Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Gelungener Saisonabschluss - Kleine Sensation geschafft

Tabellenletzter bremst den Meister im Siegeslauf.
Um es kurz zu machen, wir haben dem TuS Derschlag im letzten Spiel noch ein Schnippchen geschlagen, wenn man davon ausging, dass der TVW, als Schlusslicht der Tabelle, ein leichtes Opfer für die letzten 2 Punkte gehandelt wurde.

Auch wenn wir nur mit 2 Auswechselspielern antreten konnten und im Durchschnittsalter sicher doppelt so alt waren, wie der Gegner, konnten wir doch mit viel Kampfbereitschaft, Durchhalteparolen und einem herausragend starken Daniel Heyne im Tor, eine kleine Sensation schaffen. In Derschlag erwartete uns eine große Kulisse, da die Gegner im Anschluss ihre Meisterfeier begehen wollten. TuS Derschlag hatte am 12.11.2017 seine einzigen beiden Punkte abgegeben und war seitdem unbesiegt. So waren die Fans des TuS Derschlag mit Trommeln und Sirenen angereist und wir hatten immerhin unsere treue TVW Fan-Familie Lüdjen und meine Tochter Leoni als Fans im Rennen. Dies sollte sich noch für uns auszahlen ?. Es lief dann wie folgt:

Nachdem wir zu Beginn des Spiels vom Gegner überrannt wurden und schnell mit 0:4 in Rückstand waren, brauchten wir ein paar Minuten, um Fuß zu fassen. Dann konnten wir aber auch Stück für Stück wieder aufholen und erstmalig zum 8:8 ausgleichen. Bis dahin profitierte der Gegner, der uns hoffnungslos beim Spieltempo überlegen war, von unseren Fehlern und konterte uns ständig aus. Wäre da nicht schon eine Wand namens Daniel im Tor gewesen, hätte es sicher schon ziemlich düster für uns ausgesehen. Aber wir waren auch nicht ohne, denn mit Joshua Dietz und dem ewig ackernden Sascha Krings, hatten auch wir unser Sturm-Duo. Und nachdem Joshua mehrfach alleine vorm gegnerischen Tor an dem sicher gut haltenden Keeper gescheitert war, motivierten ihn alle, nicht aufzugeben und voll durchzuziehen. Bis zum Pausenpfiff lagen wir zwar noch mit zwei Toren hinten, aber wir waren in Lauerstellung. Es war nur die Frage, ob die Kräfte halten. In der Deckung stellten wir auf eine offensive 5:1 um, um dem wurfgewaltigen jungen Mittelspieler das Leben schwer zu machen. Und auch wenn wir nochmal auf 3 Tore Rückstand gingen, waren wir immer noch am Drücker, ja wir konnten sogar unsere Tempogegenstoßquote erhöhen, da Daniel ein ums andere Mal sensationell eingriff und dem Gegner das Tor verwerte. Aus dem Rückraum konnte Marc Mylenbusch für uns so manche Hütte machen und auch clever Markus Heinen am Kreis anspielen, der dann sicher versenkte. Aber besonders möchte ich Joshua Dietz loben, der sich toll in die Mannschaft einbrachte und es machte Spaß, zuzuschauen, wie er nach seinen ersten Fehlversuchen nicht aufsteckte und dann dem gegnerischen Torwart kraftvoll einschenkte, aber sich auch spielerisch immer mannschaftlich zeigte. Aber auch Sascha Krings hat für seinen unermüdlichen Einsatz ein großes Lob verdient. Es gab keine Sekunde im Spiel, wo Sascha nicht 120% gegeben hat. So konnten wir uns sogar auf 25:27 in Führung bringen, bevor wir dann am Schluss doch noch etwas unruhig wurden und kleine Fehler machten und so dann wenigstens, auch hier wieder durch Daniels Paraden, das Unentschieden sichern konnten.

Es ist sicher nicht vermessen, wenn ich sage, dass wir den Sieg sogar verdient hatten, denn in Bezug auf die vollbesetzte junge Auswechselbank des Gegners und unsere unermüdliche Ackerei, wäre das durchaus angemessen gewesen. Insofern kann Derschlag mit dem Punkt noch zufrieden sein.
Wir sind es auf jeden Fall, denn wir haben uns mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein tolles Abschiedsgeschenk aus dieser Saison gemacht!

Es spielten: Daniel (die Wand) Heyne im Tor, Andreas Reichelt, Marc Mylenbusch, Joshua Dietz, Jochen Haas, Henrik Meierjürgen, Sascha Krings, Markus Heinen und Christian Heyne

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok