Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

TV Wahlscheid 3 : Blue-White-Dynamite VfL Gummersbach e.V. 19 : 11 (9 : 8)

Gut gespielt und verdient gewonnen

Diesmal konnten wir in eigener Halle verdient zwei Punkte holen.
Auch wenn wir uns in der ersten Hälfte noch etwas schwer taten, weil wir eine recht schlechte Wurf- und Passquote hatten und auch in der Abwehr noch Schwächen zeigten, konnten wir uns gerade in der zweiten Hälfte deutlich verbessern und ließen dem Gegner kaum noch Raum, zum Erfolg zu kommen. Die wenigen Würfe, die noch durchkamen, konnte Daniel Heyne im Tor gut entschärfen.

Zunehmend konnten wir über Tempogegenstöße zum Erfolg kommen und uns zunehmend vom Gegner absetzen. Ansonsten bauten wir die Angriffe in Ruhe auf und spielten sehr diszipliniert den Ball um die Deckung, bis wir eine Chance zum Torwurf bekamen. Unsere Überlegenheit konnten wir dann in aller Ruhe bis zum Ende des Spiels auf ein sehenswertes 19:11 ausbauen. Lediglich 3 Gegentore ließen wir dem Gegner in der zweiten Hälfte noch übrig. Leider hatte sich Christian Meurer noch verletzt und musste ausscheiden, aber zum Glück hatten wir diesmal noch Auswechselspieler genug und hatten keine konditionellen Sorgen. So konnten wir in einer fairen Partie erstmals auch eine gute Leistung in Punkte umsetzen.

Es spielten: Daniel Heyne im Tor, Andreas Reichelt, Christian Meurer, Johannes Schorn, Christian Naaf, Sascha Krings, Marc Mylenbusch, Christian Cremer, Christian Windrich, und Christian Heyne

 

Herren 1 - SSV Overath

Am fünften Spieltag war es endlich soweit. Die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid hat das Lokalderby gegen den SSV Overath mit 23:20 (10:10) gewonnen.

Beide Mannschaften traten mit voller Bank an, so dass die anwesenden Zuschauer, zahlenmäßig überwiegend aus Wahlscheid gekommen, von einem temporeichen Spiel ausgehen konnten. Jedoch legten es die Gastgeber aus Overath darauf an, die Angriffe möglichst lange auszuspielen und so das Spiel zu verschleppen. Hiermit kamen die Wahlscheider Wölfe in der ersten Halbzeit nicht zurecht. In der Abwehr ließ man sich vom gemächlichen Spiel einlullen und im Angriff schloss man oftmals zu überhastet hab. Overath lag bis kurz vor Schluss des ersten Durchgangs stetig mit einem bis zwei Toren in Front. Erst in der 28. Spielminute gelang es den Wölfen auszugleichen. Mit einem 10:10 ging es in die Pause.

Overath kam besser aus der Kabine. Während die Wölfe noch immer Schwierigkeiten hatten zu ihrem gewohnt aggressiven Abwehrspiel zu finden, gingen die Hausherren mit 12:10 (35.) in Führung. Erst Mitte des zweiten Abschnitts fanden die Wahlscheider Wölfe zu ihrem Spiel. In der Abwehr wurde nun konsequent gedeckt und im Angriff die Konzeptionen ausgespielt. Ergebnis war die erste Führung beim 19:20 (50.).  Die Wahlscheider Wölfe spielten nun als Mannschaft geschlossener und kauften in den entscheidenden Momenten den Gastgebern den Schneid ab. In den Schlussminuten wurde es hektisch. Der SSV versuchte den Rückstand zu egalisieren, aber die Gäste aus Wahlscheid behielten kühlen Kopf und erzielten die Tore zum Sieg. Beim 23:20 pfiffen die guten Schiedsrichter Bartoszewicz das Spiel ab.

Kommende Woche ist für die Wahlscheider Wölfe wieder spielfrei. Weiter geht es am Sonntag, den 02.12.2018 gegen den Aufsteiger SV Frielingsdorf. Das Spiel im heimischen Forum beginnt um 18 Uhr.

TV Wahlscheid: Bruch, Tischer (Tor), Lütjen, Weber (je 6), Huysecom (3), Lipke (2), Arend (2/2), Hünseler, Schleiner, Flesch, Dedenbach (je 1), Solbach, Meierjürgen, Exner.
Trainer: Rainer Waberzeck

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok