Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Erneut - und zwar zum achten Mal in den letzten 12 Jahren – schafften zwei Lohmarer Schüler aus der „Kaderschule für Nachwuchskarnevalisten“ den Sprung in einen der nun anlaufenden großen Vorstellabende in Köln.

Diesmal gelang Celina Domscheit und Max Röhrig aus der Mundartgruppe der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar, die vom Land NRW unterstützt und vom neuen Lohmarer Verein “Saach hür ens“ gefördert wird, als Mundart-Zwiegespräch „Zilli un Mattes“ der große Sprung in die karnevalistische Zukunft.
Besonders bemerkenswert daran ist, dass es bereits nach einem Jahr des Bestehens der o.g. Mundartgruppe möglich war, dieses hohe Ziel zu erreichen. Und so freute sich mit seinen beiden Schülern auch Erwin Rußkowski als Leiter der Gruppe über den tollen Erfolg, den die beiden jungen Lohmarer Talente am letzten Samstag beim Auswahlabend des Festkomitees für sich verbuchen konnten. Sie überzeugten mit ihrer an Pointen reichen Rede über den 1.FC Köln, die Familie und hier besonders über Oma und Opa nicht nur das Literarische Komitee als Entscheidungsgremium sondern entlockten auch dem ein oder anderen Vorstandsmitglied des Festkomitees so manchen Lacher.
Es gehört schon eine gewaltige Portion Mut dazu, sich vor einer solchen Jury zu zeigen und zu beweisen. Nun gilt es für die beiden, am 5. Oktober im vollen Kölner Sartory-Saal ihr Können erneut unter Beweis zu stellen, wenn dort die Literaten von Karnevalsgesellschaften aus Köln und ganz NRW sitzen und nach neuen Nachwuchskräften für ihre Sitzungen in 2015 und 2016 Ausschau halten.
Schon nach der ersten Karnevalssitzung des neuen Lohmarer Vereins “Saach hür ens“ Lohmar e.V. im Januar war Karl Becker, der Leiter des Literarischen Komitees, als Gast auf das Zwiegespräch aufmerksam gemacht worden, was dazu führte, dass Celina Domscheit und Max Röhrig in die Jugendgruppe des Literarischen Komitees aufgenommen wurden, die ebenfalls von Erwin Rußkowski geleitet wird. Hier wurden die beiden dann auch seit dem Frühjahr dieses Jahres ausgebildet und konnten ihre Fähigkeiten für die karnevalistische Bühne weiter entwickeln.
Da Max Röhrig ursprünglich mit einem anderen Partner auf der Bühne stand, galt es noch einen neuen „ Künstlernamen“ zu finden. Der war nach Durchsicht einer Liste für kölsche Namen und nach Abstimmung der beiden Nachwuchstalente schnell gefunden, und so entstand das neue Mundart-Zwiegespräch „Zilli un Mattes“.

Zilli un Mattes vor dem Karnevalsmuseum in Köln
Dabei sei erwähnt, dass sowohl „Saach hür ens“ als auch die Mundartgruppe der Musik-und Kunstschule der Stadt Lohmar dafür stehen, dass die Ergebnisse ihrer Arbeit natürlich nur in Mundart präsentiert werden dürfen.

Und dabei ist eins sicher: diese Arbeit kommt an – nicht nur in Lohmar, sondern auch in Köln, was der Erfolg der beiden Pänz beweist.

(Text + Foto: Mundartgruppe der Musik- und Kunstschule Lohmar / "Saach hür ens" Lohmar e.V.)

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Werbung


 

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor FROST
 
für Stadt Lohmar 
gültig von17.11 2018 00:00
gültig bis17.11 2018 09:00
 
Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -2 °C auf.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Wetter in Lohmar

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok