Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Auch im letzten Spiel des Jahres tritt die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheidweiter auf der Stelle. Gegen die dritte Mannschaft des HC Gelpe/Strombach setzte es eine 31:35 (15:16) Niederlage.

Die Gäste aus dem Oberbergischen spielten die ersten 10 Minuten in Unterzahl, was sich aber eher als Nachteil für die Wahlscheider herausstellte. Die Abwehr schaffte es nicht das Zusammenspiel des spielbestimmenden Mittelmanns des HC mit seinem wuchtigen Kreisläufer zu unterbinden. Immer wieder kamen die Anspiele an und wurden zielsicher verwandelt. Erst als die Gäste vollzählig waren, kamen die Wahlscheider Wölfeetwas besser mit dieser Situation zurecht, schafften es aber nicht, die Anspiele an den Kreis über die restliche Spielzeit zu verhindern. Gerade in der Schlussphase der Partie führte diese Variante immer wieder zu leichten Torerfolgen der Gäste.In Halbzeit zwei fand auch wieder die Abwehr der Wahlscheider Wölfe zu ihrem gewohnt aggressiven Spiel. Insgesamt wurden aber zu viele technische Fehler produziert, was den Gästen in die Karten spielte. Das Manko der letzten Wochen blieb auch Sonntagabend der Angriff der Wahlscheider. Zurzeit werden zu viele klare Torchancenvergeben.

Jetzt geht es erstmal in die Weihnachtspause. Die Mannschaft wünscht allen Zuschauern und Unterstützern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Wieder auf die Platte geht es dann am 27.01.2019 um 17 Uhr im heimischen Forum gegen den TV Wallefeld 2.

TV Wahlscheid: Bruch, Tischer (Tor), Weber (7), Lütjen, Solbach (je 5), Hünseler, Lipke (je 3), Huysecom, Schleiner,Flesch(je 2), Dedenbach (1), Arend (1/1),Meierjürgen,Dietz.
Trainer: Rainer Waberzeck



Wieder geht ein ereignis - und erfolgreiches Jahr seinem Ende entgegen, und „Saach hür ens“ Lohmar e.V. möchte sich bei allen bedanken, die durch den Besuch unserer Veranstaltungen mit dazu beigetragen haben, dass wir mit großer Zuversicht die Planungen für das neue Jahr in Angriff nehmen können, denn wir wollen Vieles genauso wieder machen, Einiges anders und noch viel mehr.

In der Regel volle Veranstaltungsräume und Säle und sichtlich zufriedene und begeisterte Besucher stimmen uns froh und lassen darauf schließen, dass das, was wir anbieten, gut ankommt – sei es unsere nun schon traditionelle Karnevals- Kostümsitzung, Mitsing – und Mundartkonzerte, „Schwad-Ôvende“, Abende mit „Krätzjer unn Verzällcher“, unser Mundart-Seminar (erstmals in Eigenregie), Stammtisch- Abende für unsere Mitglieder oder die Beteiligung an Lohmars romantischem Familien- Weihnachtmarkt im alten Kirchdorf. Insgesamt durften wir uns in diesem Jahr erneut viele Male in den städtischen Veranstaltungskalender eintragen, und so soll es im kommenden Jahr auch wieder werden.

Auch bedanken möchten wir uns bei allen Helfern, Gönnern und Sponsoren, durch deren tatkräftige Unterstützung wir erneut ermutigt wurden, unsere Vorhaben in Angriff zu nehmen und mit Erfolg durchzuführen.

So wünscht “Saach hür ens“ Lohmar e.V. nun ein „Frohes Weihnachtsfest“ und alles Gute für das neue Jahr, das für uns mit der 6. Großen Kostümsitzung am 16. Februar 2019 in der Jabachhalle beginnt.

„Hück noch Adventsduff övverall
unn bahl is widder Karneval“

Ihr/euer
“Saach hür ens“ Lohmar e.V.
www.saachhuerens.de



Auch dieses Jahr fand wieder unter großem Andrang das traditionelle Nikolausturnier der Tischtennisjugend des TV Donrath statt. Gespielt wurde in zwei stärkeren Gruppen und einer Gruppe mit neuen Spielern, so dass hier in jedem Spiel beim Kampf um die Nikoläuse für Spannung gesorgt war.
Die Gruppenersten der beiden stärkeren Gruppen spielten sodann das Endspiel unter sich aus und nach hartem Kampf gewann Jakob Schüller mit 16:14 im 5. Satz gegen Luca Mazzola. In der Gruppe der neuen Spieler war Paul Pieniak erfolgreich.

Doch egal ob erster Sieger oder zweiter Sieger, reichlich beschenkt wurden alle Teilnehmer, so dass die Freude über das Event sehr groß war.

Alle neuen Spieler konnten hierbei problemlos Kontakte und Freundschaften zu den Mitspielern knüpfen.

Wir freuen uns schon sehr auf die Wiederholung des Turniers im nächsten Jahr. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen. Die Trainingszeiten sind dienstags und freitags von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr. Allen Mitgliedern, Interessenten und Freunden des TV Donrath wünschen wir auf diesem Wege ein besinnliches und fröhliches Weihnachtsfest und ein guten Rutsch ins Neue Jahr.



Anfang Dezember war es endlich soweit: Ein komplett neues Team vertrat zum ersten Mal den MSC Wahlscheid e.V. beim offiziellen Trainingstag des ADAC Simracing Cups 2018/19, ausgetragen vom ADAC Mittelrhein & Nordrhein.

Das SIM Racing steht für Simulator Racing und wird nicht auf einer echten Rennstrecke, sondern an einem professionellen Race Simulator durchgeführt. Der Deutsche Motorsport Bund, kurz DMSB hat diese Form des Motorsports dem auf einer normalen Rennstrecke mit realen Rennfahrzeugen ausgeführten Sport gleichgestellt.

Auch in dieser jungen und neuen Sportart ist der MSC Wahlscheid mit seinen schnellen Aktiven am Start. Im MSC fand sich ein Team junger Enthusiasten die sich der Herausforderung stellen wollen. Der ADAC Digitlcup besteht aus 1 Trainingslauf und 4 Rennläufen, die in unterschiedlichen regionalen Locations durchgeführt werden.
Anstatt echter Rennwagen erwartet die Teams Rennsimulatoren die aber einem echten Cockpit in nichts nachstehen.

Das junge Team mit den beiden Sportleitern des MSC , Walter Hornung und Stefan Kusch
Das junge Team mit den beiden Sportleitern des MSC , Walter Hornung und Stefan Kusch
Der Racer in voller Konzentration
Der Racer in voller Konzentration

An dem Testtag hatte das Team unter der Leitung von Alexander Brauer, welches in der Amateurklasse mit einem virtuellen BMW Z4 GT3 antrat, die Möglichkeit, den Grand Prix Kurs des Nürburgrings zu befahren. Der Fokus der jungen Mannschaft lag darauf insbesondere Erfahrungen auf dem ungewohnten Simulator Actoracer zu gewinnen, sowie der Übung verschiedener Abläufe wie Fahrerwechsel und Einstellung verschiedener Sitzpositionen zu trainieren.
Neben dem Teamchef Alexander, amtierender Meister der Cup und Tourenwagentrophy auf einem echten Renault Clio sind Benedikt Wiencke, Lukas Gemein und der Nachwuchspilot Linus Kusch über die virtuelle, lasergescannte Rennstrecke des Nürburgring Grandprix Kurs gerast.

Nach einer zweistündigen Trainingsphase hatte jedes Team die Möglichkeit, an zwei Einzel- und drei Teamrennen teilzunehmen. Im ersten Einzelrennen erreichte Alexander Brauer den zehnten Platz, bei insgesamt 18 gestarteten Teams.
Im zweiten Einzelrennen gelang dem Youngstar Linus Kusch ein beachtlicher achter Platz.
Beim ersten Teamrennen, gefahren von Lukas Gemein und Alexander Brauer, wurde im Qualifying die vereinsinterne Bestzeit durch Lukas Gemein mit 1:27,875 erreicht, was einem 6 Platz bei 18 Teams sicherte.

Benedikt Wiencke und Lukas Gemein konnten im nächsten Rennen mit dem 4. Platz die beste Platzierung unseres Vereins an diesem Tag erreichen. Im letzten Rennen des Tages wurde dann als Abschluss nochmal die achte Position von Benedikt Wiencke und Linus Kusch erreicht.

Somit verlief der erste Trainingstag in der jungen Sportart sehr erfolgreich. Die junge Mannschaft die das Simracing Team vom MSC Wahlscheid bildet freut sich schon auf die ersten Wertungsrennen, das für den 05.01.2019 angesetzt ist.

Für Informationen rund um das Thema Sim Racing oder um Fragen zum Motorsport oder einfach nur um interessante Benzingespräche zu führen, eignet sich der immer am ersten Donnerstag im Monat ab 20:00 Uhr im Restaurant „Aueler Hof“ in Wahlscheid stattfindende Clubabend sehr gut. Hier sind Gäste immer willkommen.

Informationen finden Sie auch unter www.msc-wahlscheid.de



Kindergarten Heide (Foto: Norbert Rautenberg)
Kindergarten Heide (Foto: Norbert Rautenberg)
Kindergarten Weegen (Foto: Norbert Rautenberg)
Kindergarten Weegen (Foto: Norbert Rautenberg)

Die Traktorfreunde „Draach op de Aaß“ blickten in fröhliche Gesichter der Kindergartenkinder, die mit der Sonne um die Wette strahlten.

Bei der diesjährigen Spendenaktion der Traktorfreunde erhielten die Fördervereine der Kindergärten Sternschnuppe in Lohmar Weegen und des katholischen Kindergartens in Lohmar Heide eine Spende von jeweils zweihundert Euro.

Die mitgebrachten Traktor Oldtimer wurden von den Kindern bereits mit großer Spannung erwartet. Natürlich durften sie auch darauf herum klettern und dann stolz für ein Erinnerungsfoto probesitzen.

Das Geld stammt aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf beim diesjährigen Treckertreffen der Traktorfreunde in Lohmar Breidt. Diese Spendenaktion hat Tradition. Seit elf Jahren finden diese Treckertreffen anfangs in der Gebermühle, dann in den letzten Jahren in Breidt statt, und seitdem wurden die Erlöse gespendet.

Zahlreiche Einrichtungen in Lohmar und Seelscheid durften sich bereits darüber freuen. Neben den beiden Kindergärten wurde in diesem Jahr auch das Kinderhospiz in Olpe mit einer fünfhundert Euro Spende bedacht.



HSG Siebengebierge Thomasberg : Wahlscheider Wölfe 32:15 (18:7)

Am Sonntag durften die jungen Wölfe in das Siebengebierge reisen um sich mit den Mädels zu messen.
Michael Schmidt musste sich krank abmelden aber dafür sprangen Laura Rehse und Ivanka Hanek ein,
beide Frauen helfen dabei die Mädels weiter zu entwickeln und haben auch den entsprechenden Hintergrund.
Laura hat die Ausbildung bei Bayer Leverkusen bis in die A-Jugend Bundesliga genossen.

Nach wie vor, ist es schwer in der Oberliga zu bestehen, es lässt sich aber weiter ein aufsteigender Trend feststellen,
unsere Torfrau Viktoria konnte drei 7m entschärfen und die Wölfe haben das zweite Spiel über 15 Tore geworfen und dabei wieder einige 100%ige liegen gelassen.

Ziel der Trainer ist es alle Spielerinnen einzusetzen und weiter zu entwickeln.
Wir beginnen bereits mit den Planungen für die nächste Saison
und werden einen Teil der Spielerinnen in das B-Jugend Training einbauen.

Die gute Entwicklung im Aggertal geht weiter, fordert momentan aber auch viel Verständnis bei Eltern und Spielern,
die sich wünschen, dass man bereits in der sportlichen Entwicklung weiter ist.
Dabei gilt es unsere Topspielerinnen weiter zu fördern und unsere Handballstarter dürfen dabei nicht verloren gehen,
dieser Spagat ist nicht immer einfach, aber mit der guten Unterstützung von Laura und Ivanka,
haben wir nun auch Trainer die uns helfen allen Mädchen gerecht zu werden.

Die Wölfe kämpfen weiter und wir werden in dieser Saison auch noch einige Punkte sammeln! Die Einstellung stimmt!

Es spielten für die Wölfe: Viktoria Reinhardt Lea Wester, Alina Bernhard, Senabou Reinartz, Lucia Krings, Ina Teigelkötter,
Yoko Siewert, Leonie Rösler, Nele Wester, Alexandra Lorrig, Pauline Binder, Nina Dallmer,
Trainer: Laura Rehse, Ivanka Hanek



Die Teilnehmer
Die Teilnehmer
Die Finalisten
Die Finalisten

Auch in diesem Jahr fanden unter Rekordbeteiligung am 01.12.2018 die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung des TV Donrath statt.
Gespielt wurde wie im Vorjahr ein Vorgabeturnier, bei welchem ein Punkt Vorsprung pro 70 TTR-Punkte vorgegeben wurde. Damit war in fast allen Spielen für Spannung gesorgt.

Nach der Gruppenphase, in der Jeder gegen Jeden spielte, erfolgten im einfachen K.O.-System Viertelfinale, Halbfinale und das Endspiel.

Das Endspiel bestritten Johannes Schleicher und Gian Marco Giacu. Das Spiel war in den Sätzen jeweils knapp und endete 3:0.

In der Doppelkonkurrenz waren Mathias Rusert sowie Heiner Scheffers gegen Johannes Schleicher und Luca Mazzola mit 3:0 erfolgreich.

Wie in jedem Jahr ging die Abteilung nach den hochklassigen Endspielen zum gemütlichen Teil über, so dass in geselliger Runde eine Nachbetrachtung der spannenden Spiele erfolgen konnte.

Wir freuen uns schon auf die Wiederholung des Turniers im nächsten Jahr.



Hans-Heinz Eimermacher
Hans-Heinz Eimermacher
Gina-Maria Berndt
Gina-Maria Berndt

Am Freitag, den 7.Dezember 19:00 Uhr
in der ev. Christus-Kirche, Hauptstr. Lohmar

Eine (nicht nur) Mundart-Veranstaltung bei freiem Eintritt
Weihnachtliche Lieder, Gedichte und Verzällche unter der Mitwirkung von:

Turmbläser des Lohmarer Blasorchesters
Jugend-Chor Lohmar
„Saach hür ens“
Gina-Maria Berndt - The Voice Kids Talent 2018
Männerchor „Liederkranz“ Birk
Quartett „Schäng-Bum“

Moderation und Beiträge von Hans Heinz Eimermacher

Dazu gibt es, ab 18:00 Uhr, ein kulinarisches Angebot im ev. Gemeindehaus.

Anmerkung der Redaktion:
Gina-Maria war Thema der Quizfrage im ersten Türchen im Adventskalender auf in-lohmar.de



Unterkategorien

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok