaffee und Kuchen. Wegen des vorangegangen Feiertags erwarteten am Pfingstdienstag die Tafelbetreiber weniger Kuchen aus dem Handel. Diesen „Engpass“ wollte der Lions Club Lohmar mit frisch gebackenen Waffeln beseitigen.

Der Transport der vielen Schüsseln mit dem Waffelteig musste sehr behutsam erfolgen, es sollte nichts verschüttet werden. Schnell wurden im Pfarrzentrum die Waffeleisen betriebsbereit gemacht. Kurze Zeit später waren die ersten Waffeln fertig, denn die Damen des Lions Club Lohmar haben von diversen Veranstaltungen bereits Routine, was das Backen von Waffeln angeht. Mehr als 200 Berechtigte waren gekommen. Es wurde nicht nur Speis und Trank genossen, die Unterhaltung untereinander war sehr intensiv. Die Lions-Waffeln kamen bestens an. Neben Waffeln „natur“ konnte zwischen Puderzucker oder Kirschen mit Sahne als Anreicherung gewählt werden.

Ein sehr gelungener Pfingstdienstag-Nachmittag war das Fazit sowohl für die Betreiber der Tafel als auch für den Lions Club Lohmar.



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok