Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

 

Glück gehabt, kann man da nur sagen. Da hat es der Wettergott aber gut gemeint mit den Birkern – drei Tage bestes Sommerwetter und angenehme Temperaturen bis spät in die Nacht hinein. Da musste die Kirmes einfach gelingen. Und so war es auch: die zahlreichen Besucher fühlten sich wohl und genossen die 3 unterhaltsamen Tage.

Es begann am Freitag mit dem Fassanstich durch den Bürgermeister Horst Krybus, der erst einmal mit kritischem Blick das Bierfass prüfte. Schließlich fand der gebürtige Bayer die Fassgröße in Ordnung und füllte ohne größere Probleme die ersten Kölschgläser auf dem Kirmesplatz. Gleich daneben spielte die Bigband „Knapp daneben“ mit ihrem allseits bekannten Bandleader Gernot Strässer (de Jrön).

Das Highlight des Samstagabends war natürlich die Karibikbar. Das Partyzelt füllte sich spät, dann aber umso praller. Gefeiert wurde bis tief in die Nacht.

Der Sonntagmorgen begann für einige hart. Der TUS Birk war in diesem Jahr an der Reihe, die Kranzniederlegung zu organisieren. Dazu gehört die Teilnahme an der Hl. Messe um 9:30 Uhr! Anschließend wird nach einer kurzen Ansprache der Kranz vor der kath. Kirche abgelegt.

Nach einem etwas zu ruhigen Sonntagnachmittag füllte sich der Platz am Abend schnell wieder für das Kirmesgericht. Die 4 Damen, die im letzten Jahr schon ihren Einstand gegeben hatten, meisterten ihre Aufgabe als Richterin, Staatsanwältin und Verteidigerinnen wieder hervorragend. Fünf Fälle waren zu verhandeln. Von dem verlorenen Hund, der aber doch brav zu Hause lag, bis zu den verbrannten Muzemandeln, die die Birker Feuerwehr mitten aus dem Karnevalszug riss.

Den krönenden Abschluss bildete das Feuerwerk, das auch in diesem Jahr wieder atemberaubend war. Viele Besucher waren dafür auf dem Platz geblieben, andere kamen noch zu später Stunde von zu Hause.

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok