Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Gut gelaufen, die am Samstag 08.09. durchgeführte Wanderung durch`s  idyllische Kasbachtal. Dazu hatte der Wettergott ein Einsehen und bescherte den 20 Wandersleut` das passende Wetter. Von Donrath aus ging`s in Fahrgemeinschaften nach Linz am Rhein. Dort wurde der Schienenbus bestiegen, der uns in 20 Minuten zum Ausgangspunkt unserer Wanderung hoch zum Bahnhof Kalenborn (363m N.N.) transportierte, Nostalgie pur. Dem Gefährt entstiegen ging es teils im Gänsemarsch, teils in Grüppchen talwärts. Die kurzweilige Strecke hat mit dem plätschernden Kasbach einen ständigen Begleiter. Auch die Bahnlinie verläuft meist in unmittelbarer Nähe zur Wanderroute, die im Verlauf mehrfach die Strecke mittels Unterführungen, Brücken und einem Viadukt kreuzt. Abwechslung und Sehenswertes wird auf ganzer Länge des Wanderweges geboten. Neben vielfältiger Natur mit urwüchsigem, duftendem Gehölz, bizarren Fels- und Gesteinsformationen, hat der Weg in Teilen den Charakter einer Allee. Kilometer später - in Höhe Ockenfels mit der gleichnamigen Burg talwärts gehend - öffnet sich genießerisch der Blick auf das Rheinpanorama.

Auf etwa halber Strecke wurde in der Alten Brauerei Einkehr gehalten, wo wir Rast machten, uns stärkten und das Areal mit seiner Vielfalt an Attraktionen erkundeten. Denn dort gibt es - neben urigem Weinkeller, einem rustikalen Brauhaus, zahlreichen alpenähnlichen Hütten mit Bewirtung – auch ein reichhaltiges Angebot an Holzgeschnitztem, an Trödel, Althergebrachtem und Gegenständen aus allen Lebens- und Arbeitsbereichen, bis hin zu Traktoren, Autos etc. aus  vorigem und vorvorigem Jahrhundert. Manches lud zum Schmunzeln ein, anderes konnte begeistern – insgesamt ein lohnenswerter Zwischenstopp.

Zurück am Bahnhof Linz wurde nach überwundenen 270 Höhenmetern und ca. 12 km Wegstrecke die Heimreise angetreten. Hier ein paar bildhafte Eindrücke des Tages:

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok