Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Antonia Höck
Antonia Höck
Lynn Jaeschke
Lynn Jaeschke

wC-Jugend HSG-Siebengebirge II : TV - Wahlscheid 22:22

Die Wölfinnen aus Wahlscheid holten nach einer unglaublichen Aufholjagd Ihren ersten Punkt in der Liga.

Die erste Viertelstunde spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe, mit einem leichten Vorteil für Wahlscheid. Leider ließ die Konzentration und der Wille zu gewinnen, etwas nach.

Das Team der HSG konnte sich bei einem 6:6 absetzen und die starke Torhüterin aus Siebengebirge vernagelte plötzlich Ihr Tor und hielt 5 Würfe der Wölfe in Folge.
Angeführt von der Halblinken Angreiferin der HSG, die wir zu dieser Zeit nicht im Griff hatten, ging es mit einem 7-Tore Rückstand zum Pausentee.
Handball ist eben Handball, unsere Wölfinnen kämpften nun mit einem unglaublichen Willen und kamen in den zweiten 25 Minuten Tor für Tor ran.

Das Spiel zeigte an Dramatik alles, 3 Minuten vor Ende konnten die Wölfe ausgleichen und beide Seiten waren runtergekämpft.
Jede Mannschaft hatte zum Spielende Chancen gehabt, das Spiel für sich zu entscheiden, die guten Schiedsrichter pfiffen das Spiel nach 50 Minuten mit einem gerechten Unentschieden ab.

Besondere Leistungen für den TV-Wahlscheid zeigte unsere D-Jugend Spielerin Alina Bernhard, die am Kreis für einige Tore verantwortlich war.
Sonst muss man einfach eine tollte Mannschaftsleistung anerkennen, die zum ersten Punkt in der Bezirksliga geführt hat.

Auf den Bildern: Lynn Jaeschke von recht außen und Antonia Höck von der Mitte.

Wie viel Wolf steckt in Dir? Finde es heraus: www.tvwahlscheid.de

 

Wie viel Wolf steckt in Dir? Finde es heraus: www.tvwahlscheid.de


TVW Herren 1 : TV Strombach 2   17 : 18

Neues Jahr, altes Spiel. Auch in 2017 bleibt das Pech ein treuer Begleiter der ersten Herrenmannschaft des TV Wahlscheid. Mit 17:18 (8:13) wurde das Spiel gegen den Tabellenführer TV Strombach 2 letztendlich unglücklich verloren.

Die erste Halbzeit begann denkbar schlecht für die Wahlscheider Wölfe. Die Gäste aus Strombach legten los wie die Feuerwehr und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Wahlscheid probierte den Mittelmann der Gäste von Anfang an aus dem Spiel zu nehmen, was dazu führte, dass die Wahlscheider Abwehr große Lücken offenbarte, welche die junge Strombacher Mannschaft auszunutzen wusste. Nach knapp einer viertel Stunde Spielzeit sah sich Trainer Jens Fach beim Stand von 2:9 gezwungen eine Auszeit zu nehmen. In der Folge schafften es die Hausherren nicht nur die Abwehr zu stabilisieren, sondern auch die Angriffe, welche bis dahin reihenweise an der Strombacher Abwehrwand abprallten, besser abzuschließen. Nach 30 gespielten Minuten baten die guten Schiedsrichter beim 8:13 aus Wahlscheider Sicht zum Pausentee.

In der zweiten Halbzeit wechselte Trainer Fach mit Michael Tischer für Matthias Bruch nicht nur den Torhüter, sondern auch die Abwehrformation, was von Erfolg gekrönt sein sollte. Strombach erzielte in den zweiten 30 Minuten nur noch fünf Tore. Die Wahlscheider Wölfe begannen nun zu kämpfen, was die Strombacher nachhaltig beeindruckte. Wahlscheid konnte den Rückstand Tor um Tor verkürzen. Nun schlichen sich aber wieder Undiszipliniertheiten in das Wahlscheider Spiel ein. Unnötige Zweiminutenstrafen und überflüssige weggeworfene Bälle verhinderten einen durchaus möglichen Erfolg gegen den Spitzenreiter der Kreisliga.    

Kommenden Samstag den 21.01.2017 gastiert der TV Wahlscheid bei der nächsten Spitzenmannschaft der Kreisliga, dem TV Gelpetal. Das Spiel wird um 18:30 Uhr in der Sporthalle Reininghauser Straße in Gummersbach angepfiffen.

Es spielten und trafen:
Tischer, Bruch (Tor), Wenzel (7/5), Lütjen (4), Hünseler (3), Schleiner (1), Gottreich (1), Lucassen (1), , Arendt, Flesch, Solbach, Holtschneider, Fach.  
Trainer: Jens Fach


TV Wahlscheid 2 – TV Strombach IV 25:24 ( 10:12 )

Einen überraschenden Sieg feierte die Zweite der Wahlscheider Wölfe gegen den Tabellendritten aus Strombach. Nachdem das Hinspiel, das der TVW ohne Wechselspieler bestreiten musste, nur hauchdünn verloren wurde , rechnete sich der TVW durchaus eine kleine Chance aus.

Wahlscheid führte schnell mit 4:2, Strombach nutzte jedoch TVW Schwächen und führte zur Pause schnell mit 10:12. Die Wölfe glichen aus, Strombach konterte und lag mit 20:23 fünf Minuten vor Schluss in Führung. Der TVW änderte seine Deckung, Keeper Daniel Heyne vernagelte sein Tor und Linksaussen Niklas Huysecom erzielte vier blitzsaubere Treffer in 4 Minuten zur Führung. Strombach glich per Strafwurf aus, es waren noch 30 Sekunden zu spielen. Ein Spielzug wurde angesagt, dieser funktionierte nicht wirklich, es ergab sich jedoch eine Lücke im Strombacher Block, die Sascha Krings von Halblinks zwei Sekunden vor Schluss zum glücklichen Siegtreffer nutzen konnte.

Beste Torschützen waren Linksaussen Niklas Huysecom und Joshua Dietz, der seinen 21. Geburtstag mit einer guten Leistung krönte.

Es spielten: Daniel Heyne (Tor); Niklas Huysecom, Raphael Dedenbach, Yannick Winkels, Joshua Dietz, Jochen Haas, Peter Hengstenberg, Christian Meurer, Jens Fach, Christoph Dreyer, Sascha Krings

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Werbung


 

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor FROST
 
für Stadt Lohmar 
gültig von17.11 2018 00:00
gültig bis17.11 2018 09:00
 
Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -2 °C auf.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Wetter in Lohmar

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok