Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid hat den Rückrundenauftakt bei der CVJM Waldbrölmit 15:16 (8:7) verpatzt.

Die Zeichen standen bereits im Vorfeld äußerst schlecht. Mit Lütjen, Hünseler, Wetzler und Junge fehlte fast der komplette Rückraum verletzungsbedingt.  Dankenswerter Weise stellte sich Johannes Schorn kurzfristig zur Verfügung, so dass man zumindest einen Auswechselspieler auf dem Spielberichtsbogen aufführen konnte.

Das Spiel startete dann auch recht verhalten. Beide Mannschaften brauchten fast die komplette erste Halbzeit, um sich auf den Gegner einzustellen. Beide Abwehrreihen standen solide, so dass beide Angriffsformationen gezwungen wurden, reihenweise gute Möglichkeiten zu vergeben. Weder die Gastgeber aus Waldbröl noch die Wahlscheider Wölfe konnten sich absetzten. Mit 7:8 aus Sicht der Gastgeber baten die Schiedsrichter zur Pause.

In Halbzeit zwei sollte das Spiel geringfügig besser werden. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Angriffe wurden auf beiden Seiten nun konsequenter gespielt. Mit fortlaufender Spieldauer machten sich bei Wahlscheid aber der sehr dünne Kader und die fehlenden Wechselmöglichkeiten bemerkbar, da sich Carsten Wenzel nun auch noch verletzte. Trotzdem boten sich den Wölfen noch einige gute Konter- und Einwurfmöglichkeiten, welche aber nicht genutzt werden konnten. So endete das Spiel nach bescheidenen 60 Minuten mit einem 16:15 Sieg der CVJM Waldbröl.   

Weiter geht es für die Wahlscheider Wölfe am kommenden Sonntag, den 31.01.2016,gegen die, durch zahlreiche Landesligaspieler ergänzte, Reserve der HSG Gelpetal/Wallefeld. Das Spiel wird um 18 Uhr in der heimischen Jabachhalle in Lohmar angepfiffen.

Es spielten und trafen:
Bruch, Tischer (Tor), Schleiner (4), Wenzel (4/1), Lippke (2/1), Exner, Solbach, Meierjürgen, Holtschneider, Schorn (je 1).
Trainer: Markus Sauerbaum


Männliche D-Jugend: TuS Derschlag – TVW 2    7:16 (2:6)

Das Hinspiel hatte der TVW überaus deutlich mit 24:1 Toren gewonnen, weshalb der TVW in dem Rückanspiel am 24.01.2016 eindeutig Favorit war, auch wenn mit Paul Dévény ein wichtiger Spieler aufgrund seines Einsatzes in der C-Jugend fehlte.

Die erste Halbzeit war von vielen vergebenen Torchancen auf beiden Seiten geprägt. Daher stand es nach den ersten 20 Minuten zur Pause lediglich 6:2 für den TVW. In der zweiten Halbzeit entwickelte der TVW im Angriff schon aus der Abwehr heraus deutlich mehr Zug zum Tor. Da auch die Abwehr im Wesentlichen sicher stand und Nico im Tor eine gute Partie ablieferte, konnte sich der TVW bis Mitte der zweiten Halbzeit deutlich mit zum Teil mehr als 10 Toren absetzen. In der Schlussphase konnte Derschlag noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben, da sich der TVW einige vergebene Torchancen und Nachlässigkeiten in der Abwehr leiste. Erfreulich an der 2. Halbzeit war aus Sicht des TVW vor allem, dass viele verschiedene Spieler an den Toren als Passgeber oder Torschütze beteiligt waren.

Am 31.01.2016 spielt die D-Jugend um 12.30 Uhr (Treffen 11.30 Uhr) in der Jabachhalle gegen den VfL Gummersbach 2, den derzeitigen Tabellenführer. Da schon das Hinspiel sehr eng war und nur knapp verloren wurde, dürfte auch das Rückspiel reichlich Spannung versprechen.

Es wäre zudem schon, wenn sich – auch motiviert durch die Handball EM und die dortigen Leistungen der Nationalmannschaft – noch mehr Jungen im Alter von 10 bis 12 Jahre (Jahrgänge 2003 bis 2005) für den sehr vielseitigen und abwechslungsreichen Handballsport begeistern würden. Wir trainieren immer

Donnerstag von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr und
Freitag von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr
 in der Jabachhalle in Lohmar.

Jochen Beyer
(Trainer)


Weibliche E Jugend, Kreisliga Oberberg

TV Wahlscheid – JSG Nümbrecht Oberwiehl 6:15 (1:8)

Trotz einer sehr guten Leistung von Torhüterin SenabouReinartz verloren die Wahlscheider Mädchen deutlich gegen die Spielgemeinschaft aus Nümbrecht und Wiehl. Immer wieder scheiterten die Wahlscheiderinnen an der ausgezeichneten Nümbrechter Torhüterin und auch am mangelnden Rücklaufverhalten. So war Nümbrecht-Oberwiehl in der Lage, viele Gegenstoßtreffer zu erzielen. Zur zweiten Halbzeit ging ein Ruck durch die Mannschaft, das Rücklaufverhalten verbesserte sich deutlich wie auch zum Teil die Chancenverwertung.

Alle Spielerinnen hatten wiederholt viele Spielanteile und konnten wichtige Erfahrungen sammeln.

Das nächste Spiel findet am 31.1.16 in Engelskirchen gegen den Spitzenreiter SG Engelskirchen-Loope statt.

Tor: SenabouReinartz; Feld: Lucia Krings (4), Felina Höck (1), Nele Wester (1), Lea Wester, Alexandra Lorrig, Giulia Fuchs, Sarah Lecaux, Celina Krischen, Luca Kaufmann, Nina Dallmer
Trainer: Timo Pleuger, Fabian Reitz, Sascha Krings


Weibliche C - Jugend, Bezirksklasse

HSV Bockeroth – TV Wahlscheid 11:11 (5:4)

In einem jederzeit spannenden und hart umkämpften Spiel feierten die Wahlscheiderinnen gegen einen stark verbesserten Gegner, der im Hinspiel mit 17:4 besiegt wurde, immerhin ein Unentschieden. Kurzfristig musste Trainer Sascha Krings umdisponieren, da beide Torhüterinnen nicht zur Verfügung standen. So ging die starke Feldspielerin Mathilda Brück ins Tor und machte ihre Sache gut. Der TVW schaffte es kaum, gegen die energisch deckenden Gegnerinnen zu klaren Torchancen zu kommen – zu statisch und mit zu wenig Bewegung auf die Lücken wurde agiert. Der Kampfgeist stimmte jedoch – es wurde ein 8:10 Rückstand in eine 11:10 Führung kurz vor Schlussumgedreht. Bockeroth konnte durch einen der mehreren zweifelhaften Strafwürfe ausgleichen. Der letzte Torwurf des TVW fand jedoch nicht mehr den Weg ins Tor.

Tor: Mathilda Brück
Feld: Anna Lena van Dinter (4), Maike Sanders (3), Ina Teigelkötter (1), Alina Bernhard (1), Sarah Schürg (2), Lynn Jaeschke, Anne Werner, Antonia Höck, Kaya Meurer
Trainer: Sascha Krings


Männliche C- Jugend   TV Wahlscheid : HSG Gelpetal / Wallefeld

Leider waren die kleinen Wölfe in einen totalen Winterschlaf verfallen, leider konnten die Spieler nicht an die guten Leistungen aus der vergangenen Woche anknüpfen.

Von Anfang an waren die technisch gut ausgebildeten Spieler aus der HSG einfach aufmerksamer und im Durchschlag auch willensstärker.

Bei den Wölfen lief leider nicht viel zusammen, erst nach 40 Minuten wo es nichts mehr zu gewinnen gab, spielte man einige Angriffe mit dem Prädikat Handball.

Glückwunsch nach Gelpetal und wir bereiten uns auf das nächste Spiel vor, mit einem Gegner, der vielleicht zu schlagen ist.

Die Wölfe suchen weiter Nachwuchs in allen Altersklassen.

Trainer: Michael Schmidt

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Werbung


 

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor FROST
 
für Stadt Lohmar 
gültig von19.11 2018 20:00
gültig bis20.11 2018 10:00
 
Es tritt leichter Frost um -1 °C auf. In Tal- und Muldenlagen sinken die Temperaturen auf Werte bis -4 °C.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Wetter in Lohmar

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok